Das neue Theme von Firefox 4

Ich teste ja ab und an Nightly-Versionen unseres Firefox (wie El Guru auch) – und mittlerweile wurde auch das neue Standard-Theme eingebaut. Ich hatte in der Vergangenheit bereits Design-Ideen gepostet und TwentyTen und FX4 für Firefox vorgestellt, welches sich an den Design-Ideen orientierte.

Das ist also das neue Aussehen, wie es sich momentan in den Nightlys findet. Hier noch ein weitere Screenshots:

Die Bookmark-Toolbar ist an die Seite gewandert, kann aber in den Einstellungen wieder an die gewohnte Stelle bugsiert werden:

Die Menüleiste ist standardmäßig ausgeblendet, kann aber per Druck auf die Alt-Taste eingeblendet werden (so wie es im Explorer von Windows 7 ja auch der Fall ist).

Der neue Erweiterungs-Manager:

Die Minefield-Schaltfläche:

Tabs oben. Wer sich nicht daran gewöhnen kann, der kann dieses auch wieder deaktivieren.

Wie gefällt euch das neue Theme? Ich finde es gut zu bedienen und modern. Klare Verbesserung in meinen Augen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Ist die Bookmarkbar noch immer so unsäglich transparent?

  2. Die Frage die ich mir jetzt stelle: Wie kann ich das neue Design jetzt schon in meinem Firefox 3.6.x nutzen?

  3. Ich versteh nicht, warum man immer noch am diesem Lesezeichenmenü festhält (Bild2). Ergonomisch ist das unsinnig wenn immer und immer wieder ein Unter-Unter-Untermenü aufklappt.
    Mitunter kommt man sich dann wie ein Maus-Jongleur vor.
    Der Internet Explorer macht es als einziger Browser „richtig“, in dem er die Sidebar temporär einblendet und alles in einer Baumstruktur zeigt. Die Fx Sidebar erfüllt dieses ohne zusätzliche Addons nicht.

  4. Und ich frage mich, wo der „nach Updates suchen“-Button nun ist…
    Ich hab ihn bis jetzt nicht gefunden.
    Zudem, wenn man die Taskleiste ausblendet (aber noch ein kleiner Teil sichbar ist), nimmt der FF das ganze Bild ein und man kann die Leiste nicht mit der Maus erwischen..

  5. die fortschritte sind echt gut, und dass der addon-manager in einen tab gewandert ist, ist für den download manager gleiches geplant?

    @Philipp: genau so garnicht, weil die skin fähigkeiten von firefox alleine dafür nicht ausreichen

  6. Also irgendwie erinnert mich das Design sehr stark an den Opera!!
    Ich finde Firefox entwickelt sich langsam in die Richtung von Opera, blos mit Plugins.

    Übrigens: Beim Opera gibt es auch die Baumstruktur bei den Lesezeichen.

  7. @gamerflo: Man kann hier sicher eine Grundsatzdiskussion anfangen, wie man seine Lesezeichen am besten aufruft. Wie gesagt, ich halte diese durchs Menü hangeln für nicht optimal. Bei IE ist das am besten gelöst. Favoriten-Button anklicken, Unterordner auswählen – dabei bleibt alles schön in der Spalte, Lesezeichen anklicken, Sidebar schließt sich. Auch Opera kann die Sidebar nicht automatisch schließen, für FX braucht man ein Addon, welches aber auch nicht optimal ist. Denn anders als wie beim IE legt sich die Sidebar dann nicht über die Seite, sondern blendet sie daneben ein und ändert somit im Fenster die Proportionen der Seite.

  8. blackpeat says:

    ich kann mich damit immer noch nicht anfreunden finde das jetzige Design eigentlich ergonomisch super das neu erfüllt das meiner Meinung nach überhaupt nicht. sieht etwas nach dem alten opera aus aber da kann ich mich nur noch schwach dran erinnern.

  9. Erinnert mich doch sehr stark an Chrome…

  10. nixdagibts says:

    Erinnert mich doch sehr stark an Opera…

  11. Das Design find ich nicht schlecht, ich bleibe aber trotzdem bei Chrome, weil ich finde, dass sich dort einfach mehr entwicklungstechnisches tut. Auch an die Geschwindigkeit von Chrome kommt der Fuchs(zumindest die aktuelle Firefox Stable) nicht ran.

