iOS 9.3: Fehlerbereinigte Version wird für einige Nutzer verteilt

25. März 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

iOS 9.3Es gab wohl einige Probleme bei der Verteilung von iOS 9.3. So konnten einige Menschen ihr Gerät nach der Aktualisierung nicht aktivieren, was sich aber meistens machen ließ, wenn man das iPhone oder iPad an einen Rechner mit iTunes anschloss oder es kurzfristig aus der iCloud entfernte. Bei älteren iPads oder auch dem iPhone 5s war es aber so, dass unter Umständen auch diese Methoden nicht halfen. Aus diesem Grunde hat Apple kurzfristig die Updates für diese Geräte vom Netz genommen und zum Zeitpunkt dieses Beitrags schon eine neue Variante für das iPad 2 veröffentlicht. iOS 9.3 Build 13E236 kann von euch installiert werden, wenn ihr euer iPad an einen Rechner mit iTunes anschließt. Solltet ihr ein betroffenes iPad einsetzen und eine neue iOS-Version via iTunes auf das Gerät einspielen können, dann lasst einmal hören, ob nun bei euch alles in Ordnung ist.

(via imore)

ios artikel



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22143 Artikel geschrieben.

21 Kommentare

Hans 25. März 2016 um 09:16 Uhr

War das „Problem“ nicht, dass die Leute ihre Apple ID+Passwort nicht mehr kannten und eben deshalb ihr Gerät nicht aktivieren konnten?
Ok, normalerweise muss man nach einem Update auch keine Aktivierung durchführen und dieser Fehler wurde ja auch jetzt behoben. Trotzdem sollte man ja seine Apple ID kennen oder wenigstens irgendwo notiert haben.

caschy 25. März 2016 um 09:18 Uhr

@Hans: Das wäre ja komisch, wenn sie nicht mehr ID und Passwort kennen würden. Dann hätten sie nicht nur das Problem, dass sie ein Gerät nicht mehr aktivieren können.

Jemand 25. März 2016 um 10:10 Uhr

Lol. Mein Vater kam nicht weiter, weil er nicht wusste, was eine Apple ID ist. Mit meiner Hilfe ging es dann…

Christoph 25. März 2016 um 10:18 Uhr

Also – das iPhone 5 meines Freundes und mein iPad 2 waren von dem Problem betroffen. Beim iPhone hat iTunes helfen können, beim iPad bis heute morgen nichts.

Ich habe heute dann über den Wiederherstellenmodus das „neue“ 9.3 installiert. Das iPad zwar etwas Widerstand geleistet, aber jetzt lebt es wieder. Ich hatte hier nur das Problem, dass ich die SIM Karte aus dem Gerät raus nehmen musste. Das iPad hat mich vor dem Aktivieren zur PIN Eingabe aufgefordert hat und beim Verifizieren der PIN wiederholt hängen geblieben ist. Nachdem die SIM dann draussen war hat iTunes das Gerät sofort wieder aktivert. Nach der Aktivierung habe ich die SIM wieder eingelegt und konnte dann auch den PIN ohne Probleme wieder eingeben.

Hans 25. März 2016 um 11:04 Uhr

@ Caschy:
Ich lese das so aus dem Statement von Apple;

„Updating some iOS devices (iPhone 5s and earlier and iPad Air and earlier) to iOS 9.3 can require entering the Apple ID and password used to set up the device in order to complete the software update,“ an Apple spokesperson told iMore. „In some cases, if customers do not recall their password, their device will remain in an inactivated state until they can recover or reset their password. For these older devices, we have temporarily pulled back the update and will release an updated version of iOS 9.3 in the next few days that does not require this step.“

http://www.macrumors.com/2016/.....r-devices/

Also vermute ich mal, dass die neue 9.3 Version dann einfach keine!! neue Aktivierung erfordert. Nur ist das ja eigentlich kein Problem, wenn man seine Apple ID kennt.

caschy 25. März 2016 um 11:06 Uhr

@Hans: das Statement kenne ich. Ich kann nur nicht dran glauben. Denkste alle, die Probleme hatten, kannten ihr Passwort nicht mehr? Ich schrieb ja – dann haben sie auch weitaus andere Probleme.

Chris R. 25. März 2016 um 11:07 Uhr

@caschy: Das kommt häufiger vor als man annehmen mag. Und eigentlich kommt man auch ohne seine ID und Kennwort recht gut durch das „iPhone-Leben“. Früher war das ja anders, aber jetzt braucht man das ja im Grunde nur noch, wenn man Einstellungen verändert oder sich online anmelden möchte (was der normale Nutzer im Grunde nicht macht, wenn das Gerät einmal konfiguriert ist) oder kostenpflichtig etwas im Appstore kauft (was auch bei vielen nicht der Regelfall ist).

Zur iOS-Aktualisierung: Ich habe gestern Abend mein iPad 3 mit iOS 9.3 versorgt, und das lief ohne Probleme durch.

Hans 25. März 2016 um 11:26 Uhr

@ Caschy:

Ne, daran glauben konnte ich auch nicht aber bei iPad 2 Nutzern ist sowas offensichtlich möglich. 😉
Das erklärt auch, warum das in der Beta Phase nicht bemerkt wurde. Jeder Beta Tester wird ja seine Apple ID auswendig können und ggf. einfach eingetippt haben.

