Der neue Mac mini ist da

Heute morgen war tatsächlich mal wieder der Apple Store offline. Die ganzen Fans von Apple dachten, dass es sich vielleicht um eine Aktualisierung wegen des iPhone 4 handeln könnte, doch weit gefehlt. Die Apple-Jungs haben einen neuen Mac mini auf den Markt geworfen. Kleiner, leistungsstärker und in einem Alu-Gehäuse. Quasi etwas für den Schreibtisch der besser Verdienenden 😉

Was ist drin in der Standardausführung? Die Grafik ist eine integrierte NVIDIA GeForce 320M mit 256 MB schnellen DDR3-Speicher. Da kann man schon einiges mit zocken. Als Prozessor kommt ein Intel Core 2 Duo mit 2,4 GHz zum Einsatz, dass muss ich nicht verstehen, oder? Warum kein neuerer Prozessor? Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte. Warum nicht vier? Als Festplatte kommt eine 320 Gigabyte S-ATA-Festplatte zum Einsatz.

Die Rückansicht des neuen Mac mini:

Spannend finde ich, dass man trotz der geringen Bauhöhe das Netzteil eingebaut hat. Hut ab. Gigabit-Lan ist heutzutage eh Pflicht. Schön finde ich, dass nun Monitore direkt via HDMI angeschlossen werden können. Das wird sicherlich einige dazu veranlassen, sich so einen Hobel für das heimische Heimkino zu kaufen. Schon am Mac mini sitzen und Full HD genießen. An Monitoren schafft das Gerät via HDMI 1920 x 1200 Pixel (sonst 2560 x 1600). Des Weiteren gibt es einen Firewire800-Anschluss und 4 USB 2.0-Buchsen. Auch ein Kartenleser ist auf der Rückseite (häh) verbaut.

Was kostet der neue Mac mini? Als ich gerade im Apple Store geschaut habe, waren die deutschen Preise noch nicht veröffentlicht, die Mac mini Seite sprach einen Mix aus Deutsch und Englisch und verweigerte mir den Zugang zu den Preisinfos. Die amerikanische spricht von einem Preis von ab 699,-.

Joa. Sieht schick aus. Hat aber kein Blu-ray-Laufwerk und nur 2 GB RAM. 320 Gigabyte Festplatte sind in der heutigen Zeit ja nichts. Der deutsche Preis ist sicherlich wieder höher.

Mein Fazit: nichts für mich. Da gefällt mir der Esprimo von Fujitsu (den ich ja im Test habe) von der Ausstattung besser.

Was ist eure Meinung zum neuen Mac mini? Das fscklog hat übrigens auch berichtet….

Nachtrag: 809 Euro ist der neue Preis. Dann leg ich lieber ordentlich Schleifen drauf und habe nen 27er iMac….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

73 Kommentare

  1. peter-pan says:

    Nettes Ding, aber die wollen 809€ haben? Hallo gehts noch? SOOooo schlecht ist der Euro-Wechselkurs auch wieder nicht.

  2. Ich glaube, da sind im Moment alle Preise durcheinander (weißes MacBook plötzlich wieder >1000€?).

  3. @peter-pan: Laut aktuellem Kurs sind es 572,19 EUR. Scheint was nicht zu stimmen. 🙂

    Mir wär’s nix. Da passt nicht meine Soundkarte rein 🙂

  4. Der deutsche Preis sind 809€. Das ist absoluter Wucher. Ich fand ja die 500€ für die letzte Generation schon leicht übertrieben, aber wo bitte sind die großen Verbesserungen? Die Festplatte ist doppelt so groß, es ist eine neue Grafikkarte drin und er hat ein neues Gehäuse bekommen. Dafür 300€ mehr?! Als Media-Center-Lösung ist der Mini ab jetzt so ziemlich das Unattraktivste auf dem Markt, würde ich tippen.

  5. Ich hab ja eigentlich auf die neue Variante gewartet, um sie als media Center einzusetzen, aber doch nicht bei so ner frechen Preiserhöhung… Es wäre vorher ja schon ansatzweise dekadent gewesen, aber so schau ich wirklich mal nach Alternativen.

