Apple TV: Neue Funktionen mit tvOS 16.1

Apple hat zwei neue Apple-TV-Geräte vorgestellt. Den Apple TV 4K (Modell 2022) gibt’s in zwei Ausführungen, die Unterschiede haben wir in diesem Beitrag bereits auseinanderklamüsert. Die Software auf dem Apple TV ist generell gut und läuft flüssig – da ist quasi eh weniger Entwicklungspotential als bei iOS oder iPadOS drin. Dennoch wird bald tvOS 16.1 erscheinen. Da gibt’s dann doch einige (neue) Funktionen, die bereits in dem heute erschienenen Release Candidate von tvOS 16.1 mit drin sind.

Zu den neuen Funktionen, die im Herbst mit tvOS 16.1 für den Apple TV eingeführt werden, gehören Updates für Siri, die es Kunden einfacher machen sollen, Apple TV mit ihrer Stimme zu steuern und mit den Ergebnissen zu interagieren.

Siri auf dem Apple TV ist komplett neu gestaltet und wird in der Lage sein, die Stimme aller Anwender zu erkennen, sodass sie ganz einfach auf ihre Filme, Serien, Musik, Spiele und Apps zugreifen und dort fortsetzen können, wo sie aufgehört haben. Mit der Siri Remote können Nutzer über die Frage „Was soll ich anschauen?“ speziell auf sie zugeschnittene Empfehlungen erhalten.

Tragen Nutzer AirPods, können sie „Hey Siri“ sagen, um eine Suche zu starten und den Apple TV freihändig zu steuern. Mit der geteilten iCloud-Fotomediathek  können alle Familienmitglieder ihre Fotos gemeinsam auf dem großen Bildschirm anschauen.

Da der Apple TV auch ein HomeKit-Hub ist, gibt’s auch da Neuerungen. Beim Betrachten des aktuellen Bilds einer HomeKit-Kamera können Nutzer auch Zubehör in der Nähe steuern — beispielsweise die Außenbeleuchtung einschalten — oder mehrere Kameras gleichzeitig auf dem Fernsehbildschirm anzeigen, um einen besseren Überblick zu erhalten.

Derzeit ist tvOS 16 aktuell. Im Vergleich zum Vorgänger-System gab es da u. a. die folgenden Neuerungen:

Mehrere Benutzer

  • Es ist jetzt einfacher, Profile für jedes Mitglied in deiner Familienfreigabegruppe hinzuzufügen. So erhält jede Person eine eigene Liste „Als Nächstes“ sowie personalisierte Empfehlungen für Fernsehsendungen, Filme, Musik und Apps.
  • Zum Hinzufügen von Mitgliedern halte die TV-Taste gedrückt, um das Kontrollzentrum zu öffnen. Wähle dann eine Person auf dem Bildschirm aus.

3D-Audio

  • Für das personalisierte 3D-Audio wird ein persönliches Profil für 3D-Audio verwendet, das auf deinem iPhone erstellt wird. So kannst du ein genaueres und besonders immersives Hörerlebnis auf Apple TV 4K mit AirPods (3. Generation), AirPods Pro (1. und 2. Generation) und AirPods Max genießen.
  • Richte zunächst ein persönliches Profil für 3D-Audio auf deinem iPhone ein, und verwende dabei die Apple-ID des Hauptbenutzers bzw. der Hauptbenutzerin auf deinem Apple TV 4K. Zusätzliche Profile werden nicht unterstützt.

Tastatur

  • Da die Tastatur mehrere Sprachen unterstützt, kannst du bei Verwendung der Bildschirmtastatur zwischen verschiedenen Sprachen wechseln.
  • Wähle „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Sprachen“, und füge weitere Sprachen hinzu. Anschließend kannst du bei der Texteingabe das Globus-Symbol auswählen, um die Sprache zu wechseln.

Siri

  • Dank der Unterstützung für Spanisch in Chile, Finnisch in Finnland und Englisch in Südafrika kannst du einfach über deine Stimme Fernsehsendungen, Musik und andere Inhalte finden.
  • Aktiviere Siri unter „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“. Drücke dann die Siri-Taste auf deiner Fernbedienung, um einige Fragen zu sehen, die du Siri stellen kannst.

Bedienungshilfen

  • Dank der Unterstützung für schwebenden Text sind die Beschreibungen auf dem Bildschirm jetzt besser zu erkennen.
  • Neue Optionen für VoiceOver
  • Wenn du Bedienungshilfen aktivieren oder deine Einstellungen anpassen möchtest, wähle „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Wann wird VPN auf dem Apple TV möglich sein?

  2. So langsam habe ich den Eindruck, die Entwicklung der Apple Hard- und Software ist bereits auf einem so hohen Stand, dass sie letztlich fast stagniert. Die kürzlich neu vorgestellten Geräte haben alle nur geringfügige Verbesserungen erfahren, die in der Praxis kaum jemand merken dürfte und auch die Software ist umfangreich und ausgereift. Irgendwie fehlt gerade der WOW-Effekt.

    • Den Wow Effekt gibt es bei den Preisen. 😉

    • Das ist ja nicht nur bei Apple so, egal welcher große Elektronikhersteller etwas neues ankündigt, du wirst immer unzählige Unkenrufe hinsichtlich der jahrelangen Stagnation finden.

      Auf der anderen Seiten werden Hersteller von der pseudokritischen Masse belächelt, die versuchen, irgendeine Innovation zu fahren.

      Die Frage ist, welchen WOW-Effekt wir erwarten, ohne das Gefühl zu haben, ein Beta-Tester zu sein.

    • Schieb dir die neuen AirPods Pro in die Ohren und du hast deinen Wow-Effekt – egal, ob wegen des ANCs oder des Transparenzmodus.

  3. Profile wechseln wäre schön, mit angepassten Homescreen,…

  4. Wow-Effekt wäre bessere Multisystem-Kompatibilität – Zuspielen z. B. auch von Geräten mit Android bzw. Chrome OS , indem auch Cromecast vom Apple-TV unterstützt wird. Ich bin ein iOS -Nutzer und von diesem System sehr überzeugt , am Desktop nutze ich Windows und bin für diesen Einsatzzweck davon überzeugt. Ich wünsche mir die gleiche nahtlose Interaktion , und zwar ohne Klimmzüge , in beide richtungen . Airdrop auch unter Windows , Apple-TV sollte von windows aus z. B. mit youtube-Inhalten oder anderen medien anstreambar sein. Glücklicherweise scheint Apple nun vermehrt auf USB-C umzurüsten – mal etwas Gutes. Warum soll es guten NutzerInnenkomfort immer nur geben solange man sich innerhalb eines Ökosystems bewegt? Und ich mag nicht 2 oder 3 Endgeräte z. B. Streamingboxen kaufen und am Laufen halten müssen um aus einer heterogenen Gerätelandschaft im Haus auf den Bildschirm streamen zu können.

    • Das wird niemals passieren. Du könnest auch fordern, dass Google Airplay unterstützt.

    • Ich würde es mal mit Steam Link ausprobieren. Das funktioniert quasi wie ein Remotedesktop. Verbindung zwischen Apple TV (Steam Link App) und dem Windows PC (über Steam) herstellen, Steam minimieren und man landet auf dem Desktop. So können auch vom Windows PC Inhalte gestreamt werden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.