Fences: Ordnung auf dem Desktop schaffen

Ich hasse Unordnung auf dem Desktop. Icons eh. Dehalb hatte ich bereits im Februar die Betaversion von Fences vorgestellt. Die Software schafft Ordnung und Übersicht auf dem Desktop – auch bei Liebhabern von Icons. Im Februar zweifelte ich, dass die Software aus dem Hause Stardock kostenlos bleiben würde, allerdings ist mit dem jetzigen Erscheinen der finalen Version 1.0 wohl klar, dass die Software kostenlos bleibt.

Dock-1

Noch einmal eben ein kleiner, schneller Roundup für diejenigen unter euch, die den Beitrag im Februar nicht gelesen haben.

Ihr installiert Fences und habt im Kontextmenü des Desktops dann die Möglichkeit Fences anzulegen. Das sind im Prinzp einfache Boxen, die ihr mit Namen und Farben auf eurem Desktop platzieren könnt. Transparenz wird natürlich auch unterstützt. Icons werden innerhalb der Fences automatisch angeordnet. Ihr könnt auch zig Icons in eine kleinere Ablage werfen: kein Problem, die Ablage bekommt beim Hovern dann Scrollbalken.

Dock-2

Per Doppelklick auf den Desktop blendet man übrigens komplett alles auf dem Desktop aus. Also: aufgeräumter Desktop ftw! Fences runterladen, installieren und Spaß haben. Läuft unter Windows XP, Windows ME… ach ne Vista heißt der Crap und natürlich auch auf dem brandaktuellen Windows 7. Viel Spaß 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

110 Kommentare

  1. sieht bisschen aus wie diese „Desktopfelder“ von KDE4… aber wirkt interessant. schau ich mir glaub mal genauer an. 😉

  2. ach ne Vista heißt der Crap

    *grins* deswegen mag ich dich und deinen Blog so ^^

    Back To Topic: klasse Programm. Die letzte Vorstellung hab ich wahrscheinlich verpennt… Dasselbe gibts übrigens für KDE unter Linux auch, da ist das schon nativ drin. Wünsche mir sowas immer noch Desktop-independent 😉

    … boah, ich bin einfach zu lahm. Ganze 2 Minuten hab ich für diesen Text gebraucht? oO

  3. Sounds nice!

    Werde ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren.

  4. majorshadow says:

    Na toll. Dat Ding hatte ich schon getestet, als du es schonmal vorgestellt hast. Mich hat eigentlich nur die Ungewissheit ob es kostenlos bleibt davon abgehalten es wieder zu installieren.

    Aber ich hab eh von Haus aus keine Icons aufm Desktop, insofern wüsste ich nicht mit was ich die Zäunchen füllen sollte.

    „Gedöns“ find ich cool 😀

  5. @majorshadow: tu doch Internetlinks oder Verknüpfungen zu deinen Programmen, thematisch angeordnet natürlich, da rein!

  6. Großer Nachteil ist die Doppelklickgeschichte, die sich nicht anpassen lässt (oder jetzt doch?). Das Programm kriegt sich so mit DirectoryOpus in die flicken

  7. majorshadow says:

    @Luca
    Die Idee ist super, aber ich hab nur ne Auflösung von 1680×1050 und meine weit über 2000 Bookmarks (Nein! Kein Porn! :D) sind im Firefox schon fein säuberlich und thematisch angeordnet.

    Und die Shortcuts zu meinen Programmen (sind meist IDE’s, Editoren, Office, Media Player und halt Internetzeugs) sind alle thematisch in der RocketDock.

    Ich hab echt keine Ahnung was auf meinen Desktop könnte 😀 Dat Ding hat bei mir keinen Nutzen 😀

  8. ICh werds auch mal zuhause testen. Meins Desktop ist im Grunde Abaldestation für Dateien, die ich „demnächst“ bearbeiten will. Demnächst schneint bei mir aber dehnbarer Begriff da sind auch mal 50% belegt;) Und wenn ich ihne entmülle (also nur irgndwo ne Ordner mach und alles reinschieb) dann vergess mein Vorhaben; aus den Augen aus dem Sinn halt;) Ma sehn ob fences mich umerziehen kann.

  9. majorshadow says:

    @smk
    Das Problem, dass du deinen Desktop zumüllst, ist doch damit aber nicht gelöst.
    Du änderst doch lediglich damit nur die Struktur des zumüllens.
    Anstelle von wild wuchernden Icons und Ordnern auf dem Desktop hast du dann wild wuchernde Icons und Ordner in den Fences auf dem Desktop?

  10. Fazit nach 3 Monaten in Gebrauch:
    Ich hab das Ding wieder entsorgt.
    Es ist zwar kostenlos, meckert aber bei jedem Boot und ab und zu zwischendurch, daß es noch andere APPs von Stardock gibt. Ausserdem würden nicht alle Funktionen arbeiten, weil der Installationszeitpunkt schon zu lange zurückläge …
    Sry für den evtl. unpassenden Zwischenruf, aber das ging nun leider nicht anders.

    Gruß Andi

  11. hatte erst die beta deinstalliert, da die ja nur begrenzt nutzbar war. ABer gut, nun installiere ich diese Version wieder! Danke Caschy

  12. ich nutze fences seit deinem beitrag im februrar! und ich kanns mir gar nicht mehr wegdenken! einfach genial, dazu noch kostenlos! daumen hoch!

