Bang & Olufsen macht mehrere Produkte nachträglich für Matter fit

Felix hat ja kürzlich darüber gebloggt, dass der neue Smart-Home-Standard Matter in der Version 1.0 veröffentlicht worden ist. Dadurch können nun auch die Zertifizierungen anlaufen. Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis weitere Hersteller ankündigen würden, dass ihre Produkte Unterstützung für Matter erhalten. Im Vorfeld hatten sich ja beispielsweise schon Amazon und Samsung zu Matter bekannt. Jetzt ist Bang & Olufsen an der Reihe.

Flatpanels HD will direkt von den Dänen erfahren haben, dass fünf Produkte des Herstellers nachträglich für Matter gerüstet werden. Es sind Geräte, die auf der hauseigenen Mozart-Plattform basieren. Mit dabei ist beispielsweise auch die ca. 6.500 Euro teure Soundbar Beosound Theatre. Aber auch der Wi-Fi-Lautsprecher Level sowie der Luxus-Speaker Emerge gehören zur Riege der Auserwählten. Zusätzlich werden noch die Beosound Balance und Beolab 28 Matter-Support erhalten.

Der Hersteller bestätigt, dass man seit jeher Wert auf Interoperabilität lege und die Unterstützung von Matter daher natürlich selbstverständlich sei. Ihr werdet also die genannten Beosound-Modelle über Smart-Home-Apps und -Controller mit Matter fernsteuern können, umgekehrt aber auch etwa über deren Fernbedienungen andere, verknüpfte Matter-Geräte aktivieren können.

Damit das alles klappt, muss Bang & Olufsen jedoch Firmware-Updates verteilen. Da hat man den Zeitraum leider noch nicht weiter eingegrenzt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.