Google Chrome: Pimp my Google Reader

Der Google Reader ist eines meiner absoluten Lieblings-Werkzeuge. Immer und überall meine Feeds lesen. Sieht in der Standardlieferung zwar etwas karg aus, aber für den Firefox gibt es dafür ja Erweiterungen, um den Reader zu pimpen. Wer Google Chrome nutzt und den Google Reader „in schön“ erleben will, der sollte ebenfalls eine Erweiterung installieren:

Die Google Chrome Erweiterung heisst Google Reader Snow Leopard (seit wenigen Augenblicken online!) und kann selbstverständlich nicht nur unter OSX benutzt werden. Finde ich persönlich zig Mal besser als den trockenen Standard. Übrigens: wer den Mac-oresken Stil nicht mag, der kann sich auch Reader Plus anschauen – da habt ihr dann mehrere Themes zur Auswahl.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Finde „Reader Plus“ (http://goo.gl/bswm) etwas besser, da es viel mehr Themes zur Auswahl gibt…

  2. Danke, habs reingeommen!

  3. Ah, das kannte ich bisher nur als User Script.
    Mir gefällt allerdings Helvetireader mit Abstand am besten – viel Platz zum Lesen und minimalistisches Design 🙂
    Funktioniert auch einwandfrei mit Chrome.

    http://helvetireader.com/

  4. Ich benutze auch Helvetireader, so wie Nils. Gefällt mir persönlich am Besten, auch weil es so übersichtlich ist.

  5. Hm, Multicon sieht interessant aus, danke ;-).

  6. Kann der Google Reader auch mit Dynamische Lesezeichen umgehen? Ich abboniere nur dynamsiches Lesezeichen, und im Firefox macht das Brief v1.2.5 Wenn das für Google Chrom auch geht dann steige ich bald um, muss nur noch Roboform bald mal gehen

  7. Also den Helvetireader nutze ich auch am liebsten, einfach nur einfach 🙂

    Die „preview“ Funktion vom Reader Plus ist auch erste Sahne…sehr nützlich, sparrt tabs 😉

  8. Mike: Dynamische Lesezeichen sind Feeds.

  9. @Caschy : ohhh …sorry wusste ich nicht *schäm

  10. @ mike:
    Vielleicht ist das ja was für dich 😉
    http://bit.ly/bpUAGN

  11. @CocaineRodeo:Danke , schaue ich mir mal an

  12. finde es bedenklich, dass reader plus zugriff auf die inhalte ALLER webseiten haben will… sehr bedenklich…

    edit: selbiges gilt für helvetireader… deren autor schreibt auf der website zwar, dass das nicht der fall sei und man wohl nur ne gescheite chrome extension machen müsse damit das problem nicht mehr auftrete, aber gemacht hat ers bisher halt auch nicht… werd mir morgen ma das script anschaun… wenns so is, wie der autor behauptet, dann wird das mein neues google reader theme… sieht wirklich sehr schick und aufgeräumt aus…

  13. Prima Sache! Danke dafür!

    Würde Chrome gerne mehr nutzen – was mich allerdings massiv stört: Ich hab bislang keine Möglichkeit gefunden, dass sich ein neues Tab öffnet, wenn ich bspw. ein Lesezeichen öffne oder eine neue Domain eingebe. Ich weiß, STRG und T wäre eine Möglichkeit, welche mir aber nicht wirklich gefällt. Kennt hier vielleicht jmd. eine Erweiterung für Chrome wie z. B. Tab Mix Plus für den Firefox?

  14. In Firefox nutze ich für den Google Reader die Erweiterungen „Better Greader“ (schneller Überblick mit verschiedenen Farben für die Feeds) und „Google Reader Watcher“ (Meldet neue Artikel).

    Man kann prima die Vorschauen der Artikel aufklappen – außer bei Feeds, die anstatt einer Zusammenfassung direkt den kompletten Artikel zeigen! Gell, Caschy? 😉

    Falls du das abstellen könntest, wär’s nett. So nebenbei (bin ich der Erste, der danach fragt?) …

  15. Hi,
    also ich schwöre auf Feedly wenns stylisch sein soll
    Gruß
    Andi

  16. Jau, Feedly ist unschlagbar…

  17. Was ist eigentlich mit Camp-Firefox los?

  18. In punkto Feedreader geht nichts über Netvibes, besonders nicht über die in der Reader-View integrierte Webseiten-Ansicht. Klasse Sache! Außerdem kann der Reader immer offen sein, ohne dass man ständig in Google eingeloggt ist…
    http://www.netvibes.com

  19. Dafür biste ständig in Netvibes eingeloggt m(

  20. Moin, schaut euch doch mal http://rsslounge.aditu.de/ an.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.