  13. nippelnuckler says:

    dafür hätt ich gewiss keine verwendung, siehe mein XP-Desktop: http://derinderinderin.deviantart.com/art/Green-Black-Simple-XP-139019849

  14. Schick, welche Dock?

  15. sehr schön! nervig war das bei mir immer ne meldung beim booten kam von wegen beta version… najut nun mal die full probieren 😉 thx! sehr tolles tool

  16. Danke für den Tipp. Muss ich morgen im Büro gleich ausprobieren.

  17. jetzt würde mich doch mal glatt interessieren, wo du das nette hintergrundbild her hast -d as gefällt mir nämlich wirklich gut 🙂

  18. Nette Sache, könnt ich meinem Vater mal nahelegen, dann würde er vllt mal wiede was von seinem Wallpaper sehen^^

    Für mich ist das nix, ich habe wie majorshadow auch keine Icons auf dem Desktop (Ausser Arbeitsplatz) sondern alle in einer Menüleiste von AstonShell fein säuberlich Thematisch geordnet. Ich will mein Wallpaper einfach sehen können 😉

  19. Das geht viel einfacher: Rechtsklick auf den Desktop -> Ansicht -> Desktop Symbole anzeigen -> Haken weg 😀

  20. Ich kann mit den ganzen Docks und Launchern nichts anfangen. Irgendwie immer zu viel „Gedöns“. Bin nun auf Gizmo Central gestoßen: http://arainia.com/software/gizmo/
    Plaziert sich unauffällig in der Taskleiste (wenn man das will) und ist sehr einfach einzurichten. Als Gimick kann man noch ein virtuelles Laufwerk und ein paar andere Tools dazuinstallieren. Aber alles optional und kein Muß. Also ich finde es praktisch.

  21. stoiberjugend says:

    win me mit vista zu vergleichen ist neben dümmlicher polemik zudem auch noch unseriös!

  22. Blockquote ….Windows ME… ach ne Vista…

    kiecher 🙂

  23. Ich frag mich immer warum Icons auf dem Desktop, der ist eh wegen offenen Programmen verdeckt, deshalb nutze ich den FSL Launcher, das Teil finde ich super. http://fsl.sytes.net/

    und ist ebenfalls kostenlos 😉

  24. Danke von meiner Freundin. Sie hat sich letztens schon beschwert, dass die Betaversion nicht mehr laeuft. 🙂

  25. Eigentlich macht man da keine Ordnung mit. Das ist wie: Dreck unter den Teppich. 😀

  26. Was auch ganz gut für nen aufgeräumten Desktop sorgt ist Rocketdock. http://rocketdock.com/
    Ich mags 🙂

  27. Ich hatte mich so an Fences gewöhnt und war doch relativ traurig, als es abgelaufen war. Fences schafft Ordnung bei mir, vor allem, wenn nach dem Umschalten auf TV-out mal wieder alle Icons verwurschtelt sind. Top-Programm! 🙂

  28. maas-neotek says:

    Das ist alles immer so…

    … 2-dimensional. Ein Desktop in drei Dimensionen würde mir mehr zusagen.

    Ansonsten reicht mir das durch Caschy vorgestellte Standalone Stack. Die Grids leisten zumindest ähnliches.

  29. @maas-neotek:
    Bittesehr: http://bumptop.com/
    Halt ich aber für Quatsch, ich mags zweidimensional 😉

    Cu Crono

  30. ShadowtheCrow says:

    Moin!

    Hab das Tool grad mal installiert, find ich prima.
    Zumal ich mit zwei Monitoren arbeite und einer immer mit Icon zu ist… jetzt ist das schön sortiert!

    Danke!

  31. Auf meinem Desktop liegen diverse Sachen, die übers Startmenü zu viele Klicks benötigen und das RocketDock nur überfüllen. Bevor ich das hier gelesen habe, hätte ich nie gedacht, daß es so ein Programm überhaupt gibt, um endlich thematische Ordnung reinzubringen.

    Gleich mal probieren.

  32. JürgenHugo says:

    Ich hab das noch nicht probiert – wer´s mag…Ich bin ja so´n Icon-Freak.

    Erst weden sie von mir liebevoll angepasst/geändert -und dann blende ich sie mit Iconoid fast immer aus…tja.

    Aaber – in RocketDock und ObjectDock hab ich ja noch genug zum gucken! Ich schätze aber mal: Wenn ich eine bestimmte Ordnung (wie auch immer) haben will – das schaff ich zur Not auch alleine. Ohne „Vorsagen“ von Fences… :mrgreen:

    PS: RocketDock überfüllen: kann man doch Stacks reinziehen.

  33. Den Hintergrund hab ich auch =)

  34. Geniales Tool Caschy, Danke für die Empfehlung =)

  35. JürgenHugo says:

    Noch was: beim „Gedöns“ vom Caschy sehen die Ordner aber arg „popelig“ aus – da gibts schöneres!

    Brauchen tut man das schönere natürlich nich – auch fiese Ordner funktionieren… 😛

  36. @Caschy ich finde Du könntest mal eine Rubrik machen mit deinen ganzen Desktopwallpapers, Du hast immer wieder schöne Perlen drunter.

