E-Plus / Base in Zukunft mit Zattoo-Angebot

Mehrwert-Dienste für kleineres Geld bringen als im Einzelpaket, dies ist das Motto vieler Telekommunikationsanbieter. Telekom-Kunden bekommen so zum Beispiel den verbrauchten Traffic bei Spotify nicht angerechnet, erhalten so also einen geldwerten Vorteil. E-Plus kündigte neulich erst ein spezielles Angebot mit dem VoD-Dienst Watchever an. Sofern Kunden sich 24 Monate an Base und Watchever binden, gibt es die Film- und Serien-Flatrate für 3,99 – normalerweise werden 8,99 Euro im Monat fällig. Aus dem Base-Umfeld wurde mir nun mitgeteilt, dass man ein ähnliches Angebot mit Zattoo plant.

Zattoo_Win8

Der Dienst, der mittlerweile bis zu 80 Sender via Internet streamt – grundsätzlich kostenlos, aber in der Zattoo HiQ-Variante mittlerweile 9,99 Euro teuer. Um eben jene Variante soll es gehen, hier soll ein Base-Nutzer (in fast allen BASE und E-Plus Postpaid Consumer-Tarifen), der sich 24 Monate bindet, das Angebot für 7,99 Euro bekommen, man spart also 2 Euro im Monat. Das Angebot kann auch monatlich bezogen werden, allerdings hat der Nutzer hier keine Einspaarungen. Zattoo kam erst neulich stark in die Kritik, da man die Preise extrem erhöhte – statt 4,99 Euro zahlen Kunden nun 9,99 Euro für das HiQ-Angebot.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Tele Visor says:

    2007 flog mein Fernseher raus. Ich genoss das und war Stolz das zu verkünden.
    2008 entdeckte ich Zattoo, aber da gabs nicht soviel zu sehen (obwohl das öffentlich rechtliche Fernsehen immer noch wertvoller ist).
    Erst kürzlich bezahlte ich das erste mal im Leben Rundfunkgebühren (komplett für 2013+2014) jetzt bin ich auf Magine umgestiegen, um Comedy Central zu glotzen.
    Der reinste Zynismus!

  2. Wozu man für Öffentlich-Rechtliche Programme einen Drittanbieterservice braucht, habe ich bisher allerdings auch nicht verstanden. Ist die Qualität der Bezahlanbieter wirklich derart besser als die (kostenfreien) Mediatheken? Achja: die Werbung bei Youtube und den Mediatheken der privaten Sender kann mittlerweile jeder handelsübliche AdBlocker zuverlässig abtöten.

  3. paradoxus says:

    10 EUR im Monat für Müll, der via DVBT oder Mediathek wohl auch nicht schlechter ausschaut (denn wirklich „HD“ ist bei den Privaten ja wenig) = 2 aktuelle Kinofilme via iTunes = Watchever oder Amazon Instant Video = mind. eine aktuelle Bluray oder DVD … mir muss das mal jemand erklären.

  4. Zattoo ist für mich relativ uninteressant geworden. Lediglich die öffentlich Rechtlichen in HD sind ganz nett. Aber die bekomme ich auch über DVB-T ohne HD. Dafür dann auch definitiv ohne gelegentliche Stream Abbrüche.

    Eigentlich habe ich eine SAT Anlage, die im Sommer aber durch einen Baum ihren Empfang verliert. Die privaten Sender werden zwar selten und nur gezielt eingesetzt. Dafür bin ich aber nicht bereit die Kabelanschlussgebühren zu bezahlen.

    Leider bietet Zattoo am Fernseher bei den privaten Sendern eine wirklich schlechte Qualität, hier ist Magine besser (wenn auch nicht immer stabil und sehr zeitversetzt) und kommt nahezu an mein bekanntes SAT Bild heran. Derzeit ist Magine auch noch kostenlos. Die Preise werden sich aber noch an Zattoo anpassen. Kabel Deutschland könnte mich nur noch mit einer Erstattung der Kabelanschlussgebühren locken und dann durch ein HD Paket an mir verdienen. Bis dahin werde ich in der blätterarmen Zeit meine Schüssel verwenden und im Sommer Magine übers Kabelnetz empfangen.

  5. AndroidFan says:

    Ich verstehe auch nicht, wie man für solch einen Dienst zahlen kann. Die meisten Sender erhält man doch auch auf deren Seite, zudem gibt es mit schoener-fernsehen.com einen kostenlosen Anbieter.

    @shx
    Ja, ich wusste nicht mal, dass es bei Youtube Werbung gibt, bis ich mal an einem Rechner ohne Adblocker saß. Wahnsinn! Seit wann gibt es bei Youtube Werbung? Der Adblocker kann wohl überall in den Videos die Werbung blocken, nur nicht bei SpiegelTV (auf SpiegelOnline). Weiß jemand warum?

  6. AndroidFan says:

    Ich verstehe auch nicht, wie man für solch einen Dienst zahlen kann. Die meisten Sender erhält man doch auch auf deren Seite, zudem gibt es mit schoener-fernsehen.com einen kostenlosen Anbieter.

    @shx
    Ja, ich wusste nicht mal, dass es bei Youtube Werbung gibt, bis ich mal an einem Rechner ohne Adblocker saß. Wahnsinn! Seit wann gibt es bei Youtube Werbung? Der Adblocker kann wohl überall in den Videos die Werbung blocken, nur nicht bei SpiegelTV (auf SpiegelOnline). Weiß jemand warum?

  7. @AndroidFan
    SpiegelOnline benutzt eine propertiären Player (Youtube und die meisten anderen verpassen bloß standard Flashfunktionen eine andere GUI). Offensichtlich ist die Variante von SpiegelOnline zu insignifikant dass sich dem schon jemand angenommen hat.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.