  12. ich weiß gerade nicht warum ich bei opera wollen würde, dass die sidebar sich selbst schließt, ich finde, wenn ich nur ein lesezeichen öffnen will ist der button perfekt und sonst kann man immernoch eine sidebar nutzen. warum ich eine lesezeichen leiste verwenden sollte hat sich mir hingegen nie erschlossen, die wird bei jedem browser sofort deaktiviert

  13. Ich finde es ehrlich gesagt, eine Unsitte, dass Browser – seien es Chrome, Opera oder FF4 – an der Standard-Titelleiste von Fenstern herum manipulieren. Gut, es spart etwas Bildschirmplatz. (Eine gegenläufige Tendenz zu den unsäglichen „Ribbons“ in MS Office usw.) Aber um welchen Preis? Ich möchte grundsätzlich *alle* Fenster gleich bedienen können (Klick/Verschieben mit Titelleiste usw.). Wenn die Tabs jetzt neuerdings da hineinragen, ist das nicht mehr machbar.

  14. @ThomasN: hast du schon mal probiert bei Chrome die „Titelleiste“ anzuklicken und das Fenster zu verschieben? Offenbar nein.

  15. @ThomasM: „Wenn die Tabs jetzt neuerdings da hineinragen, ist das nicht mehr machbar.“ Bei Opera und Chrome geht das trotzdem noch, man muss halt zwischen die Tabs fassen.
    Und Ribbons hast du wohl auch nicht verstanden, sicher man muss sich umgewöhnen, doch dann geht es schneller. Das ist aber ein anderes Thema …

  16. Mir gefällt das neue Theme sehr. Es ist schön übersichtlich ohne schnörkelei.

    zzt nutze ich Strata4 und es sieht dem von Mozilla doch schon sehr ähnlich.

  17. @TomTom: stimmt doch gar nicht! Im maximierten Modus kann man sowieso keine Fenster per Klicken/Halten der Titelleiste verschieben – und im Fenstermodus hat Chrome genauso eine Titelleiste die halt nicht den Standardstyle von Windows hat, aber genauso funktioniert.

  18. Chrome pfuscht nichzt an der Titelleiste herum.
    Bei eingeschaltet Aero hat siue genau die gleiche Funktion wie bei jedem andern Fenster, und benutzt nur das Prinzip, welches Microsofteigene Programme auch benutzen, das nämlich der Tranzparente bereich nach unten hin erweitert wird um Programeigene Elemente dadrin unterzubringen (Tabs halt).
    Bei ausgeschaltetem Aer wird die Oberfläche lediglich anders geskinnt.
    Die Eigenschaften der Leiste bleiben voll erhalten 😉

    @Topic.. erinnert mich auch stark an Chrome, find ich aber nicht schlimm. Zeigt ja nur, das dieses Prinzip erfolgreich ist.
    Ich bleibe trotzdme bei Chrome 😉

  19. @stardust, ThomasM: Wovon redet ihr? Wir reden wohl an einander vorbei. Ich kann nicht erkennen, wo sich Opera und Chrome anders verhalten. Egal ob um als Fenster oder Maximiert. Die Titelleiste kann man genauso anfassen, die Tabs und das Fenster verschieden.

  20. Die „All in One Sidebar“ tuts auch Leute 😉

  21. Auch mich erinnert das neue Thema sehr stark an Chrome. Liegt wohl daran, dass ich dieser Tage vom FF wechselte und entsprechend „sensibilisiert“ bin. Was die Bookmark-Sidebar-Mimik angeht, finde ich die bei Internet Explorer am besten gelöst. Für Firefox hatte ich bis zuletzt die Sidebar mittels „Autoclose Bookmarks“ als Erweiterung genutzt. Und Chrome? Tja, leider finde ich dessen Bookmark-Menü schlichtweg ätzend.

    Rein von der Bedienung her wundert mich, dass die jetzt alle mehr und mehr die Bookmarks an den rechten Rand der Leiste legen. Warum soll ich mit der Maus fürs Vor-zurück-Homepage-Navigieren nach links oben, für die Favoriten dann aber nach rechts oben gehen? Okay, der FF bietet die alte Logik als Alternative an. Bei Chrome geht hinsichtlich Customizing (noch) nahezu gar nichts.

    Jedenfalls ist es interessant, wohin sich das Firefox Theme entwickelt. Ich habe meiner Familie just erklärt, dass ihnen auch bald der Wechsel zu Chrome bevorsteht und als ich ihnen das neue Theme zeigte (wobei ich diese Seite mittels Chrome ansurfte), sagten sie spontan: „Man sieht kaum einen Unterschied. Farbe und Darstellung der Icons ist nahezu identisch“. Das macht mir die Migration zumindest hinsichtlich Akzeptanzfaktor leichter 😉

  22. Ich finde die Tabs gehören nach unten. Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen das diese oben sind. Ist auch ein Grund warum ich Chrome nicht mag.