  37. Fences an sich ein super programm hat aber 2 „Macken“ die mich stören: 1. Neue Icons die automatisch angelegt werden auf dem Desktop werden irgendwohin plaziert und so kann es unter umständen passieren dass sie hinter einem fence kleben. sehr unschön und sehr nervig das icon wieder wegzufriemeln.
    2. fences lahmt auf alten kisten den systemstart ohne gleichen.
    Warum zum Geier kommt MS eigentlich nicht mal auf die Idee das Konzept des Desktops ein wenig zu optimieren ? Alles klickibunti mitlerweile aber die Hauptarbeitsfläche (für die meisten zumindest) ist vom Konzept her immer noch asbach uralt. allein schon dass die anordnung der icons umgeworfen wird nach spielen die in geringeren auflösungen laufen sind einfach dinge die müssen nicht mehr sein…

  38. @JürgenHugo: ich würde zugerne mal deinen Desktop, bzw. Ausschnitte des UI von deinem XP?, Vista? sehen… könntest du mal einen Screen hier einstellen?

  39. JürgenHugo says:

    @hoschi:

    Da geb ich dir voll recht: die „Durcheinanderwürfelei“ der Icons, das is ein Armutszeugnis für MS.

    Auch deswegen hab ich ständig „Iconoid“ im Hintergrund laufen – das merkt sich die letzte Position der Icons. Und auf „Knopf-Klick“ flitzen die dann wieder auf den richtigen Platz.

    Man muß nur ab und an (wenn man die Position bewußt geändert hat, oder neue dazu) wieder abspeichern. Das geht aber recht intuitiv.

    Ich muß allerdings dazu bemerken, das ich den Desktop so gut wie nie als Dauerablage für irgendwelche Ordner oder so benutze. Da hab ich mir eigene Ordner für angelegt, die auch im Backup mit drin sind.

    Auf meinem Desktop habe ich die Icons, die ich als wichtig erachte – geordnet so´n bißchen nach Kategorien, aber auch das mir das farblich zusagt (wenn sie denn eingeblendet sind).

    Ich starte auch ganz selten Progs per Doppelklick vom Desktop oder aus dem Startmenü (obwohl das bei mir schön geordnet ist!) sondern fast immer über RocketDock, ObjectDock oder den Launcher. (Ausnahmen bestätigen die Regel) 😛

  40. JürgenHugo says:

    @Stardust:

    Einen? Fuffzich könnt ich da reinstellen, wenn ich will. :mrgreen: Tu ich dem Caschy aber nich an.

    Vielleicht zwei: einen wo alle Icons + Docks zu sehen sind – und einen im „Normalzustand“ alles ausgeblendet.

    Aaber – entweder bin ich zu doof oder es ist zu früh – was meinst du mit „UI“? Komm ich jetzt echt nich drauf.

    Im Moment hab ich noch Vista – leider. Aber nich mehr lange…Dann gönn ich mir Win 7 Ultimate. Und wenn ich einen Monat nur Butterbrote ess, um den Systenbuilder-Kaufpreis wieder einzusparen…

  41. @JürgenHugo: ad UI: naja, da du sagst du hast alles extreme customized, würde mich interessieren wie dein Startmenü, oder dein Arbeitsplatz (also der von Windows, nicht dein Schreibtisch) etc., also im Groben die Shell, ausschaut.

    ad fuffzich: lad sie doch bei imageshack in einen Container hoch und verlinke nur den Container. Dann kannst du auch hundert herzeigen.

  42. 3lektrolurch says:

    Abgeschreckt hatte mich bei der Beta, dass es ein Ablaufdatum hatte. Ich hasse Software, die sich zu wichtig nimmt und mit sowas nerven will schrei Dann läuft es eben noch nicht optimal, aber bitte kein Generve! Wenn das die restlichen 100 Softwaretitel auch tun würden….!

  43. JürgenHugo says:

    @Stardust:

    Ich schätz, du meinst User-Inteface…aber erst mal die Shots:

    Normalzustand, mit eingeblendeten Icons, mit eingeblendeten Docks.

    Und jetzt kannst du gucken und denken: der JH is ein innovativer „Jungfreak“ – isser aber nich. Sondern ein großes Kind von 58 Jahren. :mrgreen: So.

  44. JürgenHugo says:

    Ich wollt noch meinen Anmeldescreen zeigen, der will aber irgendwie nich – muß ich später noch mal schauen.

  45. @JürgenHugo: Habe auf dein Kommentar von [06:59] [1] eigentlich geantwortet… is aber komischerweise nicht erschienen.

    egal. Ja, UI ist Userinterface (bzw. die Shell iA) – ad Bilder hatte ich eigentlich geschrieben, dass du sie bei Imageshack in einen COntainer laden könntest (50, 100, 1000..) und nur den Container verlinken. Was ich noch geschrieben hatte: ob du an der Shell auch was verändert hast? Also z.B. Screen vom Startmenü, Arbeitsplatz etc.

    ad Screens: danke sehr informativ – da bin ich jetzt interessiert:

    -sind die Icons in der Statusleiste größer als normal? Oder bild ich mir das ein?
    -Was hat es mit der Uhr in der Statusleiste auf sich?
    -Was sind die diversen Diagramm Icons in der Statusleiste?
    -Im oberen Dock: was ist das Auge (ganz rechts), was ist das Kommunistenicon, was ist der Helm (links bei den Browsern)

    ad Anmeldescreen: da stimmt was nicht mit dem verlinkten Bild…

    [1] http://stadt-bremerhaven.de/fences-ordnung-auf-dem-desktop-schaffen/#comment-78903

  46. JürgenHugo says:

    Jetzt versuche ich das letztmals mit dem Anmeldescreen.

