Chrome OS: Terminal taucht auf – Besserer Support für Linux-Programme im Anmarsch?

Knapp eineinhalb Monate ist es her, da schrieb ich hier im Blog über das Aufkommen von ersten Hinweisen darauf, dass Chrome OS bald Linux-Applikationen unterstützen könnte, ohne dass man irgendwelche Frickel-Lösungen einsetzen muss. Ein paar Reddit-Nutzer sind nun auf ihren Chromebooks mit der aktuellen Developer-Version von Chrome OS auf die Terminal-App gestoßen, die sich auf einmal im App-Drawer wiederfand.

Klickt man das dazugehörige Icon an, bekommen die Nutzer eine Information zu dem Feature:

Der Install-Button bringt aktuell noch nichts außer einen Fehler, die App ist im Moment also nur ein Platzhalter. Anscheinend feilt Google weiter fleißig am Linux-Support. Die offizielle Ankündigung der Unterstützung ist sicherlich eine Neuigkeit, die sich der Konzern für die Google I/O Anfang Mai aufhebt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Shut up and take my money!

    Hat jemand ein besseres Chromebook aus US/UK im Betrieb? Im EU-Raum schauts ja traurig aus.
    Lässt sich z.B. ein US/UK Samsung oder ASUS Chromebook normal betreiben?
    USB-C-Ladeanschluss müsste beim Laden egal sein.
    Nur engl. Tastaturlayout wäre mE eine Umstellung.
    Sonst?

    • Warte auch schon das es endlich mal los geht. Das einzig vernünftige hier erhältliche Gerät ist das Acer.

      https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/5325764_-chromebook-13-cb5-312t-k0yk-acer.html

      @caschy
      Eigtl könntet ihr hier ruhig ein Special zu ChromeOS und Chromebooks machen!!!

      • Leider ist das Acer m.E. verhältnismäßig schwer und es fehlt eine Tastaturbeleuchtung, das HP G1 bringt das zwar mit, ist auch deutlich teurer … irgendwas ist immer.

    • Hab mir jetzt mal das HP Chromebook 13 g1 geholt. Wird mein erstes Chromebook werden, von daher bin ich gespannt.
      Hab auch lange gesucht und überlegt. Alternativen waren von Acer oder aus den US das asus flip c302.

      • @Christian: Hab mir das Teil auch vor kurzem zugelegt, als ich mit meinem Acer C740 (2GB Ram) langsam an die Grenzen kam. Android Runtime frisst schon einiges weg. Ist glaub ich mit das einzigste Chromebook, was eine ordentliche CPU und genügend RAM hat und wo es auch ein Upgrade in Richtung Performance für mich gegenüber dem ACER gab. Ich wünschte mehr Topgeräte wären bei uns hier verfügbar…

        @Kluivert: Kann ich nur zustimmen. Gerade beim kaufen des Erstgerätes kann man viel falsch machen. Es gibt weitaus mehr Gurken als ordentliche Chromebooks zurzeit auf dem Markt. Bei vielen ist die CPU Leistung enttäuschend.

  2. Kommandozeile FTW! 🙂

  3. ich wüsste ja gar nich warum man sich so ein kastriertes system freiwillig holen soll, Windows, linux und macos ok… aber chrome OS ? wir hatten das mal in der Firma und wurde in den Konferenzräumen genutzt…. aber das ist jetzt auch geschichte 😉 …. und wenn euch die Hardware nicht passt, nehmt einfach eine offene build wie diese https://arnoldthebat.co.uk/wordpress/ und installiert auf einem laptop eurer wahl 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.