Anzeige

„Final Fantasy XVI“ soll actionlastiger werden

Laut dem verantwortlichen Produzenten des Spiels „Final Fantasy XVI“ solle das kommende JRPG actionlastiger werden als die Vorgänger. Jedenfalls hat das Naoki Yoshida gegenüber japanischen Medien bestätigt. Dennoch solle die Geschichte natürlich ein wichtiges Fundament bleiben.

Ich selbst spiele die Titel der Reihe seit „Final Fantasy VI“, welches bis heute auch mein Favorit geblieben ist. Dahinter rangiert dann wohl „Final Fantasy IX“. So konnte ich mit dem zunehmenden Science-Fiction-Einfluss nie komplett warm werden. Insofern gefällt mir schon einmal ganz gut, dass „Final Fantasy XVI“ in ersten Videos wieder etwas mehr in die namensgebende Ecke, eben Fantasy, zurückzugehen scheint.

Allerdings solle es  trotz zunehmender Action laut den Entwicklern einen Spielmodus geben, in dem die Kämpfe sehr einfach seien, sodass Spieler sich auf die Geschichte konzentrieren könnten. Außerdem sei es geplant, mit „Final Fantasy XVI“ zu zeigen, welche Schwierigkeiten das Erwachsenwerden mit sich bringe. Klingt also nach einem Reifungsplot, wie er recht typisch für JRPGs ist.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.