Ein Hauch von Firefox auf dem iPhone

Nachdem es mittlerweile selbst Apple-Jesus Steve und seine Jünger eingesehen haben, dass Safari nicht der einzige Browser ist und Opera für das iPhone erlaubt haben, folgt nun ein zarter Schub aus dem Mozilla-Lager. Zwar kein ganzer Browser, aber wenigstens Etwas. Das Etwas nennt sich Firefox Home und wurde jetzt von Mozilla zur Überprüfung bei den Apple Jungs eingereicht. Was kann man mit Firefox Home machen?

Viele Firefox-Freunde werden leider feststellen: das Ganze ist nur ein Hauch von Firefox. So lassen sich Tabs, Verlauf und Lesezeichen auf dem iPhone öffnen. Allerdings „nur“ in einer WebKit-Umgebung, die dem Entwicklerkit von Apple entspringt. Des Weiteren ist nur One-way-sync von max. 2000 Elementen möglich. Vom Rechner auf das iPhone. Diese Daten werden von eurem lokalen Firefox in die Cloud übertragen (via Firefox Sync).

Noch mehr Infos und ein Erklärbärvideo findet ihr im oben verlinkten Mozilla-Blog.

Meine Meinung: Zurecht gibt es viele Browser, jeder hat seine Vor- und Nachteile. In Zeiten, in denen jeder von uns oft mehr als ein Gerät sein Eigen nennt, sollte man vielleicht nicht nur einen Browser im Blickfeld haben, wohl aber eine Synchronisationsmöglichkeit für alle Browser auf allen Geräten, sei es das iPhone, iPad, Android, Windows, Mac OS X, Linux, Windows Mobile (haha) oder was weiß ich. IMAP bei E-Mail ist ja auch ein Ding, welches ich eigentlich überall nutzen kann und meinen aktuellen Datenstand habe. Das wäre mein Browser-Traum für die mobile Welt.

Sollte eigentlich machbar sein, schließlich finden auch große Konkurrenten zueinander, wenn es darum geht, einen einheitlichen Standard für irgendeinen Scheiss zu verabschieden, um dem Konsumenten wieder irgendeinen Schnick Schnack zu verkaufen, oder? 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Hallo caschy,

    Gerade bei Deiner Schlussbitte möchte ich mich anschließen. Kann doch so kompliziert nicht sein, dass man die ganzen Lesezeichen usw. irgendwie EINFACH auf alle Geräte und Browser synchronisieren kann. Und da das viele wollen, bekommt derjenige, der es möglich macht sicherlich auch was zurück!
    Bis dahin … warten wir.

  2. Der_Ventilator says:

    Ich benutze für die Lesezeichensynchronisation auf das IPhone XMarks im Firefox und XMarks im Internet Explorer. Auch wenn ich diesen nicht nutze, so kann ITunes Internet Explorer Bookmarks mit dem Iphone synchronisieren. So ist meine Lesezeichensammlung zwar nicht immer brandaktuell, aber da ich das Telefon eh alle 2 Tage am PC lade erfolgt damit auch die Synchronisation. Im Endeffekt benutze ich aber nicht sonderlich häufig meine Bookmarks auf dem IPhone, da läuft meistens nur der Google-Reader; das reicht bis man wieder an einen PC kommt.

  3. JürgenHugo says:

    Der Jobs, der einigt sich nur mit einem: mit sich selber. Und selbst da bin ich mir nich ganz sicher… :mrgreen:

  4. Meine Bookmarks vom Firefox aufs iPhone geht auch ohne noch eine App:
    http://weisshart.posterous.com/alle-meine-lesezeichen-auch-auf-dem-iphone