  47. Sehr frisch 😉

  48. nippelnuckler says:

    @caschy rocketdock. hab zwar auch ne bezahlte version von objectdock die mehr features hat aber eben für mich unnütze und mehr resourcen frisst, somit bin ich umgestiegen auf das kostenlose rocketdock, das iconpack gibts da: http://brsev.deviantart.com/

  49. Hm, einige scheinen ihren aufgeräumten PC aber nicht zum Arbeiten zu verwenden.

    Bei mir kommen alle Dateien, an denen ich gerade arbeite, auf den Desktop. Einsortiert in den korrekten Ordner wird danach. Da so eine Arbeit auch mal mehrere Tage dauern kann, finde ich Fences klasse.

  50. JürgenHugo says:

    Ei wei – da muß ich ja viel klitzegenau schreiben. Das mit dem Anmeldescreen hab ich selber gemerkt – im späteren Kommentar müßte der passen!

    Also, von Anfang an:

    1) Ich hab 24″ 1920×1200, 120 dpi. Bei Titelleiste hab ich 22 und 10 für Schrift eingestellt, bei Icons 36 und 10 für Schrift. Da sich bei Win ja einiges gegenseitig beeinflußt, habe ich solange rumprobiert, bis mir alles gepasst hat. Alle Werte habe ich mir dann für diesen Monitor in einer kleinen Liste notiert – für „eventülle“ Neuinstallationen.

    Die Icons sind da wohl etwas größer als normal, passen mir aber gerade so.

    2) Ja – die Uhr in der Statusleiste – die is schön rot, was? Tja, SOWAS kann Win nich… Ist ein Zusatztool „BetaClock“. Läuft demnächst irgendwann ab (mein ich) – ich hab aber noch Alternativen. Man wird sehen!

    3) Statusleiste – links nach rechts: WinPatrol, Personal Backup, ZoneAlarm, MooO SystemMonitor, Speedfan, NetWorx, WebTemp, Weather Watcher, FreeProcessMan, WinBar XP 2008 (läuft aber auch unter Vista) – Network + Lautstärke.

    4) Oberes Dock – das sind „individülle“ Icons, weil mir die Originale nich gefallen. Da kenn ich nix: wer´n fieses Icon hat, der kriegt ein neues – ganz wie mir das beliebt! (da ich den Comp alleine nutze, brauch ich keine Rücksicht auf Wiedererkennung zu nehmen – wer mich besucht und was nich weiß, der muß halt fragen – wenn ich ihn überhaupt an den Comp lass…)

    Das Auge steht für RadioSure, das „Kommunisten“-Icon (Hammer und Sichel) steht für den FreeProcessMan – und der Helm – das is SRWare Iron. Bei mir heißt der aber Ir°°n. Namen ändere ich auch radikal – erlaubt is, was (mir) gefällt!

    Und jetzt hör ich auf – sonst krieg ich noch ´nen schlimmen Finger vom Tippen. Außerdem muß ich gleich in die Stadt, was wichtiges erledigen. 😛

    Die Icons (meist 256×256 .png), die Wallpaper und alles mögliche andere hab ich bei meinen Streifzügen im Net gefunden. Sowas speichere ich mir alles sorgfältig ab. Ich habe Unmengen davon – muß mal wieder ordnen. Eine gewisse Grundordnung ist aber schon vorhanden – sonst würd ich mich bei den tausenden Dateien ja totsuchen.

  51. JürgenHugo says:

    @ich:

    Arbeiten? Da hab ich den PC noch nie für benutzt… :mrgreen:

  52. Ich nutze es seit einiger Zeit auf allen Rechnern und bin absolut zu frieden.

  53. Northlander says:

    Herzlichen Dank, fences wird nun von Kollegen und mir selbst benutzt.

    Ich habe nicht soviele Icons, daß mein Bildschirm überläuft, aber
    ich kann beim Rotieren meines Bildschirmes die Gruppen auf diese Weise besser zusammenhalten. Ich werde Fences deshalb auch zuhause installieren.

  54. Ich nutz das Dock von Stardock un bin zufrieden mit ist ebenfalls kostenlos…

    Mein Heimkino: http://bunaldinho.heimkino.info

  55. @caschy: ich schließe mich xenon an – wo hast du das Hintergrundbild her alter? Bei http://www.mandolux.com hab ichs z.B. nicht gefunden.

