Firefox 15 und Portable Firefox 15 erschienen

Mozilla hat Firefox 15 für Android, Windows, Mac und Linux freigegeben. In Version 15 soll der Speicherverbrauch, der von Erweiterungen verursacht wurde, deutlich reduziert worden sein. Auch werden ab Version 15 die Aktualisierungen des Browsers im Hintergrund ausgeführt, wie ich es hier schon neulich beschrieb. Weiterhin ist der Support für V3 des SPDY Netzwerk-Protokolls eingearbeitet worden. Das Changelog befindet sich hier.

Wie immer habe ich die aktuelle Version von Firefox in ein kleines Paket geschnürt, welches ihr euch direkt von meinem Server laden könnt. Einfach entpacken und mit dem FirefoxLoader starten. Ideal für USB-Sticks oder zum Ausprobieren. Viel Spaß damit! Download Portable Firefox 15.

Auch die Android-Version wurde mit einigen Verbesserungen veröffentlicht. Sie kommt mit der neuen Native UI auch für Tablets daher und besitzt die neue  Awesome Bar. Auch soll Firefox 15 für Android schneller starten und Tabs lassen sich per Swipe schließen. Wechselwillige können Lesezeichen aus dem Standardbrowser von Android importieren. Auch lassen sich nun aus dem menü heraus die Desktop-Ansichten von Webseiten anfordern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. @ Sören

    Hier im Hause herrscht die recht vernünftige Meinung, mit aufbereiteten Laptops zu arbeiten. Aus Kosten- und auch aus Umweltschutzgründen – letzteres mag gerne in Zweifel gezogen werden.

    Damit ist klar, daß aus 4 bis 8 GB meistens 512 MB RAM werden und sich damit die Aufrüstbarkeit ausschöpft. Laptops weisen da bekanntlich Grenzen auf. Wenn Mozilla nur noch im GB-Bereich denkt, muß man das zur Kenntnis nehmen und den Browser abhaken. Firefox 15 habe ich im Auslieferungszustand mit deaktivierten Scripten und somit auch ohne Flash getestet. Das Ergebnis ist bekannt.

    Dein zweiter Absatz ist sicherlich gut gemeint, liefert aber genügend Argumente, um Firefox in die Bastelecke zu stellen.

    Und nein, wir haben sonst keine Probleme, ganz im Gegenteil. Auf allen Laptops läuft Windows XP mit hübschem Zune-Theme, der aktuelle Opera Browser (samt Flash und nur um urlfilter.ini erweitert) mit ca. 80 MB RAM-Belegung und daneben WordPerfect mit 11 MB nebst Outlook für Google-Mail mit 31 MB. Das macht auf älteren Geräten keine Probleme, da geht selten der Lüfter an und das System ist stabil.

    Warum also sollten neue Computer angeschafft werden, nur um den Speicherbedarf von Firefox 15 zu befriedigen? Das ist eine kaufmännische Entscheidung und mag aus Sicht des Mozilla-Begeisterten schwerlich nachzuvollziehen sein. Die Realität sieht aber auch in anderen Firmen so aus, daß die Hardware durchaus 10 Jahre alt ist. Firefox, Thunderbird und Libre/OpenOffice funktionieren damit halt nicht flüssig.

    Und was man so aus teilweise nicht ganz unbekannten Medienhäusern hört, steht Hardware-Aufrüstung in der Verwaltung auch recht weit hinten auf der To-Do-Liste.

  2. 512MB RAM ist für mich unter gar keinen Umständen nachvollziehbar, auch nicht aus den genannten Gründen. Das ist aus heutiger Sicht unzureichend. Und das kannst du beim besten Willen keinem Software-Hersteller der Welt ankreiden, wenn im Jahr 2012 Software auf Hardware nicht mehr so gut läuft, welche aus dem digitalen Mittelalter stammt. Und Mozilla setzt 512MB RAM voraus, also bitte keine falschen Behauptungen, Mozilla würde in Gigabyte denken. Vom Anschaffen eines neuen Computers hat außerdem niemand geredet. Auch Notebooks können mit mehr RAM ausgestattet werden und Kosten spielen bei RAM ja wohl keine Rolle, das kostet doch praktisch nichts, vor allem nicht, wenn man den Mehrwert betrachtet. Das sind nur Ausflüchte. Oder besser gesagt: Das einfache Weiterschieben des Schwarzen Peters.

    Auch den Absatz mit der Bastelecke kann ich nicht nachvollziehen. Du kannst mit jeder Software Probleme haben, das hat ja nichts mit Firefox zu tun. Ich habe dir eine Anlaufstelle genannt, wo man dir vielleicht helfen kann, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Wenn du natürlich lieber vor Problemen davonläufst und lieber das Programm wechselst als das Problem zu beheben, dann ist das dein gutes Recht. Ich würde mit der Situation zwar anders umgehen, aber da ist wohl jeder verschieden.

