Darker Sky: Entwickler baut Android-App von Dark Sky nach

Apple hat im März dieses Jahres die populäre Wetter-App Dark Sky gekauft und daraufhin beschlossen, die Android-App einzustellen. Am 1. Juli sollte es so weit sein, man verschob aber auf den 1. August. Seitdem gibt es also keine Android-App von Dark Sky mehr, was viele Nutzer sehr schade finden. Wer weiß, wie lange die iOS-App noch verfügbar sein wird, nachdem Apple erste Dinge bereits in der Wetter-App von iOS 14 integriert hat.

Ein findiger Entwickler von XDA-Developers, der anonym bleiben möchte, aber in der Vergangenheit schon oft durch Reverse Engineering auf sich aufmerksam gemacht hat, hat im Code der iOS-App den API-Key von Dark Sky genommen und damit einen Nachbau der Android-Variante erstellt. Herausgekommen ist die App Darker Sky, die vermutlich nicht lange auf der Bildfläche verbleiben wird, da es sich quasi um einen Dark-Sky-Clone handelt.

Bis auf die Bezahl-Funktionen soll das Gros der Features wohl sauber laufen. Wer Dark Sky mochte und über Umwege in Deutschland nutzte, kann sich das Ganze mal anschauen. Ihr findet die App jedoch nicht im Play Store, sondern nur in einem Telegram-Kanal, in dem nur der Entwickler posten darf und dort auch neue Version hinterlassen wird. Wird die App per Sideload auf das Smartphone gebracht, dann klappt es auch in Deutschland. In den Einstellungen kann man die Einheiten auf Celsius umstellen.

Darker Sky für Android Telegram Channel

P.S.: Falls ihr bereits bei Telegram unterwegs seid, dann besucht doch auch unseren Blogchat. Auch einen entsprechenden News-Feed stellen wir bereits seit längerem über den Messenger bereit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Aber was bringt denn die App, wenn die Dark Sky Api wie angekündigt nächstes Jahr abgeschaltet wird?

  2. Klaus Linsen says:

    Nice, aber ihnen Widgets absolut unnütz. Schade.

  3. Was immer vergessen wird: die Daten machen die Qualität. Da die App weder die des DWD bzw. des europäischen Systems verwendet, ist die Qualität hier bei uns unterirdisch. Wer nur die hübschen Bilder mag, dem sollten auch die Screenshots genügen 😉

    • UX ist bei den DWD Apps allerdings leider unterirdisch.

      Gerade seitdem sie z.B. die Allergiker-App durch eine Gesundheitswetter-App ersetzt haben muss man für jedes Allergen einen Bildschirmgroßen Kreis überscrollen. Es ist so dumm, es fällt mir schwer, es zu beschreiben.

      Als Excel-Tabelle wären das 5 Zeilen und man hätte alles auf einen Blick.

      • Da hast du Recht, ändert aber nix an meiner Aussage. Im Zweifel muss ich halt mit einer grausamen UI leben, denn hübsche Fakedaten sind noch schlimmer. Allerdings gibt es ja auch noch Apps, die gute Daten mit besserer UI verbinden. Ich nutze unter iOS gern Yr und Weather Pro.

        • Ja, stimmt. Ich hab nicht gesagt, dass das etwas an deiner Aussage ändert.

          Die DWD Daten sind viel besser & sie stellen sie in ihren eigenen Apps vollkommen ohne Grund furchtbar dar.

          WeatherPro ist auf Android leider ein Abo; das ist nichts für mich.

          Wenn hier jemand Empfehlungen für Android, (gern kostenpflichtig, aber kein Abo) hat – immer her damit!

          • Mir ist aufgefallen, dass – je nach Standort (und evtl. auch zeitlicher Wahl der Stichprobe) – manche Wettermodelle besser funktionieren als andere.
            Der DWD griff hier schon ab und zu kräftig daneben (dafür mag ich die Kartendarstellung der Wolken/Gewitter), was aber auch an der teils nicht nachvollziehbaren Darstellung (Symbole) liegen mag; das simple Google Wetter (basierend auf weather.com => IBM GRAF-Modell) ist dagegen hier ziemlich zuverlässig (auch „The Weather Channel“ nutzt das Modell), ebenso wie Foreca (nutzt u.a. die Modelle vom DWD und das europäische ECMWF). Nachteil bei Foreca ist derzeit die nicht abstellbare Werbung (Blokada hilft).

          • Klaus Linsen says:

            Hallo Jannik, habe seit dem Darksky Ende einige Wetterapps ausprobieren, insbesondere da mir die die Widgets von der Optik her her wichtig sind. YoWindow und Weawow kann ich sehr empfehlen. Für eine gute Regenwarnung nutze ich seit Jahren die App Regenvorschau.

          • Unter Android nutze ich noch die alte Version von Weather Pro (schau mal bei apkmirror nach), die ich mit einem No-Update-Patch überschrieben habe. Somit habe ich immer noch die alte Ansicht ohen Abo. Unter iOS soll ja auch umgestellt werden. Das wird dann hart.
            Ebenfalls für Android kann ich dir Meteogram Weather Widget empfehlen. Da kannst du u.a. auch den norwegischen Wetterdienst auswählen und tausend Sachen einstellen. Für mich das perfekte Tool und ein Grund, immer noch ein Android-Device rumfleigen zu haben.
            https://play.google.com/store/apps/details?id=com.cloud3squared.meteogram&hl=de

          • > Die DWD Daten sind viel besser & sie stellen sie in ihren
            > eigenen Apps vollkommen ohne Grund furchtbar dar.

            Über Allergikerdaten kann ich nichts sagen, aber die DWD-Regenkarte in der App ist meinem Meinung nach die beste Darstellung, die es derzeit gibt.

            • Finde ich nicht. Sie ist seit dem letzten Majorupdate so unübersichtlich (Vergangenheit, aktuell, Prognose), dass ich die App öfter zwangskillen muss, um überhaupt noch zu checken, in welchem Tab ich da grad unterwegs bin. Ebenso das Meteogram, das rudimentäre Widget, die Detailinfos zum favorisierten Ort… alles grausam verbastelt. Wie man die vorhandenen Daten so vermurkst präsentieren kann, ist mir echt schleierhaft.

  4. StefanSloth says:

    Ich bin nach der Umstellung von Weather Pro auf Foreca Weather umgestiegen und bin zufrieden. Sowohl von den Vorhersagen, als auch Bedienung, Regenradar und Meteogramme. Leider bisher nur mit kleinem Werbebalken erhältlich. Die meisten Wetter Apps sind tatsächlich schrecklich aus irgendeinem Grund.

  5. Nutze today Weather und als Anbieter dort here.com.
    Vorher Dark Sky.
    Ist here.com empfehlenswert oder lieber accuweather?

    • Here.com ist meines Wissens ein Anbieter von Navigationslösungen. Accuweather ist für Europa jedenfalls Müll. Im Grunde ja alles, was kostenlos ist.

      • Bei today weather kann ich here.com als Wetter Anbieter auswählen, kostenpflichtig.
        Ebenfalls Dark Sky.
        Here.com hat mir bisher auch nur was als Navigations Lösung gesagt, gibt es aber wohl auch als Wetter Anbieter, daher kam die Frage ob der Dienst gut ist.

  6. Installiert, gestartet, 2 Minuten später deinstalliert.
    Es geht nix über die Norweger: https://play.google.com/store/apps/details?id=no.nrk.yr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.