„Bloodstained: Ritual of the Night“ setzt ab heute die Castlevania-Tradition fort

„Castlevania: Symphony of the Night“ ist mein Favorit aus der Spielereihe von Konami – so geht es wohl vielen Gamern. Das PS1-Game begründete damals die Metroidvania-Tradition und gilt heute unumstritten als Klassiker. Auch die Netflix-Serie verarbeitet viele Einflüsse aus dem Spiel. Leider schaffte es Konami danach nie wieder vollends an die Qualität des Titels anzuknüpfen. Stattdessen versucht das einer der federührende Entwickler, Koji Igarashi, auf eigene Faust mit „Bloodstained: Ritual of the Night“.

Auch ohne die Lizenz von Konami zeigen die Screenshots und Trailer, dass es sich um einen Nachfolger im Geiste handelt. Das Gameplay ist im klassischen Metroidvania-Stil gehalten. So bekämpft man im 2.5D-Spiel bizarre Dämonenhorden, findet stets neue Ausrüstung und Fähigkeiten und levelt seinen Charakter hoch. Wie man dabei taktisch vorgeht und die Fähigkeiten und Ausrüstung kombiniert, bleibt einem selbst überlassen.

Ab heute ist „Bloodstained: Ritual of the Night“ für sowohl die Xbox One als auch die PlayStation 4 verfügbar. Die Variante für die Nintendo Switch folgt bereits am 27. Juni 2019 – also nächste Woche. Feine Sache: Aktuell gibt es bei Amazon.de einen Rabattcoupon, über den ihr das Game für 30,23 Euro statt der regulären 35,99 Euro bekommt – offenbar der Konter des Händlers auf MediaMarkts aktuell laufende Aktion.

Finanziert wurde „Bloodstained: Ritual of the Night“ mit großem Erfolg via Kickstarter. Die ersten Wertungen sind mehr als positiv, so dass es sich hier wohl um eine Erfolgsgeschichte handelt. Leider kann man das bei derartigen Quasi-Fortsetzungen bekannter Marken nicht immer erwarten – siehe die enttäuschende „Mega Man“-Fortsetzung im Geiste „Mighty  No. 9“. Bei „Bloodstained: Ritual of the Night“ dürften Fans von Metroidvania-Games aber wohl bedenkenlos zuschlagen können – ja, auch ich habe auf den Bestellbutton gedrückt, gestehe ich ganz offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wanderdüne says:

    Habe das Spiel jetzt schon fast 10 Stunden gespielt. Es ist wirklich gut geworden. Hätte nicht gedacht, dass ich nach all der Zeit nochmal das gleiche Spielgefühl, wie damals bei Symphony of the Night, erleben kann. Toller Titel und in der Zukunft soll noch viel zusätzlicher Content kostenlos nachgereicht werden (z.B. verschiedene Spielmodi und Charaktere). Das Spiel gibt es übrigens auch DRM frei bei GOG.

  2. Könntest du mir sagen wie der Amazon Rabattcode lautet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.