Mr.C 25. März 2016 um 12:10 Uhr

„require entering the Apple ID and password used to set up the device“

Ich hab auch mal die Mail Adresse meiner Apple ID geändert und in unzähligen Einstellungen war noch die alte Mail Adresse drin. Ggf. gabs hier einfach nen Problem, dass die Aktivierung eigentlich die veraltete Mail wollte und die Leute die aktuelle eingegeben haben.

Gerrit 25. März 2016 um 12:28 Uhr

also bei unserem iphone 5s wurde die 9.3 ota geladen, kann aber nicht installiert werden und über itunes gibt es auch noch keine aktualisierte Version, dort noch die 9.2.x als akutelle Version auf dem Handy gezeigt.

Stefan 25. März 2016 um 14:09 Uhr

Tja Update ging wunderbar am iPdad2, ABER ich habe keine Zugriff mehr über mobile Daten. 🙁 „Kein Netz“ sagt das gute Stück und weder Reset noch löschen der Netzwerkeinstellungen haben bisher etwas ändern können, also zurück zu iOS 9.21

Rolfi 25. März 2016 um 15:21 Uhr

Habe gerade bei meinem iPad 2 auf iOS 9.3 (64 GB, 3G) per iTunes aktualisiert. Alles funktioniert gut, auch das Netz (WLAN). Mein iPad wird übrigens heute fünf Jahre alt.

Frank 25. März 2016 um 15:59 Uhr

Ich kenne im übrigen sowohl meine Apple ID als auch mein Passwort.
Der Fehler war ja nicht, dass ich da falsche Daten eingegeben hätte, sondern dass der Aktivierungsserver unerreichbar war. Und zwar sowohl über WLAN als auch über mobile Daten als auch über einen extra aufgemachten Hotspot.

Schwuppps 25. März 2016 um 16:37 Uhr

etwas OT:
Habe meine schon etwas älteren iPad bzw. iPad mini via iTunes aktivieren können, aber bislang noch nicht entdeckt, wie und wo man die Veränderung auf „Warmlicht“ für abendliches Lesevergnügen ohne Hallowach-Faktor aktiviert. Kann es sein, dass das nur bei Retina-Geräten funktioniert?

Holgi 25. März 2016 um 18:03 Uhr

…und die Moral von der Geschicht ist wie immer: Sollte bei irgendeinem Anbieter ein neues Update veröffentlicht werden, sich nicht gleich wie die Geier darauf stürzen sondern erstmal das Feedback der Ungeduldigen abwarten. Gibt es dann einige Ahhh- und Uhhh-Meldungen, wird der Hersteller je nach Umfang des Problems evtl. aktiv u. schaftt eine Lösung. Solange sollte man aushalten können, auch wenns schwer fällt.
Werde meine Geräte erst in ca. 1 Woche updaten. Erstmal das Ergebnis der sogenannten „Abhilfe“ abwarten 😉

Bernd 25. März 2016 um 23:20 Uhr

Also ich kenne meine Apple ID.Hat aber bei meinem Ipad2 nichts geholfen,da man diese nirgendwo eingeben konnte.Über iTunes ging es auch nicht,da es angeblich nicht verifiziert ist.Man dreht sich also im Kreise.Also dann über iTunes auf Werkseinstellungen gesetzt,dann mit dem letzten Backup wieder hergestellt.Danach war alles ok!!!Ohne irgendeine Aktivierung,oder Verifizierung.

André B. 25. März 2016 um 23:30 Uhr

Guten Abend, ich habe gerade gedacht,die aktualisierte Version von iOS9.3 würde nun endlich den Weg auf mein iPad 2 finden aber leider muss ich sagen, dass es nichts geworden ist. Die neue Software wurde geladen, die Installation begann und auf dem Bildschirm mit Apple Logo und Ladebalken lief alles wie immer. Die Anzeige ging aus, Neustart und alles wieder beim alten. Der Wiederherstellungsbildschirm erschien. Wenn ich nun erneut aud aktualisieren klicke bekommen ich wieder Fehler 3014.

Kalle 26. März 2016 um 00:09 Uhr

Fehler 3014 bedeutet dass deine Firewall, ein Eintrag in der hosts-Datei, Router, etc die Verbindung zum Aktivierungsserver blockt (gs.apple.com). Kann gut sein dass du mal einen tethered Jailbreak gemacht hast. Dafür muss man den Server blockieren.

Sabine Rothe 26. März 2016 um 07:21 Uhr

Seit iOS 9.3 kein led Benachrichtigungslicht ,ist alles eingeschaltet und geht nicht

André B. 26. März 2016 um 08:39 Uhr

@Kalle Habe die Adresse nicht blockiert und auch keinen JB. Bin ratlos und werde am Dienstag mal bei Apple anrufen. Habe leider keinen Windows Rechner sonst hätte ich es da auch noch einmal probiert.

André B. 26. März 2016 um 09:02 Uhr

Habe gerade die Host Datei angeschaut auch dort ist nichts drin was auf eine Blockade hinweist. Habe Little Snitch auch deaktiviert, leider bisher noch keinen Erfolg verbuchen können.


Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.