CCleaner: reinigt das Kontextmenü

Mein unverzichtbares Tool seit vielen, vielen Jahren. Der CCleaner. Räumt Datenmüll weg und bringt diverse Tools wie das Verändern der Programme im Windows-Autostart oder auch einen Uninstaller mit. Kein Geheimtipp, schon Mainstream. Die gestern erschienene Version bringt ein weiteres Tool mit, denn es lassen sich Kontextmenü-Einträge anzeigen, die beim Start von Windows ins System eingeklinkt werden.

7Zip verfügt bekanntlich über einen solchen Eintrag – siehe Screenshot. Manche Tools legen ungefragt solche Beiträge an und bieten keine Möglichkeit, den Eintrag zu entfernen. Bislang musste man immer in der Registry suchen, alternativ Tools für das Kontextmenü nutzen. Muss man wohl nicht mehr, der neue CCleaner kann diese Einträge auch deaktivieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Vogelsbergpost says:

    Nice! Danke für den Tipp. Muß mir das Update gleich mal holen.

  2. Ich habe mich von solchen Cleaning Tools immer ferngehalten. Ich traue den ganzen nicht. Ich finde, dass solche Tools im endeffekt dafür schuld daran sind, wenn im Windows nichts mehr ordnungsgemäß funktioniert. Klar kommt es auf die Nutzung an, aber dennoch. Es gibt Temporäre Datein, die vielleicht von einem Programm noch benötigt werden?

    Ich mach solche Säuberungsaktionen mit Microsofts-Onboard-Mittel.

    Entwerder mit der normalen Datenträgerbereinigung oder mit der Erweiterten http://tinyurl.com/6rvg73a

  3. Der CCleaner macht im System nichts kaputt. Auch ist er nicht dafür Verantwortlich, dass Windows lahmt. Im Gegenteil: Die Registry säubert es bewusst und nur so, dass noch alles funktioniert. Da haben in der Vergangenheit anderen Tools einiges zerstört.

    Wenn ich an Rechner von Bekannten ran gehe ist mitunter der Ccleaner das erste was angeschmissen wird. Wenn man dann temporären schrott größer 2 GB löscht und dann noch die Registry säubert und im Endeffekt alles etwas besser läuft und entmüllt ist, macht das schon was her.

    Wobei ich hier sagen muss, dass auch CCleaner kein Wundertool ist und man früher oder später sein System neu aufsetzen sollte.

  4. Ich sehe das so wie @Martin.
    Ich vertraue solchen Tools nicht weswegen ich sie auch nicht nutze.
    Hier steht unter anderem weshalb: http://www.derfisch.de/tuneup-reloaded.html (zwar auf TuneUp bezogen aber gilt auch für andere „cleaner“.)

    CC: @leachim

  5. Hallo Caschy,

    nur eine kleine Anmerkung am Rande: Wenn ich mich richtig erinnere, erschein beim früheren Design Deines Blogs der „Den ganzen Beitrag lesen“-Button auf der Startseite nur, wenn danach tatsächlich noch Text und nicht lediglich Kommentare kamen. Das gefiel mir sehr gut. Ist zwar nichts Weltbewegendes, ersparte aber den einen oder anderen unnötigen Klick.

    Grüße!

  6. @Frank: ist schon auf der Liste!

  7. @leachim:

    „…Wobei ich hier sagen muss, dass auch CCleaner kein Wundertool ist und man früher oder später sein System neu aufsetzen sollte…“

    „Man“ heißt bei den o.a. Rechnern von Bekannten wahrscheinlich „Du“, oder? :mrgreen:

  8. Ich bin auch begeistert von diesem Tool. Nach langer Recherche habe ich kein vergleichbares Tool gefunden. Die neue Version habe ich noch nicht getestet. Werde mir mal heute Abend das anschauen. Das mit dem 7-Zip wusst ich zwar schon, aber das die dll bleib nicht. Danke!

  9. Hallo..

    nöö, der Button „ganzen Bericht lesen“ dann kommt direkt die Liste..

  10. Kindle Fire 2 kommt schon bald. Wollte ich nur mal gesagt haben.

  11. @Samnews: ist bekannt und wird um 1600 veröffentlicht. Diese Art der Werbung stinkt aber -> gelöscht

  12. Wer hier TuneUp mit CCleaner vergleicht gehört eigentlich direkt mit der Tastatur verprügelt bis der Arzt kommt.

  13. @Marvin:

    „Wer hier TuneUp mit CCleaner vergleicht gehört eigentlich direkt mit der Tastatur verprügelt bis der Arzt kommt.“

    Aua! 😛 wie immer gilt: alles mit Bedacht einsetzen – und für den Notfall: a) ein Backup, b) nicht nur einen Rechner… :mrgreen:

  14. nutze selbst ccleaner schon seit dem er erschien und bin sehr zufrieden
    das einzigste das er nicht allen alten müll in der reg findet, dafür nutze ich dann wintools.

  15. ich habe gehört das Windows immer nzr benötigte teile der registry lädt. und damit ist es relativ egal ob man sie entschlackt oder nicht. ich habe auch eher schlechte Erfahrungen mit solchen Programmen gemacht und nutze diesen nur für temp dateien

  16. Danke für den Hinweis, werde mal gleich Update machen.

  17. Also: Ich habe mir heute den CCleaner installiert und bin zufrieden. In der Vergangenheit habe ich mit älteren Versionen ähnliche Schwierigkeiten, dass plötzlich das System nicht mehr ausreichend funktionierte. Woran genau dies lag, konnte ich nicht ermitteln, hoffe aber, dass es dieses mal besser läuft.

  18. Danke für den Beitrag. Hatte das Programm mal auf dem Rechner. Nach dem Umstieg auf Win7 aber vergessen. Habs mir gleich geholt.

  19. @Marwin: Aauua, lass das mal! Das tut whe! :mrgreen:
    @kalris: Da hast du richtig gehört. Früher war das nicht so weshalb immer noch Gerüchte herum Geistern das ein Reinigen unbedingt nötig sei.

  20. CCleaner ist das einzigste reinigungstool, das ich auf windows losjage.
    effektiv und schon seit vielen jahren ohne jedes problem, daran müssen erstmal die mitbewerber sich dran messen. kurz d i e referenz.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.