  56. @ JH: „Im Moment hab ich noch Vista – leider. Aber nicht mehr lange…“
    Das habe ich von Dir schon öfter gelesen. Du musst Dich nicht schämen, wirklich nicht…wer weiß? 🙂

  57. @ulli: Hier bekommste das Wallpaper Pack http://zygat3r.deviantart.com/art/Dark-Wood-58266349

  58. Mal wieder ein super Tipp, wie soo viele andere!

    Danke Caschy

  59. maas-neotek says:

    Crono sagt
    Bittesehr: http://bumptop.com/
    Halt ich aber für Quatsch, ich mags zweidimensional
    Cu Crono
    Blockquote
    Das Programm kenne ich. Das ist aber nicht 3-dimensional, sondern eine 2-dimensionale Darstellung die grafisch eine 3-dimensionale Perspektive simuliert. Zusätzlich kann man noch zwischen verschiedenen Desktops hin- oder herschalten. 3-dimensional nach meiner Vorstellung wäre eine Desktop das wie in einem Spiel einen Raum darstellt, in dem sich frei schwebend die ebenfalls 3-dimensionalen Icons befinden. Diese könnten wie Objekte in einem Raum in allen Dimensionen angeordnet sein, also auch hintereinander etc. Zusätzlich könnte man dann auch um diese Objekte herumgehen, virtuell natürlich. Und das Ziel ist nicht mehr nur die Darstellung auf einem Bildschirm, sondern die Nutzung über eine 3D Brille und eine Bedienung per Handgeste.

    Aber das ist ja nur ein Wunschtraum 😀

    @JürgenHugo
    Schöne Screenshots, aber ich hatte irgendwie etwas krasseres erwartet. Ansonsten halte ich es so wie du, es werden den Programmen die Icons zugeordnet, die ich als passend erachte. Schriften habe ich komplett entfernt.

  60. …Ordnung auf dem Desktop?! Also ich arbeite mit meinem Cobuter. 🙂 Im April hast Du mich mit dem BumpTop infiziert. Seither liebe ich den Desktop-Organisator. Schnelleres Arbeiten mit dem Desktop habe ich noch nicht erlebt. Es ist quasi wie arbeiten auf dem Schreibtisch. Häufchen machen und abarbeiten.
    link text
    Besonders vorteilhaft sind die Automatikfunktionen: Dokument-Icon auf Programm-Icon geworfen und schon geht die Verarbeitung weiter. Wenn ich also ein .doc Icon auf das PDF-Icon werfe wird das .doc automatisch in ein PDF umgewandelt. Nun noch das daraus entstandene PDF Icon auf das Outlook – Icon geworfen und schon geemailt…. 😀 . Bin begeistert. Gleiches funktioniert auch mit Facebook, Twitter und dem Drucker.

  61. Damit könnte ich nicht arbeiten 🙂

  62. @JürgenHugo

    Welches Dock ist denn das mit den vielen kleinen viereckigen Icon´s?

    @Thomas

    Das sieht ja richtig gut aus.

  63. Super!
    Vielen Dank für den Tipp, caschy.

  64. Ziemlich geil find ich den fehlenden Start-Schriftzug neben dem Windows-Symbol auf dem Screenshot. Wie geht das? Hab im Netz nur den Vista-Orb gefunden, oder etwas aufwändigere Registry-Spielereien.

  65. JürgenHugo says:

    @RainerM:

    Das Dock mit den kleinen viereckigen Icons ist der „Launcher“ von Stefan Moka. Bis max. 32 Icons für lau – registriert einmalig 10,-. Da kannst du dann wenn nötig, 1000 Icons reinziehen.

    Ich habe im Moment 4 Ebenen (kann man mehr) mit je 32 Spalten (maximal) x 5 Reihen (kann man mehr). Sind also theoretisch jetzt 640 möglich. Ich lass aber immer Abstände – wegen besserer Übersichtlichkeit.

    @Didi:

    „Das habe ich von Dir schon öfter gelesen. Du musst Dich nicht schämen, wirklich nicht…wer weiß?“

    Auch wenn du ja der Meister des geschliffenen Wortes bist – ich halt schon dagegen… 😛

    1) Ich schäm mich bestimmt nich für Vista – das müßten ganz andere tun – die wohnen in Redmond, fangen mit „M“ an, und haben meines Wissens irgendwas mit der Sache zu tun…

    2) und was heißt: wer weiß? Wer weiß was? Wenn ich sage, nich mehr lange – dann ist das ein Fakt. Vielleicht nicht schon am 22.10. – aber sicher nicht lange danach. So, wie ich mich kenne.

    Keine Bange, du wirst das als allererster erfahren – mit genauer Angabe: welche Version, wo gekauft, wieviel bezahlt! Und dann ist Vista Geschichte…

  66. para sagt
    Ziemlich geil find ich den fehlenden Start-Schriftzug neben dem Windows-Symbol auf dem Screenshot. Wie geht das?

    Würde mich auch interessieren!

  67. nippelnuckler says:

    @Ich: also arbeiten tuh ich naja.. eben auf der Arbeit… scheinst ne eigene welt um dich rum aufgebaut zu haben wo es sowas nicht geben kann… würdest dich ja sonst nicht so wundern oder uns so verallgemeinern… merkwürdige welt…
    Ich nutz meinen PC/Netbook hauptsächlich zum emails lesen (1 icon), zum browsen 1 icon… so das wars… 1x die woche spiel ich poker oder hau meine inspiration in photoshop oder texte n fax… dafür kann ich auch auf start/programm klicken.. muss der schöne hintergrund nicht drunter leiden… aber klar wenn man 14 hände hat mit 12 mäuse dann brauch man sicher auch 25 icons aufm desktop, dies öffnen, das öffnen… ka versteh ich net wenn man soviel ständig griffbereit haben MUSS warum nicht per autostart… gibt scho merkwürdige angewohnheiten aber is ok, dafür gibts die funktionen ja schliesslich damit jedem geholfen ist…

