Anzeige

Amazon Echo: Das sind die neuen Geräte

Wie im letzten Jahr feuert Amazon wieder ein Produktfeuerwerk an neuen Echo-Geräten mit der Sprachassistentin Alexa ab. Dass es mitunter neue Echos der 4. Generation geben wird zeichnete sich ja bereits vorab ab, nun macht Amazon allerhand neuer Echo-Geräte offiziell. Das neue Echo-Lineup schaut wie folgt aus:

Der neue Echo mit Stoffbezug – aber nun im neuen Design – vereint den bisherigen Echo und den Echo Plus. Hier möchte Amazon noch besser in Sachen Klang abliefern. Im neuen Echo setzt man auf einen 76-mm Woofer und zweifach abstrahlende Hochtöner. Hierdurch erzeugt man einen Dolby-Stereo-Sound, welcher sich – wie beim Echo Studio – automatisch an die Raumakustik anpasst. Mit an Bord ist zudem ein Smart-Home-Hub für ZigBee – kennen wir ja schon von den Plus- und Show-Geräten – und nun auch Bluetooth Low Energy (BLE) mit an Bord. Der Leuchtring befindet sich nun an der Unterseite und soll durch Reflexionen von der Oberfläche des Untergrunds die Sichtbarkeit im Raum erhöhen.

Der neue Echo ist zu einem Preis von 97,47 Euro in den Farben Anthrazit, Weiß und Blaugrau verfügbar. Die Vorbestellung startet ab sofort, die Auslieferung soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Der neue Echo (4. Generation) | Mit herausragendem Klang, Smart Home-Hub und Alexa | Anthrazit
  • Neuer Look, neuer Sound – Echo bietet satten, detailgetreuen Klang, der sich automatisch an jeden Raum anpasst. Genießen Sie klare Höhen, dynamische Mitten und tiefe Bässe.
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und mehr. Hören Sie zudem Radiosender, Podcasts und Audible-Hörbücher.
  • Stets bereit – Alexa kann Musik abspielen, Fragen beantworten, die Nachrichten und den Wetterbericht vorlesen, Wecker stellen, kompatible Smart Home-Geräte steuern und vieles mehr.

Auch die Echo Dots sowie der Echo Dot mit Uhr wurden überarbeitet und setzen ebenfalls auf das neue Design. Hier setzt man auf dieselbe Stoffoberfläche wie beim neuen Echo. Trotz der kompakten Bauweise kommt ein frontseitiger 41-mm-Lautsprecher zum Einsatz. Der Echo Dot mit Uhr verfügt, wie die Vorjahresgeneration, zusätzlich über ein LED-Display für Uhrzeit, Außentemperatur, Timer und Alarme. Die vom Echo Dot mit Uhr bekannte Schlummerfunktion wird nun auch für den Echo und den Echo Dot verfügbar gemacht.

Der Echo Dot erscheint wie der neue Echo in den Farben Anthrazit, Weiß und Blaugrau und soll 58,48 Euro kosten. Für den Echo Dot mit Uhr werden 68,22 Euro fällig, die Farbauswahl beschränkt sich hier auf Weiß und Blaugrau. Die Vorbestellung startet ab sofort, die Auslieferung soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Überarbeitet hat Amazon auch den Echo Show 10: Jener bringt ein adaptives 10-Zoll-HD-Display mit, welches automatisch im Blickfeld des Nutzers bleibt. Realisiert wird dies durch einen Motor, welcher das Gerät dreht und völlig geräuschlos arbeiten soll. Profitieren könnt ihr von dieser Funktionalität auch bei den Videoanrufen: Die 13-Megapixel-Kamera sorgt stets für eine automatische Bildanpassung, sodass der Nutzer stets in den Mittelpunkt gerückt wird. Zur automatischen Anpassung setzt Amazon auf eine lokale Verarbeitung von „audiobasierter Lokalisierung und Computer-Vision“. Wer Bedenken hat, der kann die integrierte Kameraabdeckung schließen. Mittels „Alexa, Bewegung ausschalten“ lässt sich die Funktion optional auch deaktivieren.

