Amazon Echo: Einladungen können mehrere Monate auf sich warten lassen

artikel_echoGroße Nachfrage oder langsame Produktion? Amazon lässt den smarten Lautsprecher Echo nur via Einladung bestellen. Diese konnte man bereits seit langer Zeit anfordern, erhalten haben bisher die wenigsten eine. Amazon informiert nun auf der Echo-Bestellseite noch einmal über die Einladungen, teilt gleichzeitig mit, dass der Versand dieser aber auch mehrere Monate in Anspruch nehmen kann. „Mehrere Monate“ ist natürlich eine Hausnummer, mit der sich die wenigsten Interessierten anfreunden werden können. Den gleichen Text findet man auch auf der Seite des Echo Dot, der Echo-Version, die man mit vorhandenen Lautsprechern verwenden kann. Die Wartezeit könnte Google Home in die Hand spielen, allerdings soll der smarte Speaker von Google auch erst im Frühjahr 2017 nach Deutschland kommen. Habt Ihr denn schon eine Einladung von Amazon erhalten, sofern Ihr denn eine angefordert habt?

echo_einladung

Weitere Informationen zu Amazon Echo:

Amazon Echo mit Alexa: Erster Eindruck und Video

Soundcheck: Amazon Echo vs. Sonos Play:1

Umfrage November: Kaufst du einen Amazon Echo?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Ich hab noch keine und finde die ganze Sache auch ziemlich peinlich für einen Weltkonzern wie Amazon. Der ganze Ablauf, die mangelnde Kommunikation und der ahnungslose Service, ein Armutszeugnis.

    Ich kann ja einen staged Rollout in der Betaphase verstehen, aber diese extreme Streckung und maue Verfügbarkeit sind bei der Werbung im Vorfeld doch peinlich. Vor allem da man in UK einfach im Laden eins kaufen kann und auf Deutsch umstellen.

  2. Wenn es wirklich so lange dauert und nur kleckerweise kommt, werde ich meinen sofort verkaufen, sollte ich früh ausgelost werden. Das käme einem Lottogewinn gleich und dann mache ich definitiv Kasse.

  3. zweiundvierzig says:

    na, dann halt nicht (Schulterzuck). Wenn Amazon meine Kohle nicht haben will….

  4. Ich habe keine Einladung erhalten und daher in UK über forward2me Dots bestellt, die einfach auf deutsch umgestellt werden können. Es wird lediglich ein Adapter fürs Netzteil benötigt. Der Dot und die deutsche Spracherkennung funzen ordentlich.

  5. @davidglorian was hast du insgesamt für den forwarding dienst bezahlt?

  6. Ich verstehe diese Politik ebenfalls nicht. Erst erzeugt man nen Hype, macht sogar auf der Startseite ein paar Tage fett Werbung am Starttag und verschiebt dann für fast alle Kunden die Auslieferung bzw. den Kauf des Gerätes um Monate.

    Ich glaube, dass sich Amazon damit keinen Gefallen getan hat. Ich wollte den Echo gerne letzten Monat haben. Ob das auch noch in 2-3 Monaten so sein wird? Ich weiß nicht, tendenz eher sinkend. Sollte Apple nun wirklich noch ne Ankündigung machen ein ähnliches Gerät rauszubringen hat sich der Kauf eh erledigt.

    Meiner Meinung nach läuft das mit dem Echo-Start und den potentiellen Käufern gerade richtig den Bach runter…

  7. Nein. Eine Einladung kam bei mir auch noch nicht an.

  8. In den ersten Minuten nach der Ankündigung eine Einladung angefordert, aber bisher keine bekommen. Bei mir verschwindet das „haben wollen“-Gefühl langsam. Für mich kam ausschließlich der Echo (Dot) in Frage, jetzt werde ich doch auf die Konkurrenz warten und dann entscheiden. In UK bestellen ist für mich nichts.