  68. Moin !
    Als ToolBar würde ich noch XP-Man empfehlen,
    man kann Skin über Einstellungen noch verändern.
    Nachteil:Man muß die Programmgruppen selber anordnen,ansonsten wird nur nach Eingabefolge angeordnet.
    Zu anderen Anmelde- oder Startbildschirmen möchte ich noch
    TuneUp erwähnen ,welches diese Optionen anbietet.
    Einfach mal ausprobieren 🙂
    Mein XP startet z.B. mit Linux Logo,welches noch etwas frisiert ist.Ansonsten mag ich auch nicht eine Iconflutwelle auf dem Desktop,wie JH hat.Wäre mir zu unübersichtlich…
    Mag es eher schlicht,max 6,7 Icons.
    Gruß trotz „Mäkeln“ an JH
    Und Tschüß Besenelfe

  69. JürgenHugo says:

    @Besenelfe:

    Ooch – von Elfen lass ich mich schon mal „mäkeln“ – ich mäkel ja auch zurück!

    Ich hab doch klitzedeutlich geschrieben (sieht man auch auf den Screenshots), das im „Normalzustand“ alle Icons ausgeblendet sind! Mit Iconoid. Dann is das keine Flut – sondern ein fast schon puristisch leerer Bildschirm. So.

    PS: Die beiden Screens (Boot+Anmelde) hab ich auch mit Tuneup ausgetauscht. Win und/oder „schüttelt“ sich zwar etwas – frisst sie aber dann doch. Die Bilder sind ja nich von TuneUp, sondern eigentlich Wallpaper. Vielleicht mit fast 500 KB zu groß – wer weiß?

  70. Cashy ich vermisse irgendwie am Ende:
    „Wer es mag, kann es gerne nutzen. Launchy bleibt da ganz klar mein Favorit.“

    Leider nur zusätzlicher Crap in meinen Augen.
    Aber wer natürlich mit anderen Alternativen nicht klarkommt, für denjenigen wäre es was.

    Übrigens seit dem ich bei dir Everything kennen gelernt hatte, nutze ich es teilweise zum starten von seltenen Anwendungen, die nicht im Launchy sind.

  71. @Egon: du liegst richtig: mein Produktivsystem kennt diesbezüglich nur Launchy und Everything 😉

  72. Die Scrollbalken hätten sie aber auch noch schöm machen können… die sehen extrem unpassend aus!

    P.S. cashy, hast du meine Email bekommen? Oder wurde SimpleScreenshot abgelehnt 🙁

  73. JürgenHugo says:

    @Egon:

    Leider nur zusätzlicher Crap in meinen Augen.
    Aber wer natürlich mit anderen Alternativen nicht klarkommt, für denjenigen wäre es was.

    Was hat das denn mit klarkommen zu tun? Ich benutze Launchy z.B. nich, weil ich lieber auf was klicke als auf der Tastatur rumhacke. Und nicht, weil ich zu blöd dafür bin.

    Das ist nämlich durchaus durchschaubar…

  74. @Niklas: Liegt in meiner ToDo-Liste 🙂

  75. @JürgenHugo
    Ich unterstelle einfach Mal, dass jeder gerne schneller am Ziel wäre, zumindest bei der Navigation und beim starten der Anwendungen. Spielt es keine Rolle, so ist das Klicken natürlich eine Variante. Mit Klarkommen meinte ich nicht die Blödheit, eher die Usability. Aber ich merke, dass man es wohl auch anders verstehen kann. Jeder wie er es möchte 😉

  76. maas-neotek says:

    JürgenHugo sagt
    Was hat das denn mit klarkommen zu tun? Ich benutze Launchy z.B. nich, weil ich lieber auf was klicke als auf der Tastatur rumhacke. Und nicht, weil ich zu blöd dafür bin.

    Viele Wege führen nach Rom und warum es da den einzig Wahren geben sollte entzieht sich auch meinem Verständnis. Schließlich richtet sich ja auch nicht jeder seine Wohnung gleich ein. Wäre langweilig. Die Vorgehensweise, das Aussehen usw. muss exakt einem einzigen gefallen: demjenigen der es nutzt.

  77. JürgenHugo says:

    @maas-neotek:

    Genau so ist das: jeder hat da so seine Vorlieben – und Gewohnheiten.

    Ich benutze z.B. eigentlich lieber Funkmäuse – aber nicht weil ich die prinzipiell besser finde. Sondern weil ich Maus und Keyboard nicht auf dem Schreibtisch, sondern auf einem Auszug darunter habe. Und ab und an möchte ich die Maus mit ´nem Lappen sauber machen.

    Bei einer Maus mit Kabel is das fummelig (das Kabel verlege ich ja so, das keinerlei Zug drauf kommt, und mans sowenig wie möglich sieht). Das Problem entfällt bei der Funkmaus. Die kann ich ausschalten, wegtragen – und solange mit dem Lappen bearbeiten wie ich will. 😛

    Beides auf dem Schreibtisch is auch keine Alternative, das stört mich da. Außerdem hasse ich sichtbare Kabel noch mehr als schmutzige Mäuse…

    Wenn jemanden die Kabel auf dem Schreibtisch nich stören, der kann das garnicht nachvollziehen.