  6. Als Media-Center reicht eine PS3 für 300 Ocken mehr als aus…

  7. Die 809 € können nur ein Fehler sein, so vermessen können die einfach nicht sein.

    Warum Core 2 Duo und kein ICore ?
    Ich schätze mal dass es den selben Grund hat wie beim 13″ Macbook:
    Platz.
    Core 2 Duo + Nvidia Chipsatz – nur 2 Chips

    Beim iCore ist zwar die Northbridge in der CPU, aber der Grafikkern kann nicht mithalten
    iCore + „Southbridge“ + Zusatz GPU um zu vermeiden dass die Grafikleistung im Vergleich zur Vorgeneration mit 9400m nicht sinkt. – 3 Chips

    Ansonsten :
    Na vllt erkennt Apple ja doch langsam den Standrad SD Card an, aber wieso ist der Reader hinten ?
    Design for Function, naja wenn Apple meint

    BlueRay wirds bei Apple wegen iTunes nie geben, würde mir persönlich aber nicht fehlen, werde mir dennoch keinen Mac Mini kaufen.

    Wenn Apple dann das weiße Macbook, aber an sich brauch ich nicht so viel Leistung in einem Notebook, so dass mir ein CULV Book eigentlich reicht

  8. Hier noch was zu dem Grund, wieso kein i5/i7:

    http://www.maclife.de/steve-jobs-rechtfertigt-core-2-duo-cpu-im-13-macbook-pro

    Gilt wohl analog zum Mini, wie oben schon erwähnt.

  9. Der Preis von 809 EUR ist eine absolute Frechheit. Zwar hab auch schon recht viel Geld in die Produkte dieser Firma investiert. Aber so langsam kotzt mich die Überheblichkeit von Apple so ziemlich an. Design ist nicht alles…
    Die glauben scheinbar wirklich so langsam mit uns Verbrauchen alles machen zu können, was sie wollen. Erinnert mich mittlerweile ein bisschen an Microsoft’s Großkotz-Zeiten. Das schlimme daran ist nur, im Moment bekommen sie durch die Verkaufszahlen auch noch Recht… Dieser blöde Apple-Hype versaut uns jetzt die Preise und wenn Apple nicht aufpasst, ihnen auch noch den Ruf. Da sag ich doch nur: Hochmut kommt vor dem Fall…
    Bitte NICHT weiter so Apple, denn eigentlich konnte ich euch immer gut leiden…

  10. Der Apple-Store scheint wieder offline zu sein. Hoffentlich war es ein simpler Vertipper…

  11. Da haben sich meine Probleme mit Apple ja mal wieder in einem Gerät vereinigt.
    Bei perfektem Case-Design (hätte das Teil gerne leer^^) bleiben die einfach uneinsichtig in Sachen Hardware und Marktbeobachtung und die Preispolitik braucht gleube ich nicht weiter themsatisiert zu werden, die is ja quasi Markenzeichen.

  12. Naja Speicher ist auf 8GB hochrüstbar (natürlich nicht im Store machen weil die Preise derbst übertrieben sind sondern beim Vertragspartner), Platte auf 500GB (Wobei ich mich da frage ob die Händler die nicht auch noch weiter hochrüsten können).

    Die Erklärung für den Core-i5 kann ich nachvollziehen aber ich würde trotzdem kein Gerät mit einem C2D kaufen. Preislich 761,18€ + Aufrüstungen + Applecare für ordentliche Garantie (EDU-Preis) muss ich persönlich auch sagen ist mir für einen MacMini zu viel. So wirds mein MBP weiter als Hauptrechner machen und dann mal schauen was die iMacs sagen…

  13. CherryCoke says:

    Also finde das Teil für den Preis echt nen Witz.

    Mit dem Grafikspeicher und dem Ram kann man ned wirklich viel zocken. Und „MediaPC’s“ gibts auch bessere und vor allem deutlich billigere.

  14. Wie immer viel zu teuer – für den gleichen Preis bekomm ich einen PC mit doppelter Leistung.

  15. Die Auflösung ist lediglich über HDMI auf 1920 x 1200 beschränkt. Über (Mini) DisplayPort schafft der neue Mac mini laut Apple 2560 x 1600 Pixel.

