Der neue Mac mini ist da

Heute morgen war tatsächlich mal wieder der Apple Store offline. Die ganzen Fans von Apple dachten, dass es sich vielleicht um eine Aktualisierung wegen des iPhone 4 handeln könnte, doch weit gefehlt. Die Apple-Jungs haben einen neuen Mac mini auf den Markt geworfen. Kleiner, leistungsstärker und in einem Alu-Gehäuse. Quasi etwas für den Schreibtisch der besser Verdienenden 😉

Was ist drin in der Standardausführung? Die Grafik ist eine integrierte NVIDIA GeForce 320M mit 256 MB schnellen DDR3-Speicher. Da kann man schon einiges mit zocken. Als Prozessor kommt ein Intel Core 2 Duo mit 2,4 GHz zum Einsatz, dass muss ich nicht verstehen, oder? Warum kein neuerer Prozessor? Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte. Warum nicht vier? Als Festplatte kommt eine 320 Gigabyte S-ATA-Festplatte zum Einsatz.

Die Rückansicht des neuen Mac mini:

Spannend finde ich, dass man trotz der geringen Bauhöhe das Netzteil eingebaut hat. Hut ab. Gigabit-Lan ist heutzutage eh Pflicht. Schön finde ich, dass nun Monitore direkt via HDMI angeschlossen werden können. Das wird sicherlich einige dazu veranlassen, sich so einen Hobel für das heimische Heimkino zu kaufen. Schon am Mac mini sitzen und Full HD genießen. An Monitoren schafft das Gerät via HDMI 1920 x 1200 Pixel (sonst 2560 x 1600). Des Weiteren gibt es einen Firewire800-Anschluss und 4 USB 2.0-Buchsen. Auch ein Kartenleser ist auf der Rückseite (häh) verbaut.

Was kostet der neue Mac mini? Als ich gerade im Apple Store geschaut habe, waren die deutschen Preise noch nicht veröffentlicht, die Mac mini Seite sprach einen Mix aus Deutsch und Englisch und verweigerte mir den Zugang zu den Preisinfos. Die amerikanische spricht von einem Preis von ab 699,-.

Joa. Sieht schick aus. Hat aber kein Blu-ray-Laufwerk und nur 2 GB RAM. 320 Gigabyte Festplatte sind in der heutigen Zeit ja nichts. Der deutsche Preis ist sicherlich wieder höher.

Mein Fazit: nichts für mich. Da gefällt mir der Esprimo von Fujitsu (den ich ja im Test habe) von der Ausstattung besser.

Was ist eure Meinung zum neuen Mac mini? Das fscklog hat übrigens auch berichtet….

Nachtrag: 809 Euro ist der neue Preis. Dann leg ich lieber ordentlich Schleifen drauf und habe nen 27er iMac….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

73 Kommentare

  1. peter-pan says:

    Nettes Ding, aber die wollen 809€ haben? Hallo gehts noch? SOOooo schlecht ist der Euro-Wechselkurs auch wieder nicht.

  2. Ich glaube, da sind im Moment alle Preise durcheinander (weißes MacBook plötzlich wieder >1000€?).

  3. @peter-pan: Laut aktuellem Kurs sind es 572,19 EUR. Scheint was nicht zu stimmen. 🙂

    Mir wär’s nix. Da passt nicht meine Soundkarte rein 🙂

  4. Der deutsche Preis sind 809€. Das ist absoluter Wucher. Ich fand ja die 500€ für die letzte Generation schon leicht übertrieben, aber wo bitte sind die großen Verbesserungen? Die Festplatte ist doppelt so groß, es ist eine neue Grafikkarte drin und er hat ein neues Gehäuse bekommen. Dafür 300€ mehr?! Als Media-Center-Lösung ist der Mini ab jetzt so ziemlich das Unattraktivste auf dem Markt, würde ich tippen.

  5. Ich hab ja eigentlich auf die neue Variante gewartet, um sie als media Center einzusetzen, aber doch nicht bei so ner frechen Preiserhöhung… Es wäre vorher ja schon ansatzweise dekadent gewesen, aber so schau ich wirklich mal nach Alternativen.

  6. Als Media-Center reicht eine PS3 für 300 Ocken mehr als aus…

  7. Die 809 € können nur ein Fehler sein, so vermessen können die einfach nicht sein.

    Warum Core 2 Duo und kein ICore ?
    Ich schätze mal dass es den selben Grund hat wie beim 13″ Macbook:
    Platz.
    Core 2 Duo + Nvidia Chipsatz – nur 2 Chips

    Beim iCore ist zwar die Northbridge in der CPU, aber der Grafikkern kann nicht mithalten
    iCore + „Southbridge“ + Zusatz GPU um zu vermeiden dass die Grafikleistung im Vergleich zur Vorgeneration mit 9400m nicht sinkt. – 3 Chips

    Ansonsten :
    Na vllt erkennt Apple ja doch langsam den Standrad SD Card an, aber wieso ist der Reader hinten ?
    Design for Function, naja wenn Apple meint

    BlueRay wirds bei Apple wegen iTunes nie geben, würde mir persönlich aber nicht fehlen, werde mir dennoch keinen Mac Mini kaufen.

