Bremerhaven Spartipp

Lieber Bremerhaven Besucher – geniessen Sie den Flair von „Hartz IV City“ mal ganz ohne Zeitdruck – und Geld kann man mit meinem Tipp auch noch sparen:

Der Besucher kommt also in den Innenstadtbereich um mit Mutti mal schick shoppen zu gehen – Vatter hat die Spendierhosen an! Vielleicht ist sogar noch ne neue Leggings drin!

Vatter parkt also und will 2,50 Euro f?r ein Tagesticket berappen. Hat aber nur einen Euro klein. Wuppt also nen Euro rein und darf zwei Stunden parken. Kommt nach drei Stunden wieder und hat n Ticket bekommen. Woche sp?ter Post – mal eben 20 Euro berappen.

Nun mein Tipp: Kein Parkticket holen: Wird man erwischt, zahlt man ohne Ticket 5 Euro – mit nem abgelaufen aber 20. Klingt komisch – ist aber so.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. park an der stadtbibliothek, meinen erfahrungen zu folge wird dort so gut wie kontrolliert. ist wie der alte karstadt-parkplatz. einfach total verkommen und viele schlaglcher 🙂

    eins hast du aber vergessen, wirst du fter als 1x kontrolliert ohne ticket so wird es teurer als 20 soweit ich wei. es kommt also auf die zeit an, die man ohne ticket dort steht.

  2. hurra! ich hab mein falschparkticket in castrop nur mit 15 eur bezahlt und mein erneuter blitzfauxpax mit 10,00 EUR! das sind wenigstens zwei vergehen nur fr nen fnfer mehr!

  3. Hast wohl Mengenrabatt bekommen Silly

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.