  23. Jetzt kommt mal von diesem „erinnert mich an $Browser“ weg. Fakt ist doch, dass alle Browser von allen lernen – und das ist auch gut so. Völlig sinnlos, das jedes Mal zu erwähnen 🙂

    Zum Thema keine Titelleiste. Ich fand das am Anfang auch uuuuunmöglich. Man gewöhnt sich aber recht schnell dran und wenn es gut gemacht ist, dann vermisst das Zeug nachher auch nicht. Mal ehrlich: Wieviel Prozent der Leser hier benutzen das Bearbeiten-Menü? Hilfe? Datei? Lesezeichen und Chronik sind in solchen Menüs ohnehin fehl am Platz (imo). Ansicht und Extras kann man hinter einen kleinen Button stecken.
    Schön finde ich, wenn man man das Feature ausschalten kann. Gibt ja Leute, die völlig resistent gegen die Benutzung von Tastenkürzeln sind.

    Ansonsten macht es das Design schön schlank – gerade auf Notebooks eine nette Sache.
    Abgesehen davon sollte man denjenigen, der vertikale Auflösungen <800px erfunden hat, steinigen.

  24. wow — da bin ich ja immer wieder auf der Suche nach Aktuellen Mockups — da sieht mir Strata40+StrataBuddy schon sehr alt aus…

  25. erinnernder rememberer oder so says:

    Also ein paar Kommentare hier, erinnern mich doch sehr stark an Typen(oder Typ-innen), die andauernd allen erzählen müssen, an was sich diese oder jene Schreiberlinge doch ständig sehr stark erinnern müssen! Womöglich wird auch dieser Beitrag andere Beitragsschreiber sehr stark daran erinnern, das es Beitragsschreiber gibt die sich ständig und öffentlich sehr stark an etwas erinnern müssen tun tun.

    So und nun bitte ich die betreffenden Personen freundlichst, sich selbst zu penetrieren!

  26. Gibt es auch eine deutsche Version?

  27. Mir gefällt das ja nicht so sehr. Der LesezeichenButton lässt sich hier nicht verschieben, der MinefieldButton wird bei Vollbild verschluckt und ich hätte gerne überall Transparenz. Da sollten die Meister sowas wie „wenig bis viel Transparenz“ einbauen.
    Ich habe gestern neu Aufgesetzt und jetzt sieht meiner so aus. Habe einige Add-ons weggelassen und gucke ob ich sie vermissen werde. Wenn ja kommen sie halt rein. Vorher ca 85 jetzt runter auf 57.

  28. Das sieht ja schon ganz gut aus. Ich bleib aber bei Chrome. Ist schneller und gefällt mir einfach besser 😉

  29. mehr von opera klauen geht nicht mehr ( es sei denn man ändert das logo) …

  30. Und Opera hat sich sehr von Chrome inspirieren lassen, was die Optik angeht. Ist doch Kinderkram sowas, diese Diskussion geht mir bei Betriebssystemen schon immer auf den Senkel.

  31. @probmel:
    GENAU!
    Alles geklaut!

    InternetWorks hat damals als erster Browser Tabs integriert.
    Alle anderen haben das geklaut!

    ALSO RAUS DAMIT!

  32. @Martin, ja von der Minefield gibt es auch eine Deutsche.
    Funktioniert auch wunderbar mit portable Loadern.
    Minefield 3.7a6pre -> http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-mozilla-central-l10n/

    Der Inhalt der .zip funktioniert auch wunderbar mit portable Loadern.
    -> http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-mozilla-central-l10n/firefox-3.7a6pre.de.win32.zip

    Hier der Link zu Namoroka 3.6.7pre
    -> http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-mozilla-1.9.2-l10n/
    oder
    -> http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-firefox-3.6.x-l10n/

    Für Thunderbird gibt es die PREs oder ALPHAs auch in deutsch.

    Shredder 3.7a6pre -> http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-mozilla-central-l10n/

    Lanikai 3.1.1pre -> http://ftp.eu.mozilla.org/pub/mozilla.org/thunderbird/nightly/latest-comm-1.9.2-l10n/

    Thunderbird benutze ich persönlich die Lanikai, weil Lightning im Shredder zur Zeit nicht geht (auch nicht die Nightly Lighntning).
    Firefox benutze ich eigentlich fast nur noch Minefield. Aktuell geht der Extension Version Override mit Nightly Tester Tools nicht, also hab ich mir die Extensions manuell auf max Version 4.* gesetzt. Es geht wegen der neuen Oberfläche zwar nicht alles, ist aber für mich verschmerzbar.