  9. Am 27. Oktober war ich einer der wenigen glücklichen, die wohl eine Einladung erhalten haben. Ich konnte mir ein Echo und ein Echo Dot kaufen – die ursprünglich beworbenen 50 EUR Rabatt wurden mir erst auf Nachfrage gewährt.

  10. Amazon hat doch nach dem Text offenbar damit zu kämpfen, die Einladungen zu versenden. Die sind doch nicht gleichzusetzen mit einer Bestellung. Also woran hapert es bei denen nun wirklich? Ist was beim Abarbeiten der Einladungsanfragen im System schief gelaufen? Oder will Amazon nicht zugeben, nicht genügend Geräte auf Lager zu haben?
    Für mich klingt der Text nach einem Problem, mit dem Amazon nicht gerechnet hat. Sonst hätten sie ja einfach sagen können: „Sorry, wir haben nicht mit dem Erfolg gerechnet. Wir haben nicht für alle genügend Geräte.“ Das wäre ehrlich und doch eher positive Werbung. Ich würde als Unternehmen lieber zugeben müssen, nicht mit einem dermaßen großen Erfolg gerechnet zu haben, als indirekt eingestehen zu müssen, Produkte verkaufen zu wollen, die keiner haben will.

  11. @Kai: Im Ernst? Dann machen sie tatsächlich alles falsch was man falsch machen kann

  12. Ich erhielt auch am 27. eine Einladung und am 28. waren beide bei mir. Die große Echo habe ich gleich mit 250 Euro Gewinn weiterverkauft. Die Echo Dot steht bei mir im Wohnzimmer und wird täglich genutzt. Ich bin ziemlich zufrieden. Ich warte auf Amazon Music Unlimeted für 4 Euro /Monat.

    Ich Taktik von Amazon ist schwer verständlich, da man die Dinger in England in beliebiger Menge bestellen kann und nur einen Adapter für 2 Euro braucht. Denn sie lassen sich auf Deutsch umstellen und unjterscheiden sich wohl nicht von den hier kleckerweise auf Einladung verkauften. Worauf wartet Amazon also? Im Moment verärgern sie nur Kunden, die Amazon bisher offenbar wohlgesonnen waren und deren Produkt haben möchten. Eine wirklich saudumme Taktik.

  13. Also ich hätte auch gern direkt einen genommen.
    Aber wenn ich sehe was da gerade an Skills da ist bin ich froh doch noch keinen zu haben.
    Was soll ich mit einem Stück Technik das ich dann doch nicht so verwenden kann wie ich es gern täte?
    Da warte ich lieber ab wie sich das ganze entwickelt…

  14. ach ja, ich erhielt die 50 Euro Rabatt problemlos sofort. Allerdings hatte ich auch die optional vorgeschlagene Fernbedienung abgewählt. Einige berichteten im Kundenforum, dass mit Fernbedienung der Rabatt fehlte.

  15. @Gordon:
    Meine spielt Internetradio, Nachrichten, Wetter, beliebige Musik ab und schaltet auf Kommando das Licht oder die Aktivboxen ein und aus. Mit mehr Skills hätte ich sicher noch mehr interessante Anwendungen. Aber bisher ist das auch schon ok. Gerade das mit der Musik ist super. Ach ja, unmd Witze erzählt Alexa auch, wenn man will.

  16. @matze: Wo hast Du die Dot angeschlossen? Muss das Heimkino/Soundsystem etc. vorher angeworfen werden, oder kann die Dot das?

  17. Ist im Dot nun eigentlich trotzdem ein kleiner Lautsprecher vorhanden, um z.B. im Bad leise Radio hören zu können? Oder muss man das Teil zwanghaft an eine Box anschließen? Würde mich mal interessieren, da ich so ein Teil z.B. auch gut für Hörbücher für die Kinder nutzen könnte.

