Aqara Wandschalter H1 EU und Funkfernschalter H1 kommen nach Deutschland

Aqara, Hersteller diverser Smart-Home-Komponenten, die sich unter anderem mit dem Google Assistant, Amazon Alexa, aber auch Apple HomeKit nutzen lassen, hat für Europa neue Hardware vorgestellt. Zusammen mit dem Wandschalter H1 EU hat Aqara auch den neuesten Funkfernschalter H1 (Doppelwippe) auf den europäischen Markt gebracht. Sowohl der Wandschalter H1 EU als auch der Funkschalter H1 unterstützen das Zigbee-3.0-Protokoll mit besserer Stabilität, Kompatibilität, Reaktionsfähigkeit und Energieeffizienz. Ein entsprechender Hub von Aqara wird da vorausgesetzt.

Bestseller Nr. 2
Aqara MCCGQ11LM Door & Window Sensor Tür- und Fensterssensor, weiß
Aqara MCCGQ11LM Door & Window Sensor Tür- und Fensterssensor, weiß
Zusammen mit anderem Aqara Smart-Zubehör können verschiedene Szenen erstellt werden.; Alarm vor Ort und über die Ein Aqara Hub ist erforderlich.
22,05 EUR
Bestseller Nr. 3

Beide Schalter teilen das Design mit einem Metallrahmen, der die Schalter stabiler und langlebiger machen soll. Den Wandschalter H1 EU soll es mit und ohne Neutralleiter geben, den gibt’s mit und ohne Doppelwippe. Der H1 EU kostet um 40 Euro (bereits bei Alza gelistet, als Single-Switch 26 Euro), der H1 mit Doppelwippe liegt bei 25 Euro. In Kurzform: Das eine ist der fest zu verbauender Wandschalter H1 EU (Einfach + Zweifach), das andere „nur“ ein drahtloser Schalter mit Doppelwippe und 5 Jahren Laufzeit sowie 7 konfigurierbaren Aktionen. Alternativen ohne Hub? Zum Beispiel Schalter von Meross.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wenn die Schalter jetzt auch noch in ein „normales“ Rahmen Programm von Busch+Jäger oder Gira integrierbar wären…

  2. Weiß man wie Aqara mit dem neuen Standard Thread umgeht? Finde Aqara preislich sehr interessant. Mich stört aber das man dann so gebunden ist.

  3. Weiß jemand ob man davon mehrere untereinander platzieren kann? Ich hab z.B. einen Dreierrahmen, also drei Lichtschalter, untereinander.

    • Passt nicht.
      Der Abstand bei in DE gebräuchlichen Schaltern ist 70 mm.

      • Danke. Wäre ja auch zu schön gewesen. Da bleibt wohl nur diese Aqara T1 einzubauen. Das wird wieder eng in der Dose

        • Oder Shelly 1, oder Shelly 1L
          Kein Hub nötig.
          Keine Cloud nötig.
          Funktioniert auch mit HomeKit (falls gewünscht)

          • Shelly 1 und 1L funken per WiFi statt Zigbee. Immer wenn es um Zigbee geht kommt jemand mit Shelly als Alternative um die Ecke. Viele wollen aber Zigbee statt WiFi.

          • Hab ich schon gehabt. Aber ich möchte so wenig wie möglich wifi einsetzen.
            Wie dodo sagt. Ich möchte lieber Zigbee. Noch besser wäre thread

            • Was der Vorteil von ZigBee, (bei einem Lichtschalter) sein soll, erschließt sich mir nicht.
              Für Sensoren ist das ein anderes Thema, da punktet ZigBee mit schneller Reaktion und geringem Batterieverbrauch.
              Was die Schalter von Aqara anbelangt:
              Sie passen in kein Euro-Schalterprogramm.
              Und auch das quadratisch Modul T1 ist in runden UP-Dosen maximal unpraktisch.

              Hinzu kommt, dass Shelly auch dann weiter funktioniert, wenn die Firma die Cloud abschaltet.
              Die Moduln haben ein eigenes Webinterface und sind darüber stets erreichbar.

              Noch ein Wort zur Sicherheit und der Verlässlichkeit.
              Da traue ich einem europäischen Hersteller mit Zertifikat allemal mehr.
              Auch wenn die Aqara Komponenten, von denen ich etliche besitze, eine sehr guten Eindruck machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.