Deutsche Telekom wird StreamOn Social & Chat vorstellen

Neues von der Deutschen Telekom. Wie aus uns vorliegenden Dokumenten hervorgeht, wird das Unternehmen den StreamOn-Gaming-Pass auf dauerhafte 0,00 Euro rabattieren. Dies soll ab dem 21. Juni der Fall sein.

Viel interessanter aber: Die Deutsche Telekom wird ein Paket namens StreamOn Social & Chat vorstellen. Mit der Option StreamOn Social&Chat wird der Datenverkehr, der durch die Nutzung von Messenger-Apps oder Apps sozialer Netzwerke der StreamOn-Partner entsteht, nicht auf das Datenvolumen angerechnet.

Zum Start nehmen folgende Partner teil: Facebook, Snapchat, Instagram, Twitter, YouTube, Tinder, Facebook Messenger, WhatsApp und Telegram. Buchbar ist dieses Paket laut unserer Informationen ab dem 18. Juni. Bucht der Kunde die Option im Zeitraum vom 18.06.2019 bis 05.09.2019, dann kann der Kunde diese für volle 24 Monate als Aktions-Option kostenfrei nutzen. Die Aktions-Option endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht erforderlich, so die Deutsche Telekom.

Wichtig: Ausgenommen sind Telefonie und Videotelefonie.

Zubuchbar ist in den Tarifen MagentaMobil S-L (3. und aktuelle Generation), MagentaMobil Young XS-L (3. Friends und aktuelle Young-Generation), Family Card S-L (4. und aktuelle Gen) sowie den MagentaMobil for Friends Tarifen mit 15% Rabatt und MagentaMobil DTAG Tarifen mit 30 % Rabatt.

Reguläre Kosten des Ganzen? Knapp unter 5 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

40 Kommentare

  1. Was hat die Telekom mit den ganzen StreamOn Angeboten vor? Einfach mal die Nutzung abchecken um endlich mal große Volumen zu bezahlbaren Preisen anzubieten, wenn man eh alles „kostenlos“ anbietet? In naher Zukunft nur noch solche StreamOn-Scheiße in Paketen anzubieten, die dann überhaupt nicht zum Nutzerverhalten passen und Nicht-StreamOn-Volumen dann exorbitant mehr kostet (als jetzt schon)?
    Wenn die erst mal einen Großteil ihrer Kunden in solche Angebote gelockt haben, plötzlich kleine Preisschilder mit großen Zahlen drauf kleben?

    Ich hab definitiv ein ungutes Gefühl bei Angeboten wie StreamOn. Das ist nicht die typische Profitgier, die in den letzten Jahren immer extremer – gerade bei den großen – Unternehmen zu werden scheint.

    • Verstehe das auch nicht.

      Immer mehr StreamOn-Pakete und immer höhere Datenvolumen. Von denen dann am Ende immer mehr übrig bleibt, weil es ja durch StreamOn abgedeckt ist. Auf der anderen Seite werden die Netze aber mehr und mehr beansprucht (was vermutlich mit steigenden Kosten verbunden ist), weil man sich ja weniger Gedanken um den Verbrauch machen muss.

      Komische Entwicklung…..

  2. Dann gibts quasi bei Telekom und Vodafone die gleichen Pässe oder?

    Naja wenns so weitergeht gibts in zwei Jahren fast nur noch reine Flats mit Tarifabstufungen in der Geschwindigkeit.

    • Andreas G. says:

      Wenn es wenigstens das wäre dann hätte ich ja nichts dagegen aber mit den Pässen und den Partner Geschichten wird so richtig schön auf der Netzneutralität rumgetrampelt und keinen scheint es zu stören.

      Die Mobilfunkprovider sollen einfach echte Flats machen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dann braucht es kein Stream On oder irgendwelche Pässe und schon überhaupt keine Partner. Und Konform zur EU-Netzneutralitätsverordnung ist das ganze dann auch noch.

      Mir würde ein Tarif mit z.B. 10 Mbit/s für unterwegs völlig ausreichen.

      • auch Andreas smile says:

        Hallo Andreas, volle zustimmung! Datenflat als echte Volumenflat und Kostenstaffelung nach Geschwindigkeit. Wenn viele dann nur z. B. ein 10 MBit-/s-Streaming buchen, kann man die Gesamtbandbreite einer Basisstation wesentlich feiner aufteieln und alle haben mehr davon.

      • Schau mal bei VF. Die haben so ne Option. Unbegrenztes Datenvolumen auf 10 Mbit/s gedrosselt. Bei mir kommen trotzdem 30 und mehr an. Kostet mich insgesamt 35€ im Monat. Das ist akzeptabel. Und ich wollte mir schon den Magenta XL für 80€ holen.

  3. Ich frage mich gerade wenn youtube im SocialPass enthalten ist, entfällt der im VideoPass?

    • Telekom hat doch nur Stream on Musik und Musik und Video. Könnte mir vorstellen, dass je nach Tarif wieder einige Pässe enthalten sein werden

    • Ich behaupte einfach mal, das Video Pass wird nicht entfallen, da dieser nur am Magenta L erhältlich ist, der Gaming Pass sowie der Social Pass wohl bereits ab Magenta S (somit für die kleinen Verträge interessant die oft von Jugendlichen genutzt werden)

  4. Dann bleiben von 8GB fast alle übrig. Gefällt mir.

  5. Ich hab gerade mal geizige 4 GB für 36€ bei den Telekomikern. Da ist StreamOn Audio dabei, so dass wenigstens Musik und Stream-Radio nicht auch noch die wenigen Daten wegsaugt.