  18. Zum einen ist der eingebaute Lautsprecher in der Echo Dot gar nicht so schlecht (für Sprache), andererseits hat sie ja Bluetooth und einen Aux-Ausgang. Ich habe eine eine Harman-Kardon Aktivbox per Bluetooth mit der Dot gekoppelt. Per Sprache kann ich die einschalten und koppeln („Lautsprecher verbinden“, „Lautsprecher trennen“) und die Lautstärke in 10 Stufen einstellen (z.B. „Lautstärke 8“). Und aktuelle Nachrichten (bei mir Deutschlandfunk) und das Wetter spielt sie ab, wenn ich „Update“ sage. Und Musik oder Radiosender kann man sich einfach wünschen: „Spiele Somebody von Depeche Mode“ oder „Spiele RadioEins mit TuneIn“). Wenn man mehrere Lautsprecher hat, kann man diese beliebig koppeln, je nachdem, wo man hören möchte. Und die Spracherkennung ist gut, selbst aus dem halligen Bad zum Wohnzimmer, wenn ich in der Badewanne sitze. Man muss nur lauter sprechen.

    Kurz: Für mich hat Alexa echt einen Mehrwert und ist nicht nur Spielerei.

  19. @Björn: Für Hörbücher reicht der eingebaute Lautsprecher völlig aus. Der klingt so wie ein kleines Radio. Ganz ok, aber ohne Bässe. Und die Lautstärke ist für ein Zimmer ausreichend. Man muss also nicht unbedingt etwas anschließen. Das macht diese kleine Box wirklich vielseitig nutzbar.

    Mit ist die kleine Dot lieber als die große Echo. Die klingt brauchbar, aber eben nicht so gut wie andere hochwertige Aktivboxen. Und sie ist groß und schwer. Für den Preis der großen Echo bekommt man drei Echo Dot. Das ist unverhältnismäßig, da die kleine Dot bis auf den besseren Lautsprecher identisch ist.

  20. Nein, ich habe noch keine und ich war sicher in der Liste der „Vorbesteller“ einer der ersten.
    Allerdings finde ich das jetzt auch nicht wirklich dramatisch, das ding ist ne Nette Spielerei und davon hängt mein Seelenheil nicht ab. Die Chance das ich es schnell weitergebe ist eh ziemlich hoch denn ich finde das aus Datenschutzgründen ziemlich gruslig, allerdings ist zumindest meine Neugier geweckt.

    Was ich aber extrem Putzig finde ist wie die Industrie die Leute sich hinerzogen hat, früher hatte man zu tun sein Kram an den Mann zu bringen heutzutage stehen die Leute Schlange und werden Ausfallend wenn sie nicht schnell genug ihr Geld loswerden. Das Niveau ist stellenweise unterirdisch.

  21. bei .co.uk steht, dass Lieferungen nach Germany nicht möglich sind. Wie habt Ihr, die Ihr in UK gekauft habt, das gemacht? per Versand oder direkt dort?

  22. Ich hatte die Einladung auch zügig im Postfach und seit Samstag stehen ein Echo und ein Echo Dot bei mir. Kann noch etwas Entwicklungsarbeit vertragen, aber im Ansatz gar nicht schlecht. Licht (Hue), Kalender/Termine, Radio, Spotify, Amazon Prime Music, Uhrzeit, Wecker, Timer, (Witze), … So ein paar Sachen wünsche ich mit noch sehnlichst (Sonos Support, Unterstützung unterschiedlicher Accounts, sowohl bei den Standard-Diensten, als auch bei verschiedenen Skills, etc.).