  33. Carsten, Du berichtest doch so oft über Chrome Beta/Dev Versionen.
    Ich vermisse ab und zu in dem Zusammenhang portable Pakete zu ChromIUM oder zumindest zum Portable ChromIUM Updater, dieser ist ja schließlich ein anderer als von Chrome.

    Was beim Bloggen über Mozilla PREs sicher mal nützlich wäre, portable Pakete zu Firefox Namoroka + Minefield und Thunderbird Lanikai + Shredder.
    Gut, man kann es leicht selber machen und die Updates kommen auch von der richtigen Stelle (ich habe Update Intervall 3600 bei mir gesetzt), aber es sicher nicht für jeden so einfach das Richtige auf dem Mozilla FTP zu finden.

    ps. Carsten, hattest Du eigentlich schon mal einen portable Loader für Fennec gemacht ?

  34. @Sven: in jeder Portable Chrome Version ist ein Updater, der dich auch Chromium nutzen lässt.

  35. Ich finde das neue Theme modern und cool. Super! Danke für die Vorstellung des Themes. Ich freue mich auf Firefox 4.0.

  36. @Sven

    Danke für den Link. Den Namoroka verwende ich immer schon. Habe mir jetzt mal diese Version angeschaut und gefällt mir sehr gut bis auf dass das man den Lesezeichen Button nicht verschieben kann. Werde aber mal weiter testen.

  37. Gut, dass man die Option „Tabs on top“ abschalten kann. Ich finde das furchtbar unergonomisch, da beim Tabwechsel das Auge jedesmal von der Website zu den Tabs über die Adressleiste „klettern“ muss. Für mich ist das einfach ein Bruch im Bedienungsfluss, aber jeder wie er will.

  38. Tabs on top gefällt mir auch nicht.
    Menu Leiste ist für mich auch ein muss, die ich zudem mit für ein schönes großes Suchfeld nutze.
    Wobei ich aber schon am drüber nachdenken bin, ob ich das Suchfeld mit in die Tabs Leiste lege, falls ich mich doch mal dazu durchringen sollte auf die Menu Leiste zu verzichten.

  39. Hhm, nichts wirklich neues bis auf den orangenen Button oben links, wo ich eigentlich das komplette Menü erwartet hatte. Standardmäßig einfach nur Lesezeichen-Symbol- und Menüleiste ausgeblendet, „toll“! Bekommt man auch recht schnell bereits mit der jetzigen Version hin, gab ja da genügend gute Anleitungen auch hier bei caschy. Den Addon-Manager finde ich nun völlig fehl am Platz. Wieso ist der in die Tab-Leiste gewandert!? So sinnfrei imo. Wirklich überzeugen kann mich nur die Farbgebung, das ist ein riesen Sprung im Vergleich zum aktuellen -hässlichen- Windows Theme.

  40. WAAAAAAAAAHHHH!
    Tabs on top und keine Menüzeile mehr.
    Bei einem Browser kommt es mir mehr auf die Bedienbarkeit, denn aufs Aussehen an.
    Daher kann mir der neue 4er so wie er sich jetzt präsentiert gestohlen bleiben.

  41. Die URL-Leiste ist das Wichtigste. Sie ist die Eingabezeile für alle Suchanfragen und Navigationen. Warum hat sie dann immer noch so wenig Raum und eine minimale Schriftgröße??

    Das was ich so schön an Chrome / Iron finde ist die größere Schrift in der URL-Leiste. Und dennoch verbraucht Chrome für die oberen Leisten nur einen Pixel mehr an Höhe als z.B. Opera.
    Zwar kann ich (noch) gut gucken, aber es ist doch klar, dass kleinere Buchstaben anstrengender zu lesen sind. Die URL-Leiste ist nur eine Zeile, aber die ist wichtig. Warum ist gerade hier die Schriftgröße teilweise sogar kleiner als auf vielen Webseiten?

  42. Frank Wunsch says:

    Hallo zusammen,

    wenn Ihr über „Ansicht“ „Sidebar“ geht, könnt Ihr doch zwischen „Chronik“ und „Lesezeichen“ wählen. Wenn ihr also „Lesezeichen“ wählt, wird die (also bei mir zumindest) links als Baumstruktur (wie im Win-Explorer die Ordner) angezeigt. Was wollt ihr mehr?
    Ich finde die Sidebar sogar störend, da sie den Platz für die Website wegnimmt.

    Gruß
    Frank

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.