Amazon Echo Spracheinkauf: Ist euer Sprachcode noch aktiv?

Wer hier regelmäßig mitliest, der kennt die lustige Geschichte von Amazon Echo und der Kuchenbestellung. Ich schrieb damals, dass ich die PIN-Abfrage beim Einkauf über den Amazon Echo wohl aus Testgründen entfernt und die Aktivierung wieder vergessen habe. Nun ist es aber so, dass ich in der Zwischenzeit einige Mails von Nutzern bekommen haben, die steif und fest behaupten, dass sie einen PIN gesetzt haben um den „zufälligen Einkauf“ via Amazon Echo zu verhindern, dieser PIN aber auf einmal fort war.

Nun würde ich bei einem Einzelfall sicher nicht darüber berichten – oder wenn es nur mich betreffen würde. Deshalb hier einmal der unverbindliche Rat: Schaut einfach mal, ob euer Amazon Echo noch eine PIN-Abfrage macht, wenn ihr einkaufen wollt. Setzt natürlich voraus, dass ihr irgendwann mal einen gesetzt habt.

Die Vermutung liegt nahe, dass vielleicht ein irgendwann durchgeführtes Update bei den betroffenen Nutzern für eine Deaktivierung des Sicherheits-PINs sorgte. Alternativ kann man den Spracheinkauf über den Amazon Echo natürlich auch in den Einstellungen der Alexa-App deaktivieren.

Falls ihr definitiv einen PIN gesetzt hattet und dieser nun weg ist, dann gebt doch auch mal Bescheid.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Pin noch vorhanden. Ich kaufe alle x Monate damit mal einen Plus Artikel ohne Mindestbestellwert.

  2. Auch hier ist der PIN noch vorhanden.

  3. Bei meinem Akkount hatte ich die Pin aktiviert, bei dem von meiner Frau die Einkaufsfunktion komplett deaktiviert. Gerade getestet: Beides noch wie eingestellt.

  4. alles noch so wie es soll, obwohl meine Alexa neulich Gedächtnisverlust erlitten hat und neu verknüpft werden wollte (wieso weis ich nicht)

  5. Alles ust so eingestellt ..wie es sein soll
    Pin aktiv

  6. Wie häufig bestellt ihr denn Sachen über den Echo? Ich habe meinen Echo Dot seit über einem Jahr, habe aber noch nichts darüber bestellt. Wenn man natürlich Plus-Produkte über den Echo doch ohne Mindestbestellwert kaufen kann, dann könnte ich es fast mal ausprobieren…

  7. Die Leute behaupten viel, Schuld sind ja erstmal grundsätzliche „die anderen“. Wie oft ich mir z.B. bei falschen Passworteingaben anhören muss, dass die Nutzer das Passwort korrekt eingegeben haben … das kennt Ihr doch sicher auch, oder? Ähnlich dürfte es hier auch sein: „Ich hatte eine PIN eingerichtet – ganz sicher!“ 😉

  8. @ich neuverbinden kann am kanalwechsel auf der fritzbox liegen, der echo kommt nur mit bestimmten kanälen im 5ghz band klar

  9. Pin noch aktiv, vor über einem Jahr so eingestellt.

  10. Schaedeldx - says:

    Funktion noch deaktiviert. Aber letztens wurde von alleine Spotify als bevorzugter Musikdienst aktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.