Android: iA Writer für 99 Cent

ia writer artikelKurz notiert: der iA Writer ist der Editor vieler Schreiberlinge auf dem Mac oder dem iOS-Gerät. Im Februar 2015 startete man dann auch auf der Android-Plattform durch, hier konnte der Markdown-fähige Editor bislang aber nicht die große Masse erreichen, lediglich 1.000 bis 5.000 Kopien konnte man an den Nutzer bringen, die eine Bewertung von 4,4 Sternen hinterließen. Vielleicht ist die momentane Preisreduzierung auf 99 Cent Anreiz für einige, den Editor einmal auszuprobieren – wobei man sagen kann, dass die Liste der Markdown-Editoren lang ist…

iawriter

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hab es 5 Minuten ausprobiert und wieder Erstatten lassen. Konnte absolut keinen Mehrwert in dieser Editor-App finden. Dazu war die APP für so eine simple Anwendung noch recht gross, zu anderen Editoren die unter 3 MB bleiben. manche gar unter 1 MB*.

    Kein Wunder, dass die mit den Preis runtergehen. Sowas kauft doch niemand.

    * Warum überhaupt APPs immer so aufblähen müssen, verstehe ich bis heute nicht. Manche Entwickler schaffen es genialste Anwendungen mit nur 30-300 kb zu zaubern. Das sind dann auch die APPs die weniger vom Smartphone fliegen, wenn der Platz wieder mal zu knapp wird.

  2. Dann weisst du vielleicht nicht worum’s bei einem Markdown Editor geht und brauchst ihn mit Sicherheit auch nicht.

    Hab mir die IPA mal angesehen. Das grösste am Download (8 MB) sind die wirklich guten mitgelieferten Schriften in allen möglichen Schnitten (Nitti Grotesk, Nitti Pro, OpenSans, Tiempos Text).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.