DeepStereo: Street View etwas realistischer, erinnert an Photosynth-Funktionen

Interessante Geschichte, über die man bei Technology Review berichtet. DeepStereo, ein Projekt von Google, baut aus Panoramaaufnahmen, die Street View entnommen wurden, realistischere Bilder heraus, die den Eindruck eines Filmes erwecken. Die Software setzt hier alle zu findenden Einzelbilder logisch zusammen, sodass der Zuschauer einen wesentlich plastischeren Eindruck vom Geschehen kredenzt bekommt – zumindest geht es mir so.

Dies hat den Vorteil, dass Einzelbilder aus den Street View-Aufnahmen eben nicht nur das im aktuellen Frame zu sehende abbilden, sondern alle Informationen aus dem Geschehen zusammenpacken, zudem diese mit errechneten Frames anreichern (quasi Interpolation, wie beim Scannen). Das Ganze erinnert so schon an eine schicke visuelle Tour, wenn man mal das Video anschaut. Ganz einfach sind die Berechnungen nicht, 12 Minuten soll ein kraftvoller Rechner am Berechnen eines einzelnen Frames hocken. Erinnert ein wenig an diese Photosynth-Geschichte, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wow, beides sehr schön. Und ich mache immer noch einfache Panoramas oder evtl. mal eine Photosphere….

  2. Wirklich beeindruckend wie gut das aussieht.

  3. da frage ich mich, ob es einfacher gewesen wär gleich nen Video zu machen 😉
    OK ist nicht 360°..
    Sieht aber schon schick aus.
    Noch 5 Jahre warten und jeder kann es mit nem Plugin im Chrome selbst machen, weil die Rechnerleistung gestiegen ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.