  16. clarkkent says:

    warum nicht USB 3.0 ?

    apfel hat wahrscheinlich mit den herstellern „lagerleerkauf“ verhandelt, damit die gewinnspanne noch höher werden und wir dann schön die nächste generation nächstes jahr erwerben…geld spielt docjh keine rolle! 😉

    so genial das aussehen und die haptik sein mag….apfel kommt mir nicht ins haus 😉

  17. Apple dreht am Rad! 809€, die ham nicht mehr alle Latten am Zaun.

  18. Ich finde den kleenen mini schon KLASSE, aber der Einstiegspreis in Deutschland von 809,- Euro ist im Vergleich zum US Preis von 699,- $ wirklich nicht nachvollziehen.

    699 $ + Sales (9%) 62,91 $ Tax = 761,91 $ und das bei einem aktuellen Wechselkurs (1,22 Euronen) sind 624,51 €.

    Da würde die Preisgestaltung schon gleich ein anderes Gesicht bekommen!

    Aber hehe, es ist der erste Verkaufstag 😉

  19. Peter Schlaumeier says:

    „Apple dreht am Rad! 809€, die ham nicht mehr alle Latten am Zaun“

    stimmt 🙂

  20. Was mich an der ganzen Sache eigentlich am meisten stört, ist die Tatsache, dass Apple mal wieder eine Vorlage für die ganzen Trolle liefert, die jetzt zwar eifrig meckern, aber selbst nie mit einem Mac gearbeitet haben. 😀

    Sorry – musste sein.

  21. „Was mich an der ganzen Sache eigentlich am meisten stört, ist die Tatsache, dass Apple mal wieder eine Vorlage für die ganzen Trolle liefert, die jetzt zwar eifrig meckern, aber selbst nie mit einem Mac gearbeitet haben. :D“

    Volle Zustimmung! – Auch wenns inzwischen normal ist :/

  22. Moin,

    ich würd mir ja gern nen mac mini kaufen, auch den vorgänger, allerdings habe ich immer etwas bedenken, da apple nur ein jahr garantie gibt. Halten die apple rechner nicht so lange?

  23. @Knut, ad

    Normal ist inzwischen leider auch, dass jegliche Kritik an Apple als Trollen abgestempelt wird. Gerade bei Apple Anhängern scheint man mit Kritik überhaupt nicht klar zu kommen.
    BTW, hatte selbst über Jahre den Vorgänger Mac mini und war begeistert vond er Hardware. 😉

  24. @Kalle: Viele Hersteller geben von Haus aus nur noch ein Jahr Garantie. Man kann sich weitere 2 Jahre dazukaufen. Das macht Dell meines Wissens nach auch so. Apple kocht ansonsten auch nur mit Wasser. Ich habe schon von Geräten gelesen, die seit 12 Jahren ihren Dienst tun, aber natürlich gibt es auch welche, die nach einer Woche in die Reparatur gehen. Ich würde die Qualität insgesamt als überdurchschnittlich bezeichnen. Mein MacBook rennt seit 1,5 Jahren und ich hatte bisher keine nennenswerten Probleme mit Hard- oder Software.

    @Harlekin: Naja, derzeit wird auf beiden Seiten ordentlich übertrieben. Die Apple-Fanatiker reiten auf der „ich bin cool, ich hab‘ ein iPad“-Welle, die durch die Medien noch angestachelt wird, und die Apple-Hasser reden oft über Dinge, die sie nie in den Händen hatten. Nervt mich beides.

  25. ja stimmtt schon, dass andere auch nicht unbedingt mehr garantie geben, aber ich finde apple wirbt so extrem gut für ihre produkte, dass man denkt, dass das zeug so super ist. da könnte man ja auch 2jahre garantie geben. na ja mal gucken, was der neue mac mini nun kosten wird.

    also ich bin für beides offen. hab auch nen ipod touch. bin für MS/Win und Mac offen.

  26. Heinz Hermann says:

    selbst 1€ wäre für diese DRECKSMÖHRE zu viel. tzzzzzzzzzz….

  27. warum bitte werden werden applehater gleich als menschen bezeichnet, die nie solch ein gerät in den händen gehalten haben?
    sorry, aber das ist bullshit.
    ich sage euch: iphone und macbookpro –> saugeil. beides schon oft genug genutzt (besitze aber nix davon, bisher noch zu teuer).
    und trotzdem sage ich euch: 809€ für das gerät ist scheiße überteuert, denn das was er kann ist echt verhältnismäßig schwach. verkaufen die das gerät für 400€ können wir gern nochmal drüber reden…aber 809€ dafür?! sorry, aber wer ernsthaft gewissenlos das geld dafür ausgibt hat doch einen sprung in der schüssel…

    und nochmal an die applefanboys: wenn ihr keine kritik vertragt, dann macht nen köhler, verkauft all eure appleprodukte und holt euch ne neue firma!