    PS: im Moment hab ich wieder die Sidewinder mit Kabel dran – mal sehen, wie lange das gut geht. Ich kenn mich doch…Spätestens beim nächsten „Lappeneinsatz“ nerv ich mich wieder – deswegen hab ich die andere (Funkmaus) nich weit weg geräumt… :mrgreen:

  78. @JH: Zumindest ist die Reaktionszeit bei einer Maus mit Kabel kürzer als bei einer ohne, zum Nachteil der Japsen 😉

  79. JürgenHugo says:

    @Didi:

    Stimmt nich! Zumindest bei der X8 hab ich noch nie ´n Aussetzer oder so gehabt. Die reagiert genau wie eine mit Kabel. Ich bin ja MS kritisch – aber über die Mäuse kann man nich meckern.

    Wenn die X8 Design und Oberfäche von der „normalen“ Sidewinder hätte, wäre sie fast perfekt.

    Bei SH werd ich bald mal ein Päuschen machen – wenn man das so lange wie ich spielt, wirds irgendwann langweilig.

  80. @JH: Schon ’ne Alternative in Aussicht?

  81. JürgenHugo says:

    @Didi:

    Ja – so ziemlich. Muß man ja. 😛 Schreibs dir per Mail.

  82. @JH…na, da bin ich mal gespannt…

  83. maas-neotek says:

    @JH
    Funkmäuse! Schöne Sache, eigentlich. Ich habe da nur nur zwei einfache Kabelmäuse. Aber meine Voraussetzungen sind da auch andere. Betreibe da halt nur ein Notebook, ein heißgeliebtes Samsung P210 Padou. Die Mäuse haben kurze Wege und einen Kabelaufroller. Mobil nutze ich die Samsung Ultra Slim Mouse 8.0. Die ist garantiert nicht jedermanns Sache. Obwohl das zentrale Steuerrad genial ist, ergonomisch aber grottig.

    Falls es dich interessieren sollte, hier mal ein Screenshot meines Desktop. Klickibunti, ich mag es.

  84. @maas-neotek:
    schöne große icons 😉

    hab mal hier von mir ein Screenshothinterlegt.
    es ist aber kein win7, sondern ein xp auf’n „schwachbrüstigen“ acer-aspire1300

  85. JürgenHugo says:

    @maas-neotek:

    Hmm, nich übel dein Desktop – alles gefällt mir zwar nich 100% – muß aber auch nicht. Dir muss das ja passen. Aaber – ´n paar Anmerkungen/Fragen gibts vom JH umsonst!

    @Erstmal: wo hast du die Pfeile neben dem Gimp her? Die könnt ich brauchen…für den CCleaner hab ich ein Icon mit einem schöneren Besen – richtig elegant is der.

    Aber mal ne Frage: sind die Icons so riesig – oder ist der Screen so klein? Sach mal! Von der Komposition her passt das auf jeden Fall.

    Jetzt zu den Mäusen: Ich hab ja erst vor 3 Jahren angefangen, zuerst hatte ich ´nen Trackball (Marble Mouse von Logitech). Bin ich gut mit zurecht gekommen, aber nach ein paar Monaten war der kaputt.

    Da wollt ich unbedingt die MX Revolution. Ich hab unheimlich Schwierigkeiten gehabt, mich auf die Maus einzustellen, weil das ja total ungewohnt war. Und dauernd hat die gezickt, alle 2,5 Tage mußte man den Akku aufladen. Die erste hat 4,5 Monate gehalten – die zweite 2,5 Wochen…Geld hab ich zurückgekriegt – aber ´ne Maus von Logitech kauf ich mir so schnell nich wieder.

    Die erste, wo ich voll mit zufrieden war, ist die Sidewinder von MS gewesen. Vorher habe ich rumprobiert. Ich bin da recht empfindlich. Die Maus darf nicht symmetrisch sein – und nicht zu klein. Und sie muß zusätzliche Drücker haben – mindestens vor/zurück für den Browser usw. Den Browser über dessen Buttons zu steuern mag ich nicht.

    Die X8 ist technisch noch besser (ich wollt ja wieder ne Funkmaus) – aber vom Design her langweiliger. Und nicht so abriebfest.

    Da wechsel ich jetzt ab und an. Die Sidewinder hab ich so schnell gestellt, wie´s geht – 2000 dpi und die Grundeinstellung auf voll. Die X8 stell ich auf 4000 dpi, und nehm die Grundeinstellung nur wenig zurück. Die Maus muß flitzen – nich kriechen. :mrgreen: Vielleicht besorg ich mir noch mal so Teflon-Aufkleber – dank der abnehmbaren Füße könnt ich die ja einfach anbringen. Ich denk aber immer nich dran. Muss ich mir mal auf ´nen Zettel schreiben.

    Notebook is nich so meine Sache – auf jeden Fall nich anstatt PC, höchstens zusätzlich. Und dann auf jeden Fall mit mattem Screen! Zum Rasieren hab ich nämlich im Bad einen Spiegel 😛 da braucht´s kein Notebook für…

  86. JürgenHugo says:

    Lieber YardY – da gibts aber schönere Verknüpfungspfeile! Oder ganz weg – das ist natürlich Geschmackssache.