Auf der Front des Echo Show 10 finden sich zwei Hochtonlautsprecher, zudem ist noch ein Woofer verbaut, welcher durch die automatische Raumanpassung ebenfalls immer in Richtung des Nutzers bei der Musikwiedergabe abstrahlt. Wie beim neuen Echo findet auch im Echo Show 10 ein Smart-Home-Hub seinen Einsatz. Auch dieser unterstützt ZigBee und Bluetooth Low Energy (BLE).

Für den Echo Show 10 in Anthrazit oder Weiß werden 243,69 Euro fällig. Die Vorbestellung startet ab sofort.

Der neue Echo Show 10 (3. Generation) | Hochauflösendes Smart Display mit Bewegungsfunktion und...
  • Entwickelt, um Ihren Bewegungen zu folgen – Der 10,1-Zoll-HD-Bildschirm bewegt sich automatisch, sodass Videoanrufe, Rezepte und Serien jederzeit im Blickfeld bleiben. Die Lautsprecher bieten...
  • Bleiben Sie im Bild – Während Videoanrufen mit Freunden und Familie oder bei Fotoaufnahmen garantieren die 13-MP-Kamera, die automatische Bildanpassung sowie die Bewegungsfunktion, dass Sie stets...
  • Smart Home leicht gemacht – Richten Sie kompatible Zigbee-Geräte ganz ohne einen separaten Hub ein. Bitten Sie Alexa, Sicherheitskameras anzuzeigen, die Beleuchtung zu steuern oder Thermostate...

Zudem plant man für die Show-Geräte auch neue Software-Funktionen: In Sachen Videoanrufen will Amazon künftig zudem auch Gruppen-Anrufe mit bis zu 8 Personen realisieren. Gruppen lassen sich beispielsweise mit der Bezeichnung „Familie“ anlegen, sodass „Alexa, rufe meine Familie an“ die Konferenzschaltung startet. Einen Fernzugriff auf die Kamera eines Show-Geräts gibt es ja bereits, künftig plant Amazon für den Echo-Show 10 auch die Möglichkeiten vom Zoom und dem Motor hier zu integrieren, sodass ihr durch den kompletten Raum „wandern“ könnt.

Neben Prime Video soll künftig auch Netflix auf den Echo-Show-Geräten landen: Eine Netflix-Session oder eine Suche im Netflix-Katalog lässt sich dann durch einen Sprachbefehl initiieren.

Echo-Geräte unterstützen nun zudem einen neuen Energie-Sparmodus, welcher bei Nichtbenutzung intelligent den Stromverbrauch senken soll.

Auch bei der Materialwahl ist Amazon nun im Sinne verstärkter Nachhaltigkeit unterwegs: Für die neuen Echo-Geräte setzt Amazon ab sofort auf 100 Prozent recycelte Textilien und 100 Prozent recyceltes Aluminium-Druckgussmaterial. Auch bei den Plastikteilen werden nun wiederverwertete Verbraucherabfälle verwendet. Nachhaltig zeigt man sich zudem nun bei der Verpackung, welche aus Holzfaserwerkstoffen bestehen: Jene kommen entweder aus „verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern“ oder Recycling.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Leider wieder kein Amazon Gerät ohne WLAN mit LAN Anschluss. Der Echo Show 5 bleibt hier wirklich die Ausnahme.
    Grund als Wecker fürs Schlafzimmer. Hab kein Bock auf extremen Elektrosmog neben dem Kopf. Ist ja bekannt das die Echos extrem strahlen.

    • Also mein Echo Show 5 hat keinen LAN Anschluss und ist ein hervorragender Wecker auf meinen Nachtisch.
      Der ist auch ein furchtbarer Strahler und erst das Mesh WLAN Netzwerk im Haus. Bei Gelegenheit fühle ich mich mal furchtbar.

