Criterion Collection: Erste 4K Ultra HD Blu-rays angekündigt („Citizen Kane“)

Super Nachrichten für Cineasten: Der renommierte Vertrieb Criterion hat endlich seinen Einstieg in den Markt für Ultra HD Blu-ray angekündigt. Sollte euch Criterion so pauschal nichts sagen: Criterion produziert selbst keine Filme, sichert sich aber Lizenzen von Vertrieben wie Disney, Sony, Paramount und vielen kleineren Studios, um Filme dann in aufwändigen Editionen zu veröffentlichen. So legt man da stets Wert auf die technisch beste Qualität und auch eine stilvolle Aufmachung mit Booklet und einem Schuber oder sogar Digipak für die Veröffentlichungen.

Criterion waren es auch, die das Bonusmaterial, wie wir es in seiner aktuellen Form kennen, salonfähig gemacht haben: Man war etwa der erste Vertrieb, der mit Audiokommentaren experimentierte. Ich selbst habe viele Blu-ray-Fassungen der Criterion Collections aus den USA und Großbritannien importiert. Da sind tolle Filme wie z. B. die Werke von Akira Kurosawa, Wes Anderson oder Terrence Malick dabei. Schade, dass man da den deutschen Markt immer noch nicht offiziell versorgt.

Sechs Filme will man nun in der ersten Welle als UHD Blu-rays in Kombo-Packs auflegen. Das heißt, es wird jeweils auch die Blu-ray-Fassung mit von der Partie sein. Starten wird man mit Criterion Collections zu „Citizen Kane“, „Menace II Society“, „The Piano“, „Mullholland Dr.“, „The Red Shoes“ und „A Hard Day’s Night“. Genaueres zu diesen Veröffentlichungen will man nächste Woche verraten, denn sie sollen im November 2021 erscheinen. Teilweise werden auch Dolby Atmos und Dolby Vision Verwendung finden.

Ich selbst werde da wohl zu „Mullholland Dr.“ greifen, der zusammen mit „Lost Highway“ mein Lieblingsfilm von David Lynch ist. Da UHD Blu-rays regulär keine Regionalcodes nutzen, sollte es auch ohne Probleme möglich sein die US-Fassungen zu importieren. Die Blu-rays sind leider bei Criterion stets mit einem Regionalcode versehen. Fehlen nur noch Preisangaben, denn die Qualität der Criterion Collections musste man bisher auch immer mit einem gewissen Aufpreis ausgleichen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Sehr schön, schon gekauft.

  2. ja , sehr schön
    meine letzte BluRay hatte ich im Jahre 2012 gekauft. Seitdem verstauben sämtliche Scheiben im Regal.
    Es werden immer weniger Player gebaut und gekauft.
    Die Auswahl die ich im Streaming Bereich habe ist unerreicht.
    Inzwischen ist die Bildqualität und selbst der Ton über einen OLED sehr gut. Im Gegenteil, das jahrelange Wettrüsten im Bild und Tonbereich hatte man immer mitgemacht.
    Bis man irgendwann die Schnauze voll hatte. Die AV/Receiver waren technisch immer besser als die allermeisten Scheiben.
    Und mittlerweile reicht mir sogar eine höher preisige Soundbar von LG die ich im letzten Jahr fünfzig Prozent billiger geschossen hatte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.