    Ich hab aber lieber die Pfeile (nicht die originalen – die anderen).

  87. JürgenHugo says:

    @YardY:

    Ich hab so ganz kleine Pfeile (weiß auf rot) – kannst du auf dem Screenshot oben (Kommentar vom 8.10., 7:32) sehen.

    Die waren mal bei einem Style dabei, den ich unter XP mal ausprobiert habe. Der hat mir aber nicht gefallen – nur die Pfeile, die hab ich mir mal „ausgeborgt“. 😛

    Von den Komplett-Styles/Themes lass ich jetzt aber die Finger – weil die eben alles verändern. Und meistens gefallen mir einige Details dann nich.

    Bei XP hab ich Zune als Grundlage genommen – bei Vista das normale Aero (farblich so dezent, wie das eben geht…). Den Rest – Wallpaper, Icons, evtl. Ordner, Screensaver, Sounds, Boot- und Anmeldescreen – mach ich individuell.

    Entweder „zu Fuß“, oder mit Hilfe von TuneUp und z.B. IcoFX. Meine „irren“ Mauszeiger hab ich irgendwo im Netz gefunden. Solche Sachen sichere ich mir mind. 2x im Backup ab. Das da ja nix verloren geht. Inzwischen hab ich Unmengen von dem Zeug in Reserve. Nur Verknüpfungs-Pfeile hab ich nur ein paar. Weil mir meine ganz gut gefallen, und ich danach nicht wirklich intensiv weitergesucht habe.

    An der Shell und so änder ich (noch) nix – da muß ich noch was fitter am Comp werden – und eifrig beim Caschy mitlesen. :mrgreen:

    Ich komm aber meinem Geschmack schon ziemlich nahe. Bei Win 7 greif ich wieder voll an – ich lass mir doch nich den „Redmonder-Geschmack“ mehr als nötig überbügeln. In gewissen Sachen bin ich aber auch pragmatisch – wenn mir in Win standardmäßig was gefällt, dann lass ich das auch so. Ich muß nich alles ändern.

    Und vielleicht probier ich Fences ja DOCH mal aus…

  88. JürgenHugo says:

    Herrjemineh!

    Mann – jetzt habe die Fences-Männer ihr Icon etwas geändert. Ei wei. Obwohl ich Fences noch gar nich probiert hatte – das Icon hab ich mir schon extrahiert… das neue natürlich auch.

    Und jetzt hab ich beide – und weiß nich, welches mir besser gefällt. Paarmal hab ich schon hin- und hergewechselt. Da werd ich noch ganz fickerich. 😛

    Bevor ich mich da nicht entschieden habe, kann ich Fences noch nich mal ausprobieren – ich kenn mich doch…

    Ich latsch erst mal zum Lidl – und auf dem Hin- und Rückweg werd ich was sinnieren – über das Icon. :mrgreen:

  89. die Pfeile sind klasse 🙂 (*auchhabenwollen*)
    mmh….Lidl???….da war ich heute schon.
    jetzt mach ich erst mal mittag 😉

  90. JürgenHugo says:

    @YardY:

    Mal sehen, wie ich die posten kann – bißchen Geduld!

    @Didi:

    Zu deinem Link: ist bekannt – da sind wir alle Opfer und Täter zugleich. Jeder, der zum Discounter geht. Aber doppelt soviel für Lebensmittel will auch keiner bezahlen… Oder: besser als ganz billig is nur noch umsonst…

    Zum Sinnieren im engeren Sinn: Es hat was gebracht – ich nehm jetzt das NEUE Icon! das alte hab ich ja in der Hinterhand. Und ich werde die Zäune jetzt ausprobieren. So. Und nach den Pfeilen gucken.

  91. JürgenHugo says:

    @YardY:

    Deine Pfeile – deine Pfeile! Da biste schon ganz „gierich“ nach, was? Nur Gemach, hier sind sie!

    Da sind jede Menge Icon Packages – vielleicht gefällt dir auch was anderes. Genau meine Pfeile sind in FauxS-X Ruby – aber ziemlich unten auf der Site! Nicht im ersten Ruby Dingens – sondern in dem kleineren. Einfach das Package runterladen und entzippen, die kommen gleich als .ico-datei. Viel Spaß!

  92. maas-neotek says:

    Icon Pfeile. Zum Rest schreibe ich später etwas, ich brauche erst mal eine Mütze Schlaf.

  93. JürgenHugo says:

    Hmm – is das Fences noch nich ganz fertig? Ich wollts mal probieren, da is mir gleich aufgefallen, das die Fenster, wo man konfigurieren kann nicht 100 % in Ordnung sind.

    Der Text passt nich voll rein. Ich hab ja 1920×1200 und auf 120 dpi eingestellt. Is das jemand anderes auch aufgefallen?

  94. Fences fand ich persönlich auch sehr nett. Dass die neue Version allerdings ungewollte Software mit installiert empfinde ich als nervig:

    System Requirements ● Windows XP, Windows Vista, or Windows 7 ● On Vista
    and Windows 7, both 32bit and 64bit
    versions are supported. ●
    Impulse must be installed in order to download and update software.

    Oder ist es auch möglich Fences ohne Impulse zu installieren?

  95. @ JürgenHugo, maas-neotek
    ich danke euch, jetzt muss ich das erst mal sichten und dann damit rumm-spielen 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.