  28. ich kanns nicht glauben:
    Der Store ist wieder online und der kostet immer noch 809€ o0
    Das macht einfach keinen Sinn.

    Leider ist der US Store noch down, also kein Vergliech möglich, aber bis jetzt waren die DE Preise doch vom Betrag etwas geringer oder gleich. Beim Mini gleich mal 15% Aufschlag o0 (Nur vom Betrag her, Abgaben, Steuern, Währungskurse mal außer acht gelassen)

    Aber in Frankreich und Italien kostet er auch 799€ (10€ werden wohl die Urherberrechtsabgabe oder sowas sein)

    Das macht einfach keinen Sinn dass nur der Preis eines Produkts so komplett anders „umgerechnet“ wird als der Rest der Produktpalette, bringt doch die ganze „hausinterne Konkurenz“ durcheinanander

  29. Oh, super. Doppelte Festplattenkapazität, 0.14GHz Core2Duo mehr und ein wenig mehr Ausstattung als das Vorgängermodell. Ein schlechter Witz. Und dafür nun auch noch erhäblich mehr zahlen?

    Schaut euch ruhig die Specs von MacMini (4.Gen) und dem neuen an. Das gleiche mit Iphone 3GS und IPhone 4.

    Ich denk so langsam übertreibt es Apple sowohl mit den ‚Nichtmehrsogroßen-Innovationen‘ und natürlich den Preisen. Kleine Rechner und Smartphones, die den Wert eines gebrauchten Kleinwagens haben.

    Dass es günstigere Alternativen gibt, sehen wir ja unter anderem am Esprimo, den Caschy gerade bei sich beheimatet hat oder der Android-Fraktion.

    Nur um einem Trend zu folgen oder nur das Neueste zu haben, das Letzte aus der Tasche ziehen lassen, ist eine Frechheit.

  30. Dann ist ja mein Mac mini ja schon wieder alt, ich hatte ihn erst vor 2 Monaten gekauft.
    Aber – 809€?! Gehts noch??
    (ich finde außerdem, dass der hässlich aussieht 😉 )

  31. Jeder sollte eine gewisse Kritikfähigkeit besitzen @Coconut! Jedoch Aussagen wie „Sprung in der Schüssel“ und die Zeile von @Heinz Hermann beweist doch „mal wieder“ wie sachlich einige Menschen sein können…

  32. ich bin sehr hin und her gerissen!

    zum einen denke ich das es viel geld ist. aber da ich mit einem vor-vor modell des minis bisher sehr gute erfahrungen (in meinem einsatzbereich) gemacht habe und der ohne probleme rennt (und schon div. aufrüstungen bekommen hat) werden wir mal schauen wie die preise ausschauen wenn der mal $irgendwann den bach runter geht.

    was ich halt bisher sehr schade finde, ist das man keine zwei monitore ansteuern kann, kann mir jemand bestätigen ob es bei diesem modell jetzt geht? immerhin hat her hdmi und displayport …

    btw. immerhin schafft dieses marketing unternehmen aus cupertino, das auch hardware verkauft sowohl deutlich zwei lager zu schaffen als auch sich immer wieder ins allgemeine interesse zu werfen. ob man dieses marketing unternehmen unterstützt oder lieber seine hardware selber zusammenbaut einige schleifen spart, oder einem anderen hersteller ‚erlegen‘ ist, darf ja zum glück jeder selbst entscheiden!

  33. Ich weiß ja nicht, was ihr an den Preisen habt.
    Schließlich sollen die MA bei FoxConn nicht mehr aus dem Fenster hüpfen … 😉
    Alles hat seinen Preis und keiner ist gezwungen Äpfel zu kaufen.

