Cloudspeicher Ubuntu One lockt mit bis zu 25 GB kostenlosen Speicherplatz im Netz

Ubuntu One ist bekanntlich ein Cloudspeicher, der in der Linux-Welt viele Freunde hat. Der von Canonical betriebene Dienst bot bislang kostenlos 5 GB Speicher an, nun kann man diesen kräftig ausbauen – sofern man Freunde hat, die auch Mitglied von Ubuntu One werden wollen. Bis zu 40 Freunde kann man werben, für jeden bekommt man 500 MB zusätzlich – kostenlos und lebenslang.

Dies macht bei 40 Geworbenen 20 GB, die sich zu den eh kostenlosen 5 GB Grundspeicher addieren. So hat man im besten Falle 25 GB Speicherplatz und der geworbene Freund bekommt auch sofort 500 MB zusätzlich. Bislang ist Ubuntu One als Client für Windows, Linux, Android und iOS zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. fakemails .. ? oder müssen 40 leute echt sein

  2. „Lebenslang“. Wir reden in so vierzig, fünfzig Jahren noch mal darüber, ok? Gleich mal als Gesprächstermin in den Kalender eintragen, ist ja dank Cloudkalender, den ich lebenslang nutzen kann, auch kein Problem.

  3. Ob der Dienst in der Linux – Welt so viele Freunde hat, bin ich mir nicht so sicher. Dropbox hat ja das gleiche System, ist auch gut in alle möglichen Linux-Umgebungen eingebunden.

    Ubuntu One, funktioniert gut mit ihrer eigenen Oberfläche, sonst ist der Dienst ok, aber Dropbox bietet einfach mehr in der Summe.
    Bisher existieren zwar 100de Cloud-Dienste an die Funktionen und Plattformverfügbarkeit von Dropbox kommt nach wie vor keiner ran, meiner Meinung nach.

    Für reine Ubuntu User aber eine gute Sache.

  4. keinohrhase says:

    Nutze ubuntuone schon lange. Aber ich habe eben auch nur 5gb zur Verfügung. Ich schmeiß mal meinen Ref. Link in den Kommentar, würde mich freuen, wenn sich jemand über diesen anmeldet!

    https://one.ubuntu.com/referrals/referee/29625/

  5. Wer das noch nicht hat darf sich gerne über meinen Ref anmelden… 🙂
    https://one.ubuntu.com/referrals/referee/2357817/

  6. ungeruehrt says:

    Ich werfe mal auch meinen Ref in die Runde:
    https://one.ubuntu.com/referrals/referee/1730512/

  7. Ja für dich caschy wäre es kein Problem 40 Leute einzuladen um 25GB Speicher zu bekommen 😉 Für mich ein Ding der Unmöglichkeit.
    Habe ja nicht mal bei Dropbox den maximal möglichen Speicher.

  8. Ich hab keinen eingeladen, siehste ja 🙂

  9. Habe ich auch nicht unterstellt 😉 Wollte damit nur sagen, dass es für normale Leute, welche nicht so ein großes Publikum erreichen können, fast unmöglich ist 40 echte Einladungen umzusetzen.

  10. Habe mich auch über einen Ref-Link anmeldet, würde mich über jemanden freuen,der das auch bei mir tut 😉

    https://one.ubuntu.com/referrals/referee/2357984/

    Danke euch

  11. vielleicht funktioniert ja der Virtual-Box-Dropbox-Einladungen Trick auch bei Ubuntu

  12. Aber mal ehrlich, wer braucht in den in der Praxis mehr als 5 GB Cloud-Speicher? Selbst die 2 GB bei Dropbox reichen vollkommen. Ich synchronisiere hier Bilder, Dokumente, vielleicht mal etwas Musik. Will man wirklich im großen Stil Cloud-Speicher nutzen, sollte man lieber qualitativ hochwertigen Speicher kaufen, dann stimmt da wenigstens auch die Geschwindigkeit und die Daten sind sicher.

  13. sich selbst werben ist bei Ubuntu One total einfach. Sogar wegwerfemails funktionieren, es wird nichtmal die IP überprüft oder ähnliches.

  14. Danke für den Tipp Caschy,

    Ref gegen Ref: https://one.ubuntu.com/referrals/referee/2358923/

    Viel Spaß mit UO

  15. Hej!

    Ich nutze „One“ schon von Anfang an. Tolle Sache.

    Hier noch ein RefLink von mir:
    https://one.ubuntu.com/referrals/referee/25327/
    Für Anmeldungen über diesen Link im Voraus – Danke

  16. @Fjolnir
    Meine Dropbox ist derzeit mit 8GB belegt
    und setzt sich zusammen aus diversen Ordnern:

    -Android Apps (apk)
    -automatische Foto-Uploads (vom Smartphone)
    -mit anderen Usern geteilte Ordner für Musikprojekte
    -meine eigenen Songs (selbst komponiert)
    -Mitschnitte von der Uptrax-Sendung auf Sunshine Live

    Wer Uptrax noch nicht kennt, schaut mal rein,
    es gibt kostenlose Musik, gemafrei von Hobbykünstlern
    zu freien Download.

    http://www.uptrax.de