Apple iOS 9.3 für ältere Geräte erneut freigegeben

iOS 9.3Release mit Tücken. Apples iOS 9.3 sperrte einige Geräte aufgrund eines Aktivierungsfehlers aus. Für die älteren Geräte stoppte man das Update und lieferte erst einmal iOS 9.3 Build 13E236 für die Nutzer des iPad 2 vor drei Tagen. Seit heute steht iOS 9.3 Build 13E237 für das iPad Air, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini 2, iPad mini, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5 und iPhone 4S auf den Servern von Apple bereit, sodass Betroffene nun aktualisieren können sollten. Aktualisiert werden kann via iTunes oder über die Einstellungen des iOS-Gerätes unter Allgemein > Softwareaktualisierung. Derweil gibt es aber noch einen anderen Bug, der offensichtlich Schuld der Booking.com-App ist. Der Fehler führt dazu, dass Nutzer systemweit keine Links mehr klicken können, die betreffenden Apps reagieren nicht oder stürzen ab.iOS 9.3 Apple iPhone 5

(via macrumors)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Gute Taktik… schön die alten Geräte mehr oder weniger „kaputt Updaten“ damit man sich ein neues kaufen muss, weil die tolle neue Software ja so super und performant auf dem alten ding läuft.

    Hab da schon meine Erfahrung gemacht…

  2. Kaputt updaten? Das älteste Gerät auf der Liste ist 5 Jahre alt (iPad 2) und bekommt noch immer Updates … Welcher Androide, der 5 Jahre ist, bekommt noch updates? Warte … keiner … Und einen Updatezwang hat keiner.

  3. @Fabian die Hardware von iPad 2 und iPhone 4S ist einfach nicht für iOS9+ ausgelegt / einfach nicht nutzbar. Für mich ist das einfach „kaputt updaten“ damit man sich ein neues kauft.

  4. Danke für die Klarstellung Fabian. Schlimmer als unreflektierte Fanboys sind unreflektierte Hater.

    Ich habe übrigens booking.com auf dem iPad als auch auf dem S6 installiert. Meine Geräte funktionieren ohne bugs. Also bedarf es wohl weiterführender Detektivarbeit (welche Apps in welchem Updatestadium auf welchem Betriebssystem).

  5. Ich bin seit dem letzten 9.3 Update subjektiv der Meinung, das sich die Akkulaufzeit verschlechtert hat. Noch jemand?

  6. die kaputt updaten Argumentation ist ja mal selten blödsinnig…wie Fabian schrieb kümmert sich kein Hersteller so um ältere Geräte wie Apple. Das Jahre alte Hardware nunmal irgendwann an die Grenzen gerät ist ja nun logisch…dann lässt man halt das updaten. Aber „kaputt updaten“ impliziert Vorsatz…und das ist gerade hier einfach Stuss.

  7. hab heut erst mal gestaunt, dass das 9.3 nicht verfügbar war, dann aber die erneut freigegebene angestossen…sowohl auf iphone 5 und ipad mini 2 problemlos…auch mit den links….geht…

  8. Dr.Wenzel says:

    Habe ein iPhone 5s und ein ipad4, auf beiden funktioniert auch heute Abend das Update 9.3 nicht mit der Meldung: Update kann nicht überprüft werden,da Sie nicht mehr mit dem Internet verbunden sind! Dochdoch,bin ich sehr wohl- also, wo ist der Fehler?

  9. Henry Jones Jr. says:

    Ich sehe die langjährigen Updates von Apple einerseits wirklich positiv, aber auch sehr kritisch. Der Vergleich zu Android (außer den Nexus Geräten) hinkt aber meiner Meinung nach. Dafür sind die Marktstrategien einfach zu unterschiedlich.

    Natürlich kann man ein Update bleiben lassen. Aber die Frage, warum Apple ein Update für ein Gerät anbietet, welches dann einfach nicht mehr flüssig läuft, muss Apple sich gefallen lassen. Ob Apple das nicht besser kann oder will, kann ich nicht sagen. Zudem sei noch kritisch zu betrachten, dass ein Weg zurück nicht mehr möglich ist. Gerade deshalb bin ich der Ansicht, dass man schon von „kaputt-updaten“ reden kann und man muss deshalb nicht geich jemanden als „unreflektierten Hater“ bezeichnen.

  10. @Sivoj
    Das Argument der Trottel ist dass Apple die Arbeit investiert um iOS 9 auf älteren Geräten anzubieten und lauffähig zu halten, das Ergebnis dabei aber so langsam ist dass der Anwender etwas neues kauft.

  11. @ Henry Jones Jr.

    Das sehe ich exakt so. Gut geschrieben.

  12. Seit heute steht iOS 9.3 Build 13E237 für das iPad Air, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini 2, iPad mini, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5 und iPhone 4S auf den Servern von Apple bereit, sodass Betroffene nun aktualisieren können sollten.

    Ich habe gerade noch einmal probiert das Update zu laden. Bei mir wird noch XX36 geladen. Dort bekomme ich wie gewohnt den Fehler 3014. Bin mal gespannt wie der Support heute reagiert.

    Gruß André

  13. Kann es sein das es die Version 13E237 nur für die WiFi iPads gibt? Bei IPSWcom finde ich keine Datei mit der Versionsnummer für das iPad2 GSM.

  14. Bei uns lief mit iPhone 5 und iPad 3 alles soweit ok, hat etwas länger gedauert, weil wohl die Aktivierungsserver nicht so liefen… Nur schade, dass Night Shift nur für Geräte mit 64 Bit-Chip freigegeben ist, bezweifle irgendwie, dass dies wirklich technisch bedingt ist(Mein S4 mini kann das seit dem Update auf CM12.1 auch). Ich hatte nicht mitgekriegt, dass sie das auf der Keynote erwähnt haben.

  15. Gerade mit iOS 9.3 laufen das alte iPad 2 und erste iPad Mini wieder deutlich besser als zuvor. Safari reagiert einiges flotter…

  16. Dr.Wenzel says:

    Also, auch am 29.3.mittags läßt sich das iOS 9.3 weiterhin auf iphone5s und ipad4 nicht überprüfen und installieren, trotz Version 13E237……Fehlermeldung nicht mit dem Internet verbunden, was falsch ist, bin sehr wohl im Internet. Weiß jemand, ob das noch vor April klappen wird?

  17. Bug hat doch offensichtlich mit dem Update gar nichts zu tun.