Cloudfogger: verschlüsselt nun auch auf dem Mac

Die Verschlüsselungssoftware Cloudfogger hatte ich hier im Blog bereits das eine oder andere Mal vorgestellt. Mit dieser Software lassen sich sowohl lokal, als auch in der Cloud Dateien verschlüsseln. Sofern ihr ein Cloudfogger-Konto euer Eigen nennt, könnt ihr diese verschlüsselten Dateien auch nahtlos mit euren Freunden oder Verwandten teilen, ohne Konto beschränkt sich Cloudfogger auf euch persönlich.

Cloudfogger ist eine einfache Möglichkeit, Dateien lokal oder online zu verschlüsseln. Dateien lassen sich derzeit unter Windows, Mac OS und Android ver- und entschlüsseln, eine iOS-App ist in der Arbeit. Die technischen Details beschrieb ich bereits hierPersönliche Meinung? Mein Fall ist es nicht, für lokale Verschlüsselung sorge ich mit einer vollständigen Festplattenverschlüsselung.

Sensible Daten online? Ich muss nichts sensibles online lagern, um überall drauf zugreifen zu können oder zu müssen. Im Netzwerk habe ich ein NAS, welches noch TrueCrypt-Container beherbergt. Wer TrueCrypt nicht mag und auch mal mobil Zugriff auf die verschlüsselten Daten werfen will, der kann auch zu BoxCryptor greifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. @caschy:

    Mit welcher Software realisierst Du Deine vollständige Festplattenverschlüsselung?
    Gibt’s dazu auch eine Anleitung und einen Erfahrungsbericht (für Ahnungslose, die nix kaputt machen wollen)?

  2. FileVault (Mac). Windows: TrueCrypt: Anleitung im Blog 🙂

  3. Schade das es immer noch keine Portable Version für Windows gibt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.