  3. @ Sören

    Deine Selbstgefälligkeit in Ehren aber es kann nicht schaden, sich mit der IT-Wirklichkeit und kaufmännischen Zwängen in mittelständischen Unternehmen vertraut zu machen. Dein „Mittelalter“ ist häufiger als Du vermuten möchtest.

    Oder denken IT-Menschen wirklich so, daß der Kunde immer die neueste und beste Hardware besitzen muß, um die Träume der Nerds umzusetzen?

    „Ich habe dir eine Anlaufstelle genannt, wo man dir vielleicht helfen kann, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Wenn du natürlich lieber vor Problemen davonläufst und lieber das Programm wechselst als das Problem zu beheben, dann ist das dein gutes Recht. Ich würde mit der Situation zwar anders umgehen, aber da ist wohl jeder verschieden.“

    Prima, Du bezahlst unseren Investoren 12 state-of-the-art Computer und dann kannst Du hier zaubern wie Du möchtest. Wäre das was?

    Obwohl Deine Argumentation eher wie eine beklemmende Mozilla-Predigt klingt. Doch mit Fundamentalisten kann man nicht arbeiten. Der einzige mit einem Problem bist augenscheinlich Du.

    Get a life. End of!

  4. Vielleicht solltest du dich mal mit der Wirklichkeit befassen, wie wäre das? Deine Probleme sind hausgemacht. Niemand muss die neuste Hardware besitzen, das ist Unsinn und hat auch niemand behauptet. Aber niemand kann erwarten, dass er keine Probleme bekommt, wenn er Hardware einsetzt, welche vor zehn Jahren aktuell war. Das ist naiv von dir. Und du machst nichts weiter, als die Schuld einfach weiterzugeben statt dich mit den Ursachen zu befassen und diese zu beheben. Ist ja auch wirklich sehr bequem, wenn einfach immer die anderen Schuld sind.

    Da du offensichtlich nur auf Ärger machen aus bist und gar nicht an einer Problemlösung interessiert bist, hatte ich wohl Recht mit der Feststellung, dass es sich bei dir nur um einen Troll handelt. Damit bin ich nun auch raus aus dieser „Unterhaltung“.

    PS: Ich habe null Probleme. Ausnahmslos alle Programme schnurren ohne Absturz oder Hänger. Und habe ich Probleme, bin ich in der Lage, diese zu beheben, und schon gar nicht mache ich andere Leute dafür verantwortlich, wenn ich selber die Probleme zu verantworten habe. Da musst du dich nicht sorgen.

  5. @GB, Sören
    Ich habe letzten Monat einen alten Dell (P4, 500 MB, XP) von einem Bekannten bekommen (zum Verschrotten, konnte mich aber noch nicht dazu überwinden). Firefox läuft auf der Kiste ohne Probleme.

  6. @Hans: Danke. Das unterstützt nämlich meine Aussage, dass es kein grundsätzliches Problem mit seinem unterdimensioniertem RAM ist (wie gesagt, 512MB ist genau das, was Mozilla auf der Webseite vorgibt) und gb sein Problem beheben könnte – wenn er es denn überhaupt wollte. Aber wer weiß, ob er überhaupt ein Problem mit Firefox hat und nicht einfach nur „Stimmung“ machen will…

  7. 512mb ram? das lässt sich ja wohl nicht anders als digitales mittelalter bezeichnen. 512mb war vor ca. 10 jahren standard.

    selbst für ein mittelständisches unternehmen ist das ja schon bemerkenswert knausrig. wenn man nichtmal 50€ pro mitarbeiter für ein paar jahre altes gerät ausgeben kann, dann sollte man vielleicht langsam den insolvenzverwalter kontaktieren.

  8. Ich habe gestern und heute bestimmt 20x versucht die http://stadt-bremerhaven.de/Downloadordner/Firefox/Portable_Firefox_15.zip herunter zu laden. Aber jedes mal bleibt der Download bei knapp 20 MB von 53,8 MB hängen und schließt sich dann. Ist das File beschädigt oder woran liegt das?

  9. @Mark: Bei mir funktioniert der Download ganz normal. Extra für dich ausprobiert 😉

    Ich nutze die Version Firefox Beta (15.0). Auch nach einem Update ist es angeblich die Beta-Version. Gibt es 2 Versionen? Ein offizieller Release und parallel dazu eine Beta?

  10. Was mir soeben aufgefallen ist: wenn ich eine Seite aufrufen möchte die bereits in einem Tab geöffnet ist, dann bin ich jetzt nicht mehr gezwungen die „Wechseln zum Tab“-Funktion zu nutzen. Sehr gut. 🙂

    Und zum Thema „Speicherbedarf“: momentan verbraucht mein Firefox ca. 1 (von 8) GB RAM, wobei viel zuviele Tabs geöffnet sind. 😉 Chrome würde, zumindest war es der Fall als ich ihn das letzte Mal getestet habe, etwas mehr verbrauchen. Was die Performance betrifft hat Firefox in den letzten Versionen ordentlich zugelegt. Nachdem ich zwischendurch auch mit dem Gedanken gespielt habe auf Chrome umzusteigen, sehe ich da aktuell keinen Grund zu.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.