Amazon Fire TV: Endlich mit brauchbarer Spotify-App

artikel_spotifyHalleluja, lobpreiset den Herrn. Wobei, schlechte Einleitung. Ich bin erst gläubig, wenn ich im Flugzeug sitze und es anfängt ordentlich zu rappeln, ansonsten nicht. Spotify und der Amazon Fire TV. Das war in der Vergangenheit keine große Liebe, sieht man mal von den rudimentären App-Versuchen ab, die Spotify Connect auf dem TV ermöglichten. Die Lücke wollten andere Apps ausfüllen, Emma beispielsweise. Doch wer bislang einen Bogen um Spotify für den Fire TV machte, der sollte mal wieder einen Blick auf die App werfen.

Alles anders, alles neu (aber nicht perfekt, sondern lediglich brauchbar). Ich weiss jetzt nicht, wie es bei den Kostenlos-Hörern aussieht, ich selber nutze Spotify im Premium-Abo. Die App erlaubt das Einloggen über die Zugangsdaten, flotter gehts per Connect-Lösung am Smartphone. Hier hat man dann kompletten Zugriff auf das, was für viele Spotify ausmacht. Die eigenen Songs natürlich, aber auch die Genres, Stimmungen und Neuheiten, die man da so entdecken kann. Und ja, entdecken heißt, dass ihr gefundene Songs auch zu eurer Musik / Playlisten hinzufügen könnt. Ich habe mal ein paar Screenshots gemacht, wie das neue Spotify nun auf dem Fire TV aussieht, vielleicht habt ihr ja nun mehr Lust, die App mal wieder auszuprobieren.

Amazon Fire TV Tipps & Tricks

Login-Screen:

030516081420

Abspielen aus einer eigenen Playliste, ein flotter Zugriff auf Künstler oder Komplettalbum ist leider nicht möglich.

030516081509

Browsing: Stimmungen, Genres und Co:

030516081534

Noch einmal Genres und Stimmungen / Neuheiten. Übrigens – es gibt eine Suche oben rechts, in meinem Test war aber keine Suche nach Künstler möglich, außer, man gab den kompletten Namen ein.

030516081545

Browsing durch die eigene Musik / Playlisten:030516081614

Titelauswahl aus eigener Playliste:

030516081844

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Dann hoffen wir mal, dass die App nun stabil läuft. Bisher war es stets ein Glücksspiel, ob Spotify Connect funktionierte oder nicht.

  2. Schön das Spotify sich auch mal darum kümmert. Jetzt wäre es noch wünschenswert das die Mobile Apps die gleichen Features unterstützen. Windows 10 Mobile hinkt wieder mal hinterher… sowas wie Spotify Connect ist nämlich noch nicht angekommen. :/

  3. …. Und jetzt bitte eine vernünftige Spotify app für die Nvidia Shield TV!

  4. Stephan Lipphardt says:

    Endlich! Das war überfällig. Ich freu mich.

  5. Geht’s hier nur um Fire TV oder auch um den Stick?
    Mich (73) interessiert das kostenlose Spotify. ‚Spotify Connect‘ finde ich nirgends.

  6. Wow. Endlich habens die mal geschaft. Läuft stabil. Bin seither immer auf meinen Chromecast ausgewichen.

  7. Henry Jones Jr. says:

    Wenn die App auf dem Fire TV läuft, sollte es doch auf Android TV laufen. Zumindest über Sideload. Wüsste jetzt aber keinen, warum Spotify die App nicht auch im Playstore für Android TV freigeben sollte. Allerdings fällt mir auch kein Grund ein, warum Spotify nicht über den internen Chromecast Empfänger in Android TV laufen sollte. Google oder Spotify haben aber irgendwie einen Grund dafür, welchen auch immer…

  8. Bin ich für klassische Musik, Jazz, Sitar, japanische Flöte, Meditationsmusik, … mit Android + Kopfhörer besser mit TuneIn, YouTube, … (was?) und im hifi-forum.de und … (was?) auf der Suche?

  9. Hat einer die APK, damit ich das mal auf meinem Shield TV testen kann? Die alte Spotify Connect App hat (von Abstürzen dann und wann abgesehen) auch immer funktioniert.

  10. Henry Jones Jr. says:

    @bat: ich verstehe die Frage nicht.
    @Patrick: hab nur mal kurz bei apkmirror.com, dort ist leider nur die Android App verfügbar. Falls jemand eine andere Idee hat, immer her damit…

  11. Henry Jones Jr. says:

    @caschy: du schreibst: „Abspielen aus einer eigenen Playliste, ein flotter Zugriff auf Künstler oder Komplettalbum ist leider nicht möglich.“
    Zeigst aber den Bereich eigene Musik/Playlists an. Ging es jetzt um „flott“ oder generell nicht möglich? Ist für mich irgendwie missverständlich…

  12. Wird außerdem auch mal Zeit das die was an der App für Samsung Smart TV machen. DIE ist nämlich wirklich ne einzige Katastophe!

