Der Zeit voraus: Google veröffentlicht Aprilscherz zu früh

artikel google logoDumm gelaufen: Google ist sicherlich emsig, was die Vorbereitung an Aprilscherzen angeht. Wie viele Unternehmen nutzt man die Viralität der Scherze, um für eine möglichst große Anzahl an Produkten auch ein wenig die Werbetrommel zu rühren. Im letzten Jahr haben sich eine ganze Ecke Technologiefirmen aufgemacht, die Nutzer mit Aprilscherzen zu veralbern, einige Sachen waren richtig gut und professionell aufgezogen. Seine Entwickler hat Google aber in diesem Jahr zu früh in den April geschickt, denn in der Entwicklerkonsole gibt es jetzt die Review aus dem Weltraum.

9yQUXE9

Unter den Rezensionen finden Entwickler die Bewertung des Astronauten Alex Scott, der eine Bewertung für die betreffende App abgibt. Statt der üblichen Geräteinformationen erfährt der Entwickler, dass das genutzte Gerät ein Nexus Space ist – mit schlappen 131072 MB RAM.

Lasst mal hören – habt ihr schon Ideen für Aprilscherze, oder geht euch das Thema am Allerwertesten vorbei? Es gibt ja jedes Jahr zum ersten April die Aprilscherze für das Büro, die irgendwie immer gemacht werden….

(danke David!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Wie kann eine Rezession vorab auf den 1.4 datiert geposet werden?

  2. @Steffen ich hoffe einfach mal, dass Google Zugriff auf seine eigene Datenbank hat. Einen Timestamp zu modifizieren ist dann ja kein Problem.

  3. Seh ich das richtig, das Nexus 16 kommt 2029, läuft dann aber immer noch mit Android 6.0??

  4. @Frankie: Viele Handys laufen 2029 mit Android 6.0. Wenn überhaupt. Du weisst doch wie das mit dem Updates bei Android ist.

  5. @cashy – wie ist das denn mit den Updates bei Android!? So wie ich das sehe, ist das eher von den Geräteherstellern abhängig als von ‚Google‘ selbst !?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Android-Versionen

    Würde z.B. gerne Apple sehen, wie es dort mit Updates/Patches aussieht, wenn die Hardware der Geräte nicht bekannt ist und die Hersteller der Endgeräte das iOS / die ‚Treiber‘ anpassen müssen. In der Tat ein Hausgemachtes ‚Problem‘ von Android – es gab/gibt allerdings auch neue Richtlinien mit den man dies einschränken möchte, nur wer hält sich da schon dran??

  6. @Michael: Schuld sind in erster Linie die Hersteller, gefolgt von den Providern.

  7. Das ist wenn, dann einer von sehr vielen Aprilscherzen die Google auf uns loslassen wird… meist ist das ja je Produkt ein Scherz (letztes jahr warens glaube ich 4-5 Stück)… die vom Translator-Team war aber am lustigsten, Trillerpfeifen-Spracheingabe….

  8. Was genau hat es mit der Zahl auf sich?
    https://www.google.de/search?q=131072

  9. @Mike – 131.072 MB = 128 GB

  10. „Wie kann eine Rezession vorab auf den 1.4 datiert geposet werden?“

    Kann sie nicht. (Unseren Bankern ist ja vieles zuzutrauen, aber das kriegen sie hoffentlich noch nicht hin.)
    😉

  11. Jetzt zu Ostern hätt‘ ich das eher als sogenanntes „Easteregg“ eingestuft (wobei man uns ja inzwischen das ganze Jahr mit diversem Nonsens auf die Eier geht 😉 ).
    Aprilscherze kommen dann sicher noch genug in einer Woche.

  12. P.S.: Das Easteregg ist ja doch ein Aprilscherz mit der Datierung der Rezension auf den 01.04. (Vielleicht sollte man vorher lesen bevor man was schreibt).

    Off topic: Caschy weiß noch wie man Rezension schreibt, manch Kommentator lässt eher auf eine „Rezession“ der sprachlichen Kompetenz schließen. (So wie mein Vorkommentar auf mangelnde Aufmerksamkeit meinerseits schließen ließ).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.