  34. in USA: starting from $699

  35. PauleBademeister says:

    Dann hätten sie doch wenigstens den letzten Core2Quad reinstecken können, z.B. den Q9650. Der kann leistungstechnisch noch mit allen i3, 90% aller i5 und 50% aller i7 mithalten…

  36. ShadowtheCrow says:

    Schönes Gehäuse mit alten Schrott drin zu einem zu Hohen Preis…. Mac eben!

  37. Bei dem Preis von 699 US-Dollar handelt es sich um den Netto-Preis, die Steuern für jeden Bundesstaat werden erst beim Kauf draufgeschlagen. Verglichen damit, kostet der Mac mini in Deutschland bar jeder Steuer und Urheberrechtsabgabe auch “nur” 666,18 Euro.

    Quelle: http://www.macmagazin.de/17526/apples-neuer-mac-mini-im-detail/

  38. Ist doch ’n Witz. Wenn würde man das Teil doch als Mediacenter-PC nutzen. Aber dann nichtmal optional BluRay? Und auch nur 320GB Festplatte? Jetzt mal ganz im Ernst, 320GB sind doch mit wenigen Stunden Full-HD in BluRay-Quali voll.
    Das Gerät ist so Unsinn.

  39. @Jasmin Dann fahr ich halt nach New Hampshire um die Ecke und kaufs dort – komplett ohne Sales Tax. Oder je nach dem wo man wohnt halt in einen Bundestaat mit neidrigem Satz. Davon mal abgesehen – der hoechste Satz in den USA ist in Californien mit 8,25% + evtl. lokale Steuern zu einem max. von 10,75%

  40. Ich mag Apple nicht. Obwohl das Design echt klasse ist und wenn dort ein BlueRay drin wäre hätte es eine Überlegung wert sein können…so aber….APPLE…setzen…6 !

  41. Jasmin : Natürlich kommen die Steuern auf den Dollar Preis noch drauf, und Urherrechtsabgabe und was weiß der Geier

    Aber wieso Kostet dann ein 999$ Macbook 1015€ und der 699$ Mac Mini 809€

    Das ist die Abzocke xD

    Roland : Mit Blueray würde sich Apple selbst ins Bein schießen wird es zu 99% nie geben in einem Mac

  42. Sieht ja ganz nett aus, aber der Preis?! Ich weiß ja nicht…
    Dann lieber ~200 Euro mehr und man hat einen iMac mit Maus, Tastatur, Bildschirm… finde den Preis einfach nicht gerechtfertigt.

  43. @Manuel
    Das ist doch auch kein Argument. Die Steuern werden halt anders eingetrieben in den USA. Was du dort dann nicht beim MacMini zahlst, musst du bei der EInkommenssteuer oder wo auch immer draufzahlen.
    Man sollte nur den Preis OHNE Steuern vergleichen.

  44. Solange es genug Idioten gibt die solchen Schrott für dieses Geld kaufen wird es sowas geben…

  45. Abgesehen vom Preis ist es m.M. nach kein Schrott. Unreflektiertes keine Ahnung haben deinerseits.

  46. Verglichen mit dem Preis ist diese Standard-PC Hardware definitiv Schrott. So seh ich das…
    Für 800 Öcken kann man sich was deutlich besseres geben.

  47. Der sieht schon schick aus, aber ich bin mit meinem Imac 24″ (Baujahr 2009) mehr als zufrieden, bei diesem mac mini müsste man noch nen Monitor kaufen.

  48. Abgesehen von der größe und dem sd Slot ist der „alte“ mini doch genauso schnell oder? Kann doch auch am alten einen Fernseher mit HDMI dvi Adapter anschließen.

  49. wann verstehen die fanboys endlich dass sie von hinten bis vorne verarscht werden.

    apple nutzer verkommen für mich immer mehr zu lemminge.

  50. @caschy

    „Abgesehen vom Preis ist es m.M. nach kein Schrott. Unreflektiertes keine Ahnung haben deinerseits.“

    au weia.
    die cpu ist kläglich veraltet, der ram hat anno 2005 standard, die gpu ist lowend, die hdd kapazität ist eine frechheit.

    und dafür 800€
    wer das zahlt, hat nicht nur keine latten mehr am zaun sondern ist grenzdebil doof.