  23. Ich sage es ja: mal sehen was eher kommt? Google Home oder der Echo.

  24. Um in UK zu bestellen, nutzt ihr einfach den kostenlosen Dienst https://www.forward2me.com/how-it-works. Auf der Seite wird erklärt, wie es funzt. Innerhalb von 5 Tagen war der erste Sixpack Dots (ca. 286 Euro – bei 5 gibt es einen kostenlos) bei mir. Der Versand per DHL Express mit forward2me hat knapp 36 Euronen gekostet. Das macht 286+36=53,67 Euro je Dot. Ich habe Amazon Prime für 30 Tage kostenlos in UK. Daher war der Versand zu forward2me nach Manchester kostenlos. Der nächste 12er Pack ist unterwegs (568 Euro bei 10 zahlen und 2 umsonst dazu plus knapp 40 Euro Versand per DHL Express mit forward2me = 608/12= 50,67 Euro das Stück). Bestellt fließig (ich bekomme leider keine Provision, weder von Amazon UK noch forward2me)!

  25. Ich hab meinen Dot über einen Ebay-Händler in UK bestellt ohne Umweg über einen Forwarding-Service. Für Umgerechnet 65€ + 15€ Versand. Dauert aber wohl noch ein paar Tage bis das Ding da ist.

  26. … solche vollmundigen Ankündigungen werden wir in Zukunft bestimmt noch öfters ören und lesen, á la Elon Musk. In erster Linie geht es wohl um verbale Marketing-Muskelspiel: „Seht her wir können es, die Kunden wollen es und warten gerne auf die Technik.“ Man ist in aller Munde, die Besuchszahlen von amazon.xxx steigen. Guter Marketing-Gag.

    Und wir Kunden-Lemminge fallen immer darauf rein.

    Ich nehme mich da nicht aus.

  27. Jan Seewald says:

    @Felix: Oben schrieb einer, dass er das über „forward2me.com“ gemacht hat. Da kann man an eine UK-Adresse bestellen und diese nach DE weiterleiten. Vielleicht hat man bei „bringwasmit.de“ ja Glück und jemand nimmt es dir mit.

  28. Wundert mich, dass Amazon absolut nichts kommuniziert. Bisher war das Unternehmen in der Kommunikation immer top, aber aktuell frage ich mich was das soll?
    Immerhin vergrault man ja seine Stammkunden und ich denke, dass ein großer Teil der Echo Interessenten schon Hardcore Amazon Käufer sind.
    Mir hätte es gereicht, wenn Amazon vorab informiert hätte wie alles abläuft.
    Aber eine Handvoll Einladungen einen Tag nach dem eigentlichen Launch zu verschicken und erst Wochen später zu informieren (wenn überhaupt) – ist für mich keine Kommunikation.
    Beim nächsten Gerät darf man sich dann nicht wundern, wenn das Interesse kundenseitig abflaut, weil man dann eh schon vorgewarnt ist und vielleicht gar nichts kaufen darf, wenn das Produkt gelauncht wird.
    Wirklich schade!

  29. Mannomann – erste Welt Probleme hier…

  30. @davidflorian Ich hab mal ne Verständnisfrage zu forward2me. Muss da bei der einstellbaren „Home address“ in die erste Zeile der Name, oder schreiben sie den eh drauf und man kann mit der Adresse starten? Würde nämlich gern an eine Packstation schicken, brauche dazu aber mehr Zeilen.

  31. Lustigerweise habe ich heute eine Einladung zu einer Produktumfrage von Amazon zu Echo bekommen… aber nie eine Einladung, einen zu kaufen. Manchmal ist Amazon, bzw. deren Technik, sehr merkwürdig.

  32. Auweia, die Blechdose entpuppt sich als heiße Luft Nummer. Viel Hype um nichts wie es nach der News nun scheint. Gut das ich darüber hier lesen darf. Wundern tue ich mich woanders 😉

  33. Das Ding ist nicht aus Blech.

    Und klingt übrigens auch nicht blechern. Die Sprache ist so natürlich, dass man sich sogar längere Texte vorlesen lassen könnte, ohne blutige Ohren zu bekommen…

  34. Hab meine Einladung leider noch nicht bekommen …..

  35. Einladung am 26.10 erhalten. Dot am 27.10 erhalten. Wird täglich genutzt und ist genial. Möchte ich nicht mehr missen.

