Amazon Alexa nutzt für öffentlich-rechtliche Sender nun die ARD Audiothek

Kleine Information, die wahrscheinlich in keiner Weise Einfluss auf eure Nutzung hat. Wer einen Amazon Echo oder einen Alexa-angebundenen Lautsprecher hat, der hört vielleicht mal Radio. Viele dieser Radiosender haben einen eigenen Skill, allerdings braucht man diese ja in den meisten Fällen nicht, da Radiosender auch automatisiert über den Dienst TuneIn abgerufen werden.

Allerdings hat Amazon offensichtlich umgestellt, was die öffentlich-rechtlichen Sender und Podcasts betrifft. So werden diese nun direkt aus der Audiothek der ARD abgespielt, nicht mehr von TuneIn.

Amazon aktiviert dafür ab sofort den brandneuen Skill der ARD Audiothek, der danach auch in den Musikeinstellungen zu finden ist. Interessant: Selbst bei Sendern mit Skill priorisiert Amazon normalerweise ja nicht den Skill, sondern TuneIn. Bei der ARD Audiothek sieht das anders aus, diese wird nun ab sofort vorgezogen.

ARD Audiothek
ARD Audiothek
Entwickler: ARD
Preis: Kostenlos

Die Audiothek hat sich in der letzten Zeit ja ordentlich gemacht – wie generell die Bestrebungen der öffentlich-rechtlichen im Digitalen. Es bewegt sich zwar langsam, aber es bewegt sich.

[asa]B07PDHSPXT[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Sehr gute Nachricht! Ich hatte mich schon gewundert, wieso ich inzwische leichter Podcasts starten kann (kürzere Befehle, weniger Missverständnisse). In TuneIn sind nämlich viele Inhalte nicht gepflegt. Nun startet z.B. das radioeins Medienmagazin einfach mit „Starte Medienmagazin“ und DLF Forschung aktuell mit „Spiele Forschung aktuell“. Letzteres aber komischerweise noch immer über TuneIn.

    • Ich hoffe nur, man hört die Tante nicht öfters, da hat ARD ja mal wieder RICHTIG Geld für eine professionelle Sprecherin ausgegeben!

  2. Ist mir gestern das erste mal bei Radio Bremen 4 aufgefallen. Ich weiß nicht ob ich mir das einbilde, aber gefühlt startet der Stream noch schneller. Direkt nach Sprachaufforderung gibt es ohne Verzögerung Musik. Positiv dass die Sender nun vom Betreiber kommen.

  3. Das erklaert warum man jetzt „spiele wdr 2 ruhrgebiet“ sagen muss und „spiele wdr 2“ nicht mehr funktioniert.

  4. Danke für die Info. Höre morgens gerne hr-info und hatte mich erst gewundert, das Alexa den Sender nicht mehr kannte. Ein späterer Versuch wurde dann per Audiothek problemlos wiedergegeben und ich dachte erst TuneIn sei wieder down. Aber so scheint es erstmal gut zu sein.

  5. Meiner Meinung nach eher nervig…

    Ich höre viel 1Live. Das hat immer problemlos geklappt mit dem Befehl „spiele 1Live“

    Kürzlich hat 1live dann wohl nen Skill rausgebracht. Der funktionierte nicht gescheit, die Wiedergabe ließ sich mit „Stop“ nicht beenden. Also deaktivierte ich den Skill.

    Jetzt muss ich immer ansagen „Spiele 1live über Tunein“ weil ansonsten der Skill wieder aktiviert wird.

    Gerade getestet, ist immer noch so.

  6. Hm, damit einhergehend fällt mir seit einiger Zeit auf, dass Streams von jetzt auf gleich ohne Grund aufhören. Liegt dann wohl an der ARD Mediathek, mit TuneIn lief es immer prima.

  7. Ich finde das ja schön, dass was zusammengefasst wir. Finde aber nicht schön, dass Amazon (oder wer dafür verantwortlich ist) das nicht vorher kommuniziert. Da aktiviert sich ja nicht nur der Skill ohne zutun, sondern es installiert sich auch unter Einstellungen – Musik ein Musikdienst zu diesem Skill. Und ich erwarte eigentlich die Funktionalität, dass wenn ich diesen Musikdienst lösche, wieder TuneIN nach Radiosendern durchsucht wird und von dort abgespielt wird. Aber NEIN, es wird immer wieder dieser Skill aktiviert und dazu der ARD Audiothek Musikdienst. So ganz einverstanden bin ich damit nicht. Richtige Vorteile erkenne ich im Moment auch nicht.

    • Ich weiß ja nicht ob du meinen Kommentar weiter oben gelesen hast, aber du triffst genau den Nerv. Diese Sache mit dem Skill ist Mist. Vorher war alles problemlos. Radiosendername ansagen bedeutete automatisch „Wiedergabe von TuneIn“. Der 1Live Skill aktivierte sich automatisch, war vom Handling her Mist. Also deaktivierte ich Ihn in der Hoffnung wieder TuneIn zu nutzen. Geht jetzt nur noch mit dem nachgelagerten Befehl „von TuneIn“. Nervig…

      • Doch habe ich gelesen. Hab die gleiche Erfahrung gemacht, wollte es nur noch mal mit dem Musikdienst erwähnen. Eigentlich müsste er ja wenn man diesen löscht, wieder TuneIN durchsuchen. Geht aber nicht. Und eine ungewollte Skill Installation mag ich auch nicht. Man kann einen Skill auch nicht blockieren. Bleibt wirklich nur wie von Cashy erwähnt die Lösung mit der Routine. Da kannst Du ja frei bestimmen was gesagt werden soll und das TuneIn zum Abspielen benutzt werden soll.