  51. DragonHunter says:

    Man könnte meinen APple will ausprobieren wo die Schmerzgrenze der Apple-Fanboys liegt…
    wie teuer kann man standard-hardware mit nem optisch netten OS in nem optisch schicken Gehäuse anbieten und findet immer noch Trottel die das Geld dafür ausgeben?…

    erst 1000€ fürs iPhons 4
    jetzt minimum 809€ für den Macmini
    demnächst noch schlappe 200e für ein MacBookAir mit minimalen Upgrades…
    den IMac für wenigstens 3000€ und dann merken vielleicht auch die blindesten Apple-Kunden, dass sie nur pbers Ohr gehauen werden…
    (und sptestens wenn ich mir die Aufrüst-Preise ansehe wird mir richtig übel, popeliger Grafik-Adapter für 29 Schleifen…dens in nicht-apple-weiß auch schon für 5€ gibt, oder jeder mainstream-GraKa beigelegt wird)

    so nett das Teil ist, der Preis liegt weit jenseits jeder Schmerzgrenze die ich für mich gestzt habe…

  52. Der Hammer says:

    Eilmeldung an alle Jünger und Lemminge: Nicht vergessen… KAUFEN!

  53. Hansi Ehschonwissen says:

    Ich verstehe die negative Stimmung hier nicht. Apple tut doch nur etwas was viele andere erfolgreiche Unternehmen auch machen: Sie versorgen die mit Abstand größte Bevölkerungsgruppe mit Spielzeug… die iDioten.
    Lasst sie doch mit dem Apple-Zeug spielen, sonst würden sie bloß noch Schlimmeres anstellen (es ist wie in der Antike: Gebt ihnen Brot und Spiele und ihr habe eure Ruhe vor ihnen.)

  54. @Der Hammer und Oliver
    Lemminge??
    Wie soll das jetzt auf Apple-Käufer zutreffen bzw. welche Eigenschaft der Lemminge haben diese?
    Kurzer Schwanz oder was?!

  55. Der Hammer says:

    @ Yanni
    Welche Eigenschaft sowohl auf Apple-Fans als auch auf Lemminge zutrifft, sollte eigentlich augenscheinlich sein, oder? Im Zweifelsfall hilft sicherlich eine kurze Recherche im Internet (dazu bietet sich ein iPad übrigens geradezu an).

    Bei der angesprochenen Kürze eines bestimmten Körperteils bin ich überfragt. Lemminge des Tierreiches dürften dabei wohl für ihre Gattung ziemlich normal ausgestattet sein, bei Vertretern der menschlichen Spezies dürfte deine Einschätzung allerdings stimmen (man spricht ja in der Psychologie nicht umsonst davon, dass das Spielzeug des Mannes meist nur dazu da ist, gewisse Unzulänglichkeiten zu kompensieren).

  56. @Sven
    Stimmt nur bedingt, beim mini kann ich mir immerhin aussuchen, ob mein Display spiegelnd oder matt sein soll. Beim iMac kann ich das seit geraumer Zeit nicht mehr. Bei den anderen Macs nur gegen Aufpreis, was dann defintiv einer Abzocke gleichkommt.

    Fest steht, Apple hat nach diesem Upgrade und der massiven und unverhältnismäßigen Preiserhöhung keinen preislich attraktiven Mac mehr im Sortiment. Aber der Fokus scheint sich eh in Richtung iPhone, iAd etc zu verschieben. Sieht man alleine schon daran, wie stiefmütterlich die neuen Macs wie eben der mini vorgestellt werden, in dem Fall ja gar nicht. Aber vll. hat man auch bewusst die Vorstellung auf der WDC ausgelassen, weil man wusste, dass so ein unverschämter Preis nicht gut ankommen wird.

  57. @Der Hammer
    LOL!
    Also was jetzt?
    Kurzer Schwanz oder doch etwas anderes?
    Falls Du der Meinung bist anderen das benutzen von Google und Co. nahezubringen, vergiss es einfach.
    Schreib was DU meinst und nicht irgendeine Legende, O.K.?! 😉
    Also nochmal, was meinst DU damit wenn DU eine für dich bestimmte Käufergruppe mit ‚Lemminge‘ bezeichnest?
    Danke 🙂

    Nachtrag: Oh, isch habe keine iPad. 😉

  58. an apple a day keeps the doctor away !
    soll heissen ;-)Apple_user leben länger!

    verdammt ….ich muss los, mir n neuen rechner holen, wenn ich meinen nächsten wurftag noch erleben möchte.

    euch allen einen guten start in den tag!!mfg Evil

  59. Bei all der meckerei über den Preis, zeigt mir mal ein System in der Größe mit 10 Watt idle Leistungsaufnahme … wird schwer glaubt es mir. Asrock ION 330 mit Atom lutscht im idle 25 Watt und das bei einer Leistung die nur ein bruchteil von dem liefert, aber ausreicht für seinen Einsatzzweck (HTPC).