    Wenn Apple dann das weiße Macbook, aber an sich brauch ich nicht so viel Leistung in einem Notebook, so dass mir ein CULV Book eigentlich reicht

  8. Hier noch was zu dem Grund, wieso kein i5/i7:

    http://www.maclife.de/steve-jobs-rechtfertigt-core-2-duo-cpu-im-13-macbook-pro

    Gilt wohl analog zum Mini, wie oben schon erwähnt.

  9. Der Preis von 809 EUR ist eine absolute Frechheit. Zwar hab auch schon recht viel Geld in die Produkte dieser Firma investiert. Aber so langsam kotzt mich die Überheblichkeit von Apple so ziemlich an. Design ist nicht alles…
    Die glauben scheinbar wirklich so langsam mit uns Verbrauchen alles machen zu können, was sie wollen. Erinnert mich mittlerweile ein bisschen an Microsoft’s Großkotz-Zeiten. Das schlimme daran ist nur, im Moment bekommen sie durch die Verkaufszahlen auch noch Recht… Dieser blöde Apple-Hype versaut uns jetzt die Preise und wenn Apple nicht aufpasst, ihnen auch noch den Ruf. Da sag ich doch nur: Hochmut kommt vor dem Fall…
    Bitte NICHT weiter so Apple, denn eigentlich konnte ich euch immer gut leiden…

  10. Der Apple-Store scheint wieder offline zu sein. Hoffentlich war es ein simpler Vertipper…

  11. Da haben sich meine Probleme mit Apple ja mal wieder in einem Gerät vereinigt.
    Bei perfektem Case-Design (hätte das Teil gerne leer^^) bleiben die einfach uneinsichtig in Sachen Hardware und Marktbeobachtung und die Preispolitik braucht gleube ich nicht weiter themsatisiert zu werden, die is ja quasi Markenzeichen.

  12. Naja Speicher ist auf 8GB hochrüstbar (natürlich nicht im Store machen weil die Preise derbst übertrieben sind sondern beim Vertragspartner), Platte auf 500GB (Wobei ich mich da frage ob die Händler die nicht auch noch weiter hochrüsten können).

    Die Erklärung für den Core-i5 kann ich nachvollziehen aber ich würde trotzdem kein Gerät mit einem C2D kaufen. Preislich 761,18€ + Aufrüstungen + Applecare für ordentliche Garantie (EDU-Preis) muss ich persönlich auch sagen ist mir für einen MacMini zu viel. So wirds mein MBP weiter als Hauptrechner machen und dann mal schauen was die iMacs sagen…

  13. CherryCoke says:

    Also finde das Teil für den Preis echt nen Witz.

    Mit dem Grafikspeicher und dem Ram kann man ned wirklich viel zocken. Und „MediaPC’s“ gibts auch bessere und vor allem deutlich billigere.

  14. Wie immer viel zu teuer – für den gleichen Preis bekomm ich einen PC mit doppelter Leistung.

  15. Die Auflösung ist lediglich über HDMI auf 1920 x 1200 beschränkt. Über (Mini) DisplayPort schafft der neue Mac mini laut Apple 2560 x 1600 Pixel.

  16. clarkkent says:

    warum nicht USB 3.0 ?

    apfel hat wahrscheinlich mit den herstellern „lagerleerkauf“ verhandelt, damit die gewinnspanne noch höher werden und wir dann schön die nächste generation nächstes jahr erwerben…geld spielt docjh keine rolle! 😉

    so genial das aussehen und die haptik sein mag….apfel kommt mir nicht ins haus 😉

  17. Apple dreht am Rad! 809€, die ham nicht mehr alle Latten am Zaun.

  18. Ich finde den kleenen mini schon KLASSE, aber der Einstiegspreis in Deutschland von 809,- Euro ist im Vergleich zum US Preis von 699,- $ wirklich nicht nachvollziehen.

    699 $ + Sales (9%) 62,91 $ Tax = 761,91 $ und das bei einem aktuellen Wechselkurs (1,22 Euronen) sind 624,51 €.

    Da würde die Preisgestaltung schon gleich ein anderes Gesicht bekommen!

    Aber hehe, es ist der erste Verkaufstag 😉

  19. Peter Schlaumeier says:

    „Apple dreht am Rad! 809€, die ham nicht mehr alle Latten am Zaun“

    stimmt 🙂

  20. Was mich an der ganzen Sache eigentlich am meisten stört, ist die Tatsache, dass Apple mal wieder eine Vorlage für die ganzen Trolle liefert, die jetzt zwar eifrig meckern, aber selbst nie mit einem Mac gearbeitet haben. 😀

    Sorry – musste sein.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.