Amazon gibt die Highlights für Prime Video im März 2017 bekannt

Auch Amazon hat neben Netflix seine Highlights für den März 2017 bekannt gegeben. Abermals rückt man dabei natürlich die Premiere seiner ersten, deutschsprachigen Eigenproduktion You Are Wanted““ mit Matthias Schweighöfer ins Zentrum. Könnt ihr euch ab dem 17. März zu Gemüte führen, wenn ihr Interesse habt. Der Trailer sieht überraschend gut aus, finde ich. Auch das bereits kurz von mir vorgestellte „Taboo“ steht ab März Abonnenten von Amazon Prime Video zur Verfügung – ab dem 31.03.2017 allerdings erst. Auch über „Patriot“ hatte ich schon gebloggt, ebenfalls ein Amazon Original, das sich als recht vielversprechende Mischung aus Comedy und Agentenserie platziert. Ab dem 24.03.2017 soll es die deutsch synchronisierte Fassung geben.

Ohne viel Drumherumgerede sind hier zunächst einmal die neuen Serien bzw. Staffeln, welche Amazon via Prime Video im März kredenzt:

Undercover – Staffel 5- verfügbar ab 01.03.2017

Z – The Beginning of Everything – Staffel 1 – verfügbar ab 03.03.2017

Hand of God – Staffel 2 – verfügbar ab 10.03.2017

Teenwolf – Staffel 6 Teil 1 – verfügbar ab 10.03.2017

You Are Wanted – Staffel 1 – verfügbar ab 17.03.2017

Crisis in Six Scenes (deutsch synchronisiert) – verfügbar ab 23.03.2017

Patriot (deutsch synchronisiert) – Staffel 1 – verfügbar ab 24.03.2017

Taboo – Staffel 1 – verfügbar ab 31.03.2017

Auch bei den Filmen gibt es natürlich neuen Stoff für Abonnenten:

Smaragdgrün – verfügbar ab 07.03.2017

A Bigger Splash – verfügbar ab 15.03.2017

Bauernopfer – Spiel der Könige – verfügbar ab 15.03.2017

Minions – verfügbar ab 16.03.2017

The Neighbor – Das Grauen wartet nebenan – verfügbar ab 18.03.2017

Ted 2 – verfügbar ab 26.03.2017

Dead Man Down – verfügbar ab 27.03.2017

Auch zum Leihen und Kaufen wird es im März neue Titel geben – etwa „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, „Doctor Strange“ und „Bridget Jones‘ Baby“. Ich hoffe ihr werdet bei dem neuen Content auch fündig und habt euren Spaß mit Amazon Prime Video.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Sehr schön, Hand of God geht weiter.

  2. Als Woody Allen-Fan freue ich mich sehr auf „Crisis in Six Scenes“, auch wenn die Kritiken alle andere als berauschend waren.

  3. André Westphal says:

    Ja, ganz zum Weglaufen sind die Filme dann doch nicht – ist verbessert :-).

  4. Wenn irgendwo „Z“ dran steht, denke ich an Zombies… wie ernüchternd, wenn es dann anders kommt 🙁

  5. Was haben denn ARD und ZDF so im Programm? Im Ernst: Auch wenn ich die Tipps ab und an lese, sie verwässern doch euer Angebot und haben mit einem Techblog nichts zu tun. Auslagern?

  6. ARD/ZDF zahlen halt nix dafür, dass der Content hier beworben wird… 😉

    • @Sebastian: Netflix und Amazon auch nicht. Wir werden in dusseligen Kommentaren bezahlt 😉 Weil ich heute mal kein Arschloch bin, schalte ich sogar Sockenpuppen wie dich frei.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.