  8. Hmmm, also ich sagte heute morgen wie üblich „Alexa, spiele HR3“.
    Die Antwort war auch die gleiche wie immer „HR3 auf TuneIN“.
    Scheint nicht generell umgestellt zu sein, oder habe ich etwas falsch verstanden?

  9. Wenn man eine Routine anlegt, dann gibt es keine Möglichkeit die ARD Audiothek als Quelle auszuwählen. Der ÖR Stream startet dann weiterhin über TuneIn. Beim manuellen Senderstarten nimmt er aber nun die ARD Audiothek, anstatt TuneIn

    • Also ich habe definitiv keine Routinen angelegt. Trotzdem wird weiter TuneIn benutzt, was mich natürlich freut, wenn ich die Kommentare hier so lese.

  10. Habe grade meinen Sender „Radio eins vom RBB“ aufgerufen und Alexa startet ihn immer noch mit Tunein….nix ARD Audiodings…

  11. Da es hier einige Missverständnisse gibt, versuche ich es mal mit Erklärungen.

    1. Der neue ARD-Audiothek-Skill muss zuerst installiert werden.
    2. Konkurrierende gleichnamige Skills zum Start von Radiosendern (radioeins, Deutschlandfunk) müssen zuerst deaktiviert werden, so man diese bisher nutzte.
    3. Beim ersten Aufrufen z.B. „Spiele radioeins“ fragt Alexa, ob der gleichnamige Skill wieder aktiviert werden soll. Das muss man verneinen. Beim nächsten Mal fragt Alexa nicht wieder, sondern startet den Sender über die ARD Audiothek.
    4. „Vom rbb“ war schon länger nicht mehr als Zusatz nötig, wenn man radioeins (vom rbb) starten wollte, sofern man den radioeins-Skill installiert hatte. Mit dem ARD-Audiothek-Skill kann man auch darauf verzichten.

    Bei mir wird nach Deaktivierung aller vorherigen Radio-Skills und Aktivierung der Audiothek nun jeder von mir genutzte ARD Radiosender sehr einfach mit „Spiele xy“ gestartet. Auch HR3. Nicht jedoch 1live – hier will leider Alexa immer wieder den Radioplayer-Skill aktivieren. Die Suchworte (einzelne Sendernamen) des Radioplayer-Skills bleiben leider (erstmal) in Alexa aktiv. Hier ist es derzeit (noch) nötig, „Starte 1live von der ARD Audiothek“ zu sagen. Diesen Effekt habe ich interessanterweise bei anderen Sendern nicht. Vielleicht überschreibt der ARD-Audiothek-Skill nicht das ehemalige mit dem Radioplayer o.ä. verknüpfte Suchwort „1live“. Ich vermute, der Bug wird noch gefixt, denn mit anderen Suchwörtern tritt das Problem nicht auf.

    • „Starte 1live von Audiothek“ bzw. „Starte 1live von TuneIn“ sind derzeit die kürzest möglichen Befehle, um statt des alten Skills wirklich den Sender zu starten, wenn man sich keine Routinen einrichten will.

    • Nein, der Skill muss nicht installiert werden. Ich habe nichts installiert und brauche nunmehr nur noch „Alexa, spiel SWR 1“ sagen, woraufhin Alexa antwortet „SWR 1 Baden Württemberg wir auf der ARD Mediathek gespielt“. Zuvor musste ich Baden Württemberg explizit dazu sagen sonst kam RP. Nun kann ich mir die Routine sparen…

      • Richtig, auch ohne Installation passiert da schon was. Den vollem Umfang erhält man aber erst, wenn man den Skill aktiviert. Automatisch wird er nicht installiert, auch wenn Amazon da auch im Hintergrund schon was umgeleitet hat. Ohne Installation lief bei mir noch sehr viel über TuneIn, danach kaum noch was.

        • Bei mir wurde oder wird der Skill automatisch aktiviert und auch automatisch der Musikdienst hinzugefügt, wenn ich sage Spiele WDRx. Das ist ja der Witz. Auch wenn ich den Dienst wieder lösche und den Skill deaktiviere. Kommt immer wieder rein. Aber erst beim zweiten Aufruf einen Senders. Das erste mal schlägt mit einem Fehler auf. Da hätte ich erwartet, dass es wieder mit TuneIn geht.

        • Wie Caschy auch schreibt: Der Skill wird automatisch aktiviert.

    • Versucht doch mal mit Alexa spiele „Umweltsau“ oder „Nazisau“ ab vielleicht hilft es ja …

  12. Das ist mal wieder ein riesen Blödsinn der da eingeführt wurde. Warum einen Skill aktivieren, wenn es über TuneIn auch völlig ohne läuft? Vor allem nervt mich, dass auf Alexa-Skills grundsätzlich ohne Nachfrage aktiviert werden!
    Dazu kommt das absolute NoGo: Der Radiosender über Skill läuft nicht im Stereosystem! Der Radiosender über Skill läuft nicht im Multiroom!

  13. Ich möchte