„El Camino – Ein Breaking Bad Film“ startet am 11. Oktober 2019 bei Netflix

Es hatte in der Vergangenheit schon zahlreiche, vage Meldungen zu einem neuen Film als Sequel zur TV-Serie „Breaking Bad“ gegeben, die immer noch viele treue Fans hat. Zumal ja auch die Prequel-Serie „Better Call Saul“ immer noch die Fahne hochhält. Nun hat Netflix Deutschland offiziell bestätigt, dass „El Camino – Ein Breaking Bad Film“ in Deutschland am 11. Oktober 2019 seinen Einstand geben wird.

Der Film soll inhaltlich an das Ende der Serie anknüpfen und die Geschichte von Jesse Pinkman weiter erzählen. Jenen sahen wir zuletzt der Gefangenschaft einer Gang entkommen und wie ein Wahnsinniger über den Highway brettern. Bei Twitter gibt es auch schon einen kurzen Teaser zum Film.

Werde ich mir auf jeden Fall ansehen, auch wenn ich „Breaking Bad“ als etwas überbewertet empfinde und bei „Better Call Saul“ bisher noch gar nicht reingeschaut habe. Die Hauptserie hat mir aber sehr gut gefallen und hielt vor allem sehr konstant die Qualität, wo andere Serien ja leider gegen Ende oft schwächeln – „Battlestar Galactica“, „Game of Thrones“ oder „Dexter“, ich blicke da in eure Richtung. Werdet ihr bei „El Camino – Ein Breaking Bad Film“ am 11. Oktober 2019 reinschauen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Thorsten G. says:

    Breaking Bad ist für meinen Geschmack immer noch die beste Serie, Better call Saul dagegen todlangweilig. Mal sehen, was Netflix daraus macht.

  2. Ich bin dabei, auch wenn ich erstmal keine hohen Erwartungen habe. Sicherlich wird es Sinn machen, den Film dann im Zusammenhang mit der Hauptserie zu betrachten, wie auch schon „Better Call Saul“. Für sich allein genommen war das m.E. nämlich kein Highlight.

  3. Nach einer eher Naja-Staffel-3 bei Battlestar Galactica (bis auf New Caprica) hat Staffel 4 eigentlich wieder gut angezogen. Das Ende war auch rund, von daher kann man es nichtmal entfernt in die Ecke von Dexter stellen. Das Ende von Dexter war (wie auch die 3 Staffeln davor) eigentlich nur noch peinlich. Zu GoT gibts ja genug geschrieben.

    Den Braking Bad Film werde ich mir anschauen, die Serie war gut und hat nachhaltig beeindruckt.

  4. Ehrlich gesagt interessiert mich nicht, was aus dem überheblichen Trottel Pinkman wurde. Den fand ich die ganze Zeit neben dem Sohn die langweiligste Figur.

    Von Better Call Saul hatte ich viel erwartet, jedoch zog sich die Handlung extrem langsam hin. Für meinen Geschmack wird dessen spannende Zeit als cleveren Mafia-Anwalt ja noch garnicht erzählt. Der Zoff mit seinem Bruder wurde aufgebläht und in die Länge gezogen. Und auch das Warten auf die Fortsetzung zieht sich.

    • Kann dir in allen Punkten nur vollkommen zustimmen! ☜(゚ヮ゚☜)
      Weiß nicht was an Pinkman oder WW Sohn so interessant sein sollte.
      Bei Better Caul Saul musste ich mich auch durch die Staffeln quälen, hoffe das wird endlich mal was interessanter in der nächste Staffel.

  5. So kann es gehen, ich fand, dass der Spannungsbogen bei BCS in der richtigen Geschwindigkeit aufgezogen wurde und es war immer spannend oder man hatte Fremschämen, Hass auf James‘ Bruder oder hat sich gefragt, wann sich seine Freundin von ihm trennt. Oder wie Mike sich entwickelt, auch spannend.
    Howard Hamlin, das alte Ekelpaket. Den hätte ich würgen können 😉

  6. Klar werde ich das schauen, Breaking Bad ist eine tolle Serie. Bis auf ein paar Bottle Episoden wie „The Fly“. Damals dachte ich, dass das der Startschuss für eine ganze Reihe solcher Serien würde, aber es kam leider anders. Dexter fand ich zum Beispiel schon immer sehr schlecht. Es gab oft keinen übergreifenden Spannungsbogen, erst in den letzten Episoden der Staffeln. Meiner Meinung nach hat es niemand mehr so gut geschafft danach.

  7. Better Call Saul wird noch zeigen, ob es eine richtig gute Serie wird. Ich finde sie bisher sehr gut. Auch wie langsam die Story in Richtung der Breaking Bad Charaktere geht. Die Charakterentwicklung ist halt wie in BB richtig gut gemacht.
    Und nicht vergessen: auch in BB gab es zwischendurch ziemliche Längen. Da ist 3-4 Episoden gefühlt nichts passiert- und am Ende hat es doch Sinn gemacht und genau das den Charakter der Serie ausgemacht.

    Ich freue mich auf den Film. Bin aber etwas skeptisch. In 90 Minuten kann man Charakterentwicklungen nicht in der Form erzählen.
    Das wird entweder Holzhammer („ja der ist jetzt halt auf einmal böse. nehmt es hin“) oder eine Art Sequel-Doppelfolge in 90 Minuten.
    Egal wie- es wird schwer die Erwartungen zu erfüllen

  8. Super, dass da noch ein Film kommt. Nachdem beide Schauspieler nur ein Foto mit zwei Eseln in ihrem Instagramm Account Profil hatten, chate man, dass dies für eine Ankündigung eines Filmes stehen könnte. War leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht so, sondern die beiden stellten einen eigenen Mescal (Dos Hombres) vor. Kann man allerdings nicht mal in den USA in allen Bundesstaaten kaufen, in Arizona z. B. kann man ihn kaufen.

    Freue mich riesig auf den Termin und der ist auch schon dafür reserviert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.