  36. Welche Adapter habt Ihr für die Dots aus UK verwendet? Und die Einrichtung – damit Alexa Deutsch spricht – erfolgt nur über Hinterlegung eines deutschen Amazon-Account?

    Danke im Voraus.

  37. davidflorian says:

    Z.B. diesen Adapter (https://www.amazon.de/gp/aw/d/B009L3XSQ0/) oder z.B. ein FireTV-Netzteil. Sprache in der Alexa App einfach auf Deutsch einstellen und jut. Zu forward2me: Einfach das Video zur Amazon Adresseinstellung anschauen (https://www.forward2me.com/shopping-tips). Die haben doch wirklich alles sehr verständlich erklärt. Das sollte jeder hinbekommen.

  38. @davidflorian: Dank für die schnelle Antwort. Stimmt, Fire-TV Netzteil ist auch ein guter Tipp. Forward2me habe ich kapiert. 🙂

  39. Da bin ich auch mal gespannt ob und wann ich meine Einladung erhalte…

  40. @davidflorian: FireTV-Netzteil ist doch wohl ein Witz, neu kaufen zu teuer und das nehmen von dem was man schon hat, super und was macht dann der FireTV ohne Netzteil? Immer umstecken ist ja wohl indiskutabel!

  41. Leider auch noch keine Einladung bekommen.

  42. 22 Pfund Versandkosten für DHL und 14 Pfund für nicht versichert ist aber echt hoch. Da warte ich lieber, bis es ohne Versandkosten in Deutschland erhältlich ist.

  43. Ich habe gerade eine Einladung für beide Geräte bekommen, Echo und Echo Dot.
    Werde mir aber nur den Echo Dot kaufen.
    Die Einladungen sind 7 Tage gültig.

  44. Johnny Drama says:

    Auch eine Einladung erhalten. Auch ich werde wohl nur den Dot bestellen.

  45. Auch gerade Einladung bekommen 🙂
    Werde mir beide bestellen.

  46. Gesagt – getan: beide gerade bestellt, sollten morgen bei mir sein 😉

  47. Habe auch gerade meine Einladung bekommen. Der 50€ Rabatt gilt nur für den Echo oder? Dann kann ich mir ja überlege direkt den Großen zu kaufen…

  48. @Birger: Soweit ich das verstehe gilt das nur für den Echo, nicht den Dot. Dachte eigentlich den würde man auch vergünstigt bekommen, aber der Rabatt wird mir im Einkaufswagen nur beim Echo abgezogen.

  49. scheinen ja doch einige Einladungen heute rausgegangen zu sein. Habe auch eine bekomme eben und bestellt. Der Echo kommt morgen, der Dot uebermorgen und die Fernbedienung Samstag. LOL. Jeden Tag ein Amazonpaket. Da wird sich aber meine Vermieteren freuen, die fuer mich immer die Pakete annimmt, wenn ich nicht da bin…

  50. Ja, Einladung war heute aktiv direkt bestellt, kommt morgen mit der Steckdose via Prime.
    Bin sehr gespannt…
    Gruß

  51. Angefordert und bekommen. Echo dot bestellt und dank prime soll es garantiert bis morgen in der Post sein 🙂

  52. Hab meine Einladung gestern ebenfalls erhalten und Echo mit 50€ Rabatt bestellt. Wurde heute versandt… kommt lt. Amazon auch noch heute an.

  53. Für alle Leute, die noch einen Ruck brauchen um einen Echo Dot aus England zu bestellen:

    http://www.techveg.veggiato.de/2016/11/12/amazon-echo-dot-ueber-forward2me-aus-england-uk-bestellen-so-gehts/

  54. Lustig:
    Stelle eine Frage an die Community und danach kann man einen Artikel in den Warenkorb legen. Habe ihn nicht bestellt, da ich bereits einen echo habe, aber wenn er im Warenkorb ist, wird er sich wohl bestellen lassen?
    Wohl irgendwas falsch programmiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.