    Aber die glauben doch nicht ernsthaft, dass jemand 5€ mehr zahlt, um Chat ohne Video und Telefonie dazu zu bekommen. Da lohnt doch ein Tarifwechsel eher.

    • Warum zahlen Leute 36€ für 4 GB? Was hat das für ein Vorteil?

      • StreamOn halt, der massivste Vorteil den es am Markt zur Zeit gibt. Von den 4GB verbraucht man mit StreamOn halt nur ein paar hundert MB, ist bei mir jedenfalls so.

      • Weil StreamOn zumindest was Musik betrifft nur ab dem Tarif „M“ losgeht. Selbst wenn man wollte, kann man bei dem „S“ Vertrag nicht das StreamOn Paket für Musik kostenpflichtig dazu buchen.

    • Spotify und Instagram machen 80 Prozent meines mobilen Datenverkehrs aus. Zumal ich denke, dass man je nach Tarif wieder 1-2 Pässe gratis bekommen wird, wie es bei Vodafone auch ist bzw aktuell bei der Telekom mit Musik und Video.

  6. Kommt mir recht. Dann kann ich meine 10GB für andere Dinge verbrauchen. ;o)

  7. Wird sich beim kostenlosen Buchen der Option im Aktionszeitraum irgendwas an der Vertragslaufzeit ändern?

  8. Wieso regen sich so viele über 6 Mrd. Auktionsergebnis auf und hier reißen alle die Hände in die Höhe?

    Ist es einfach zu offensichtlich, dass hier die Netzneutralität aufgehoben wird und zukünftig werden soll. Wie kann man sowas gut finden? Mich regt diese Dummheit auf.

    • Schreibt vermutlich jemand, der für einen 6,99 € Vertrag bei GMX hat. ;o)

    • Andreas G. says:

      Es ist einfach „Gier frisst Hirn“. Wenn ich schon Fragen höre wie „Was bringt mir die Netzneutralität“ dann schüttle ich nur noch den Kopf. Die Leute glauben echt das die Telekom aus lauter Nächstenliebe solche Angebote wie StreamOn macht statt zu kapieren das sich die Leute in eine Abhängigkeit begeben.

  9. Hat ein Gericht nicht entschieden dass die Telekom mit dem Stream On Angebot nicht gegen die Netzneutralität an sich verstößt, es sondern eher zwei Sonderbestimmungen sind, die nicht eingehalten werden?
    – muss auch außerhalb Deutschlands gelten
    – es darf keine Drosselung von Videos geben

    Hat jemand dazu vllt. einen guten Bericht. Verstehe nicht, warum andere Mobilfunkbetreiber nicht ebenfalls solch ein Produkt anbieten?

    • Vodafone bietet solch ein Produkt ebenfalls an, bei Telefonica ist die unlimitierte Flatrate so billig, dass sie mit den Vodafone-Telekom-Tarifen mit StreamOn/VodafonePass preislich in etwa mithalten.

    • Andreas G. says:

      Nein. Das Gericht nur bestimmt das die Telekom den Dienst erst mal weiter führen darf bis ein endgültiges Urteil gefällt wurde. Zu dem ganzen Rest gibt es noch kein abschließendes Urteil.

      Aber jetzt mal ganz ehrlich. Wer glaubt das StreamOn nicht gegen die Netzneutralität verstößt nur weil die Telekom das behauptet der glaubt auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen. Es gäbe zwei Optionen wie die Telekom das ganze Konform zur EU Netzneutralitätsverordnung machen könnte. Entweder drosseln sie den gesamten Datenverkehr wenn du StreamOn aktiviert hast oder aber sie drosseln überhaupt nichts.

  10. Eeeeeeeendlich!!!! Ich zahle gerne ein paar Euro dafür, auch wenn ich das eigentlich kostenlos erwartet habe, und hab dann nicht mehr die Sorge dass mir Instagram mein Datenvolumen leer saugt.
    Mit meinem Rabatt dürfte es mich also 4,25€ kosten… mal gucken.

  11. Und ich als Businesskunde gehe wieder leer aus? Oder kann ich das auch kostenfrei zubuchen?

  12. Noch immer wird hier die Netzneutralität mit Füßen getreten da hier Neoliberale Linien gezogen werden – wenn nur bestimmte Dienste bevorzugt werden ist hier keine Neutralität… Eine Open Source Schnittstelle für Messenger Dienste um diese für alle Mitbewerber so in bestimmten Tarifen freizustellen (die Messenger / Social Apps einbinden können) wäre eine ideale Lösung…

  13. Mega geil! Bald werde ich gar keinen Verbrauch meines Datenvolumens mehr haben.
    Mit StreamOn gibt es nahezu eine FullFlat zu einem normalen Preis.

  14. Sorry Telekom, es macht überhaupt keinen Sinn 5 Euro dafür zu zahlen. StreamON deckt schon immens viel ab und die Daten, die man über die „neuen“ Anbieter verbraucht, sind nicht hoch. Zumal bei StreamON jeder mitmachen kann, es werden für Unternehmen keine Gebühren fällig. Wette: Wie lange glaubt ihr, wird die Telekom das – kostenpflichtig- anbieten??? 😀

  15. Gefällt mir!

  16. Dann warten wir mal, noch ist er nicht buchbar, weder im L noch im M

  17. Update: Seit 8 Uhr buchbar

  18. Fugenhobler says:

    Sagt mal, für 24 Monate kostenlos buchbar aber 39,95€ Bereitstellungspreis?! 

    • Kann sich nur um einen Systemfehler handeln, habe heute morgen im Magenta Mobile M und Magenta Mobile L ohne Bereitstellungspreis erfolgreich gebucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.