    • Hast du dafür eine Quelle?
      Was mir aufgefallen ist: Die Echos schicken ständig irgendwelche UDP-Pakete durchs Netzwerk, daher vielleicht die höhere Funkleistung.
      Ich sehe darin aber kein Problem, man muss die Alexa ja nicht direkt neben dem Kopf platzieren, mit 1 oder 2 Metern Abstand wird die Belastung schon erheblich geringer.

  2. Dennis Thiessen says:

    Ich hätte lieber eine zuverlässigere und verständnisvollere Alexa, die auch in der Lage ist, einen Großteil meiner Fragen zu beantworten und die meine Sprachbefehle einwandfrei ausführt….

    • Angeblich soll das mit dem neuen AZ1-Neural-Edge-Prozessor der Fall sein. Leider ist darüber hier im Blog nichts zu lesen. Ob sich die Versprechungen in der Praxis halten lassen, muss aber wohl erst noch getestet werden.

      • Der AZ1-Neural-Edge ist mit an Bord. Das ging leider nicht aus der deutschen Pressemitteilung hervor. https://press.aboutamazon.com/news-releases/news-release-details/introducing-all-new-echo-family-reimagined-inside-and-out

        Powered by the all-new Amazon AZ1 Neural Edge processor—a custom-designed silicon module built to accelerate machine learning applications and make Alexa even faster.

        Ebenso wird meine unausgesprochene Vermutung bestätigt, dass Bluetooth Low Energy für Amazon Sidewalk, z.B. dem Aufspüren der Tiles mit dabei ist.
        https://stadt-bremerhaven.de/amazon-sidewalk-echo-geraete-koennen-im-kollektiv-kuenftig-gegenstaende-wiederfinden/

        „For the first time, Echo comes with a built-in smart home hub, with support for Zigbee, Bluetooth Low Energy (BLE), and Amazon Sidewalk. Amazon Sidewalk can help you set up new devices quickly, extend the working range of devices like Ring Smart Lighting that may be beyond the range of your home wifi, and offer new support for devices like Tile to locate misplaced items. The new Echo is powered by Amazon’s first-generation AZ1 Neural Edge processor—an all-new silicon module that’s purpose-built for accelerating machine learning applications. With AZ1, powerful inference engines can run quickly on the edge—starting with an all-neural speech recognition model that will process requests faster, making Alexa even more responsive.“

  3. Das neue Echo Design, naja. Sieht aus handelt es sich um eine Alexa in der Pregnant Edition.

  4. Von den Daten her sind die Geräte ja gut, aber dass Kugel Design ist nicht so mein Fall. Da bleibe ich lieber beim unauffälligen Dot 3.
    Der passt besser an die Wand mit entsprechender Halterung.

    • Auch mein erster Gedanke weil bei mir alle Dots direkt in der Steckdosenhalterung an der Wand hängen. Das würde ja aussehen wie ein Wandgeschwür.

  5. Ist es eigentlich irgendwie möglich auf dem Show einen Browser aufzurufen?
    Wäre etwas für meine Visualisierung

  6. Mich würde interessieren, welche Pläne Amazon mit seinem „Studio“ hat. Und wie wird ein Sound-Vergleich zwischen dem neuen „Echo“ und dem „Studio“ ausgehen?

  7. Der Show sieht doch irgendwie sehr schräg aus. Muss ich mal live sehen
    Die Kugeln gefallen mir ganz gut.

  8. Amazon sollte mal lieber die Schwachstellen beim Show beheben,sprich Anzeigen von Webseiten im Browser für länger als X Minuten. Auch der Standardbildschirm wirkt einfach nur statisch, da geht viel Potenzial verloren, stattdessen werden einen lieber Tipps angezeigt

  9. Geht nun auch Youtube auf Echo 10? Ich meine aus der Box, ohne irgendwelche Tricks.

  10. Ich finde die neuen Echos interessant, vor allem der Echo 10 hat mich überrascht. Das Display folgt dem Nutzer? Eine völlig neue Art der Interaktion. Ich finde das sehr innovativ. Das öffnet aber auch ganz neu Türen in Sachen Überwachung. Wehe eine fremde Person erlangt darauf zugriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.