    Der „alte“ MacMini lag bei 13 Watt mit 2,26 Ghz und fast ähnlicher Ausstattung, dafür bekam man die Kiste bei Caschy´s Arbeitgeber für 515€ und im Applestore für 549.

    Die aktuellen 809€ sind deftig, das stimmt und somit fällt für mich der Einsatz als HTPC im Wohnzimmer einen Mini zu nehmen flach, 599 maximal 649 wären noch ok gewesen, aber so wirds wieder nen Atom (ZBOX HD-ID11) oder der Nachfolger Core 100 HT von ASROCK wenn der Preis stimmt.

    Ansonsten denke ich das der Preis des Mini´s sicher noch fallen wird. Man bekommt aber trotzdem schon ein Stück Hardware, welches kein Schrott ist, man muss sich mal alle Daten, die Größe zu gemüte führen und wird erkennen das Apple seit Jahren mittlerweile den Eco PC im Grunde baut.

  60. iMillionaer says:

    Was mich als bekennender Apple-User der ersten Stunde etwas stört: Früher galt man damit als alternativ, kreativ, vielleicht sogar auch als elitär.

    Heute wird mit dem Verwenden von Apple-Produkten als erstes „einen an der Waffel haben“ und „Konsum-Sklave“ in Verbindung gebracht. Von der eigentlichen Kompetenz – dem Herstellen von guten Computern – entfernt sich das Unternehmen leider immer mehr, dafür wirft man überteuerte Lifestyle-Produkte auf den Markt, mit denen jeder Volksschüler und Prolo herumläuft.

    Mich stört das total. Damit steht man als Besserverdiener und Mensch mit Bildung und Niveau, der sich etwas abheben will und das auch zeigen möchte, wieder einmal ohne geeigneten „Hof-Lieferanten“ da.

    Gibt es da draußen Leidensgenossen?

  61. iMillionaer: „Mich stört das total. Damit steht man als Besserverdiener und Mensch mit Bildung und Niveau, der sich etwas abheben will und das auch zeigen möchte, wieder einmal ohne geeigneten “Hof-Lieferanten” da.

    Gibt es da draußen Leidensgenossen?“

    da hast du mein apple-fanboi bild nebst den angesprochenen volksschülern exakt getroffen.
    und das tut mir wirklich leid für dich =/

    dem armen lemming wurde oben einen kleinen schwanz attestiert, ich glaube aber eher das dies auf dich zu trifft.

  62. Leute. Was regt ihr euch auf? Die meisten hier wohnen bei Mutti (was nichts mit dem Alter zu tun hat) und wollen auch mal was zu sagen haben…

  63. @caschy
    Die Apple-Diskussion selbst geht mir ja total am Arsch vorbei (ich brauch das Zeug nicht, werde es mir nie kaufen, sollen die anderen meinetwegen glücklich damit werden).

    Interessanter finde ich deine Anmerkung, deshalb aus Interesse dazu eine kleine Frage: Warum ziehst du, glaubst du, mit deinem Blog vor allem (wie du sagst) die Klientel der bei Mutti Wohnenden an? Liegt es an den präsentierten Inhalten, deinem Schreibstil, oder an etwas anderem?
    Hast du dazu gesicherte User-Daten oder handelt es sich eher um eine Selbsteinschätzung von dir?
    Was willst du in Zukunft tun, um das Niveau der präsentierten Inhalte zu erhöhen und damit eine andere Zielgruppe anzusprechen oder gibst du dich damit zufrieden, für die bei Mutti Wohnenden zu schreiben?

