Cleanup.pictures entfernt Elemente aus Bildern

Das Google Pixel 6 und das Google Pixel 6 Pro können Dinge aus Fotos entfernen. Auf Twitter finden sich zahlreiche Beispiele, die erstaunt bejubelt werden. Grundsätzlich hatte Google den magischen Radierer schon vor langer Zeit angekündigt, nun steckt er (erst einmal?) exklusiv in den neuen Smartphones. Grundsätzlich ist diese Art der Bildbearbeitung nicht neu, zahlreiche Programme und Apps zeigen seit Jahren, wie gut dies (mehr oder weniger) möglich ist.

Vermutlich sind fette Programme aber auch einfach mal zu viel, wenn man vielleicht störende Personen oder Elemente aus einem Bild entfernen möchte.  Ich wies neulich schon auf das Screenshot-Werkzeug Shottr für den Mac hin, welches Elemente entfernen kann, mir fiel aber noch etwas anderes ein, was ich gerne mal als Tipp da lasse. Vorab zum Hintergrund: Samsungs AI-Labor hat eine Open-Source-Software namens LaMa am Start. Recht neu noch und kann jeder nutzen. Findet sich hier, da gibt’s auch Beispiele. Wer nur gelegentlich mal ein paar Bilder dahingehend bearbeiten möchte, der kann auch den kostenlosen Service Cleanup.pictures nutzen, der eben jenes LaMa hostet und im Browser zugänglich macht. Klappt mal mehr, mal weniger gut – logo. Und, weil es viele nicht wissen, Samsung selbst hat dieses Feature schon länger in den Labs seiner Foto-App, dürfte ab dem S21 funktionieren.

Und falls ihr euch auf die Cleanup-Seite ein Lesezeichen setzt, dann schaut euch gleich auch erase.bg für das Entfernen von Hintergründen an.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich nutze auf Android seit längerem TouchRetouch und es funktioniert für meine Zwecke (ich benutze es hauptsächlich um UI Elemente aus Gaming-Screenshots zu entfernen) erstaunlich gut.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.advasoft.touchretouch

    • Deswegen lese ich den Blog hier gerne!

      Ich nutze TouchRetouch auch schon sehr lange auf dem Tablet und kann dies bestätigen. Hatte ehedem unterschiedliche Apps für den gleichen Anwendungsbereich und TouchRetouch hat immer die besten Ergebnisse geliefert. Die anderen waren (zwar) auch gut, aber TR war eben nochmals besser!

      Kann ich auch nur empfehlen!

      • Sehe ich genauso! Finde die Tipps sogar so wertvoll, dass ich TouchRetouch gerade einfach mal für die 2.29 gekauft hab. Auf die Kommentare hier kann man sich eigentlich immer verlassen.

  2. Welche App die vergleichbares macht kann man denn für iOS empfehlen?

  3. Die Funktion gibt es übrigens schon auf dem S20 bei Samsung.

    • Hab ich mit exakt dem gleichen Bild und den gleichen Stellen zur Entfernung verglichen, also aktuelle Samsung Labs Objekt entfernen Funktion vs Touch Retouch App. Die App hat das – zumindest bei dem Bild, mit dem ich getestet hatte – erheblich besser hinbekommen.

  4. erase.bg ist ja geil. Danke.

  5. Ich kann nur immer wieder aus Snapseed (Android) verweisen. Die App ist kostenlos und hat noch viel mehr drauf als nur das Entfernen von unerwünschten Sachen aus Fotos. Ist seit vielen Jahren meine Nr. 1 unter den Bildbearbeitungsprogrammen.

    • Snapseed iOS kann das leider nicht so wie ich gesehen hab :/

      Aber die Ergebnisse der Website lassen sich sehen! Erstaunlich wie gut die Fotos teilweise bearbeitet werden.

    • Full Acc, Snapseed nutze ich ebenfalls seit Jahren und es ist für Android das beste Bildnachbearbeitungsprogramm das ich kenne. Gerauch auch für die Entfernung von Objekten bestens geeignet!

  6. Gibt nen ähnlichen europäischen Service hier https://www.remove.bg/de

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.