  13. Ich hätte ja nicht geglaubt, dass das nochmal passiert. Die neue App läuft bisher problemlos auf dem Fire TV Stick, auch wenn ich sie anfangs neu installieren musste, damit das Update aufgespielt wurde. Spotify Connect scheint nun auch endlich ohne Verzögerung und Abbrüche zu laufen, im Gegensatz zu er alten App.

    Vielen Dank für den Hinweis

  14. Danke für den Tip!!!Dank deinem Blog habe ich seit längerer Zeit einen Fire TV und seit 1 Woche ein Xiaomi Redmi3 und auch die Spotify App war ein super Tip .Weiter so

  15. Müsste doch auch auf dem Shield TV funktionieren?

  16. Jetzt hätte ich gerne das gleiche für deezer 🙁

  17. Stephan Lipphardt says:

    Es gibt leider keinen Zugriff auf „Künstler“ und „Alben“. Das fehlt mir…

  18. Vielleicht für den oder anderen noch ganz interessant, zum Anmelden bedarf es nicht der Emailadresse und Kennwort sondern der spezifischen Geräteanmeldenummer aus dem eigenem Konto. Darüber bin ich zumindest eben die ganze Zeit gestolpert.

  19. @Caschy:

    Du hast zur Spotify Version von Amazon verlinkt – und das Logo vom Play Store genommen.
    Ich marschierte deshalb auf meinem FTV Stick OS 5.0.5 (537174420) zu Spotify, per Easy Fire Tools installiert, und verstand nicht, warum im Beitrag immer von Connect die Rede ist und was das bedeutet.

    Mittlerweile stellte ich fest, dass die Installationen verschiedene Versionen sind: Spotify von Amazon Version 0.5.2, 6,48 MB, Spotify vom PlayStore bei mir 4.4.0.1008 [163 MB; App 66,62 / Daten 96,70], im Store 4.8.0.1004.

    Per Sideload installierte Apps muss man wohl selbst updaten mangels Google Play Dienste. Dafür hab ich auf mein Moto X Play, das kürzlich Marshmallow bekam, Spotify und Easy Fire Tools installiert. Easy Fire Tools verbinden sich aber nicht mit dem FTV Stick: “.

    @Henry Jones jr:

    Meine Fragen sind:
    – ob ich für meine oben 10:50 genannten Musikwünsche mit Spotify free gut aufgestellt bin oder besser anders
    – ob mit schlichtem FTV-Stick/TV-Sound oder besser Moto X Play + Kopfhörer [gute in Ohr; welche]
    – ob hiesige Leser dazu was sagen/wissen oder eher im hifi-forum.de.

    @Jan:

    „bedarf nicht“ – geht aber, wenn Konto besteht.

  20. Ein Einschub ging eben unter:
    Easy Fire Tools verbinden sich aber nicht mit dem FTV Stick. Fehlermeldung: ‚Android Debug Bridge ist nicht vorhanden‘ – obwohl ich nach Upgrade zu Marshmallow die Entwickleroptionen und USB-Debugging aktiviert habe.

  21. Bin echt überrascht, dass die App doch noch für den Fire TV erscheint. Läuft zudem richtig gut und man kann auch mit einem Free-Account seine Musik hören. Jetzt noch die Youtube App aktualisieren und ich bin begeistert.

  22. @bat Komisch bei mir gabs mit Email + Passwort immer eine Fehlermeldung. Erst mit der Gerätenummer + Gerätepasswort war bei mir ein einloggen möglich.

    Naja egal. Hauptsache es geht jetzt. 🙂

  23. @Caschy: ADB wurde in Marshmallow ENTFERNT. Dann wohl kein Sideload auf FTV mehr möglich. Thema für Blog?

  24. Gibts n Grund von Emma+ zu wechseln?

  25. _dermaddin says:

    Wäre super wenn die Jungs von Spotify noch Facebook als Anmeldemethode hinzufügen würden, dann muss man nicht immer Handy oder Tablet zur Hand haben um sich einzuloggen. Denn so ist es für mich keine eigenständige App, sondern nur Connect mit erweiterten Funktionen…

  26. Hat jemand mal die .apk Datei? Die gängigen Downloader funktionieren nur mit dem Google Play Store

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.