  64. Hi Walter. Das war nur auf die üblichen Trollereien und anonymen Kommentare bezogen. Der langjährige Leser weiss, wie meine Aussage und die einiger Kommentatoren zu verstehen sind 😉

    Der Großteil der mir bekannten Kommentatoren gehört übrigens nicht der Gruppe an. Eigentlich ist alles dabei. Vom Schüler bis zum Professor. Vielschichtig. Wie halt Menschen sind. Zum Glück. Und Deppen hat man eben überall 😉

  65. Wie bereits mehrfach in den Postings zu lesen: Beim US-Preis kommen noch die Steuern hinzu. Auch ein anderes Netzteil und ein deutsches MacOS (wenn das nicht mehrsprachig ist). Garantieabwicklung weltweit? Einfuhrzoll und Porto.

    So schlecht ist man mit diesem Preis im Vergleich zu 699 USD also nicht! Was aber nicht heißen soll, dass das System ein Schnäppchen ist – das ganz und gar nicht.

    Bisher waren die Alternativen aber immer lauter, fraßen mehr Energie und sahen nicht so doll aus wie die Teile aus der Design-Kultschmiede Apple. Wenn man was im Wohnzimmer stehen hat, soll es ja nicht wie ein PC aussehen und herumlärmen….

    Das der Esprimo jetzt eine genauso leise, leistungsfähige und qualitativ vergleichbare Alternative sein soll, testet Cashy ja gerade.

  66. Bei uns ist er momentan mit 789 gelistet.

  67. was mich abseits von dem Gerät und dem Preis am meisten wundert: Der Apple Store geht offline wenn die etwas aktualisieren ???
    Äh, die beschäftigen aber schon Informatiker, Webseiten-Programmierer und ähnliches oder?

    *verschwindetvolligverwundertüberdiescheinbarneuewelt*

  68. Zuerst dachte ich bei dem neuen MacBook “ So ein Scheiss! Jetzt hab ich mir das vor 6 Monaten gekauft und jetzt gibts wieder ein Update, nochmal mit 3 Stunden mehr Akku und besserer Grafikkarte“. Und als ich dann den Preis gesehen hab… war ich froh !!! Ich hab für meinen 15″ MacBook 1245€ bezahlt… wenn ich mir jetzt den Preis angucke… 1766€, dann danke ich Gott und das Teil hätte ich im Leben NIEMALS gekauft. Jetzt zu dem Mini: Der Preis ist ein schlechter Scherz. Dank der iPhones & iPads die so übertrieben oft verkauft werden, denk Apple sie können sich alles erlauben. Ist ja leider so. Die letzte MacBook Generation war echt klasse vom Preis/Leistungsverhältnis, das man sich auch mal gönnen konnte (um mal mit nem Mac in Kontakt zu kommen usw.). Aber jetzt… wieder eine Prestige Marke für Ferrari-Fahrer und die Ober-Stylah „Yeah guck mal ich hab nen Mac… der sieht so geil aus und so derbe Teuer, aber ich habs! Ich bin der geilste“… Und wenn jetzt viele Leute denken >> Ich hol mir dafür lieber einen iMac anstatt diesen überteuerten Mini <<. Dann kauft ihn JETZT !!! (!!!). Denn es ist zu 100% zu erwarten, das bei der neuen Generation iMacs auch ein deftiger Preisaufschlag ohne vernünftigen Grund kommt. Mal sehen wie lange es wieder dauern wird, bis das Zeug von Apple bezahlbar wird… Ich sehs schon kommen, die neue iPod Generation im September: iPod Touch Einstigesmodell: 500€

  69. Jolly Jumper says:

    Apple will mit Macs nichts mehr zu tun haben, meine Interpretation.
    Ein konkurrenzfähiges Gerät ist das nicht.

    Überhaupt hat Apple im Computerbereich schon lange nichts Gescheites mehr gestemmt. Neues Gehäuse, neue CPU, neues Display seit ewigen Zeiten. Das Geld ist mit iPhone & Co viel leichter verdient.

  70. Thema Lautstärke:
    Ins Wohnzimmer kommt bei mit nur ein Rechner ohne Ventilator, denn meine Erfahrung ist, das selbst der leiseste ventilenti mit der Zeit nervig wird.
    Aktuell habe ich einen mit Borg Heatpipe an Industrie Alu-Kühlrippe gekühlten Core2Duo am Arbeitsplatz. der ist absolut geräuschlos.
    Der Mini Mac würd mich fürs Wohnzimmer reizen:
    Hat das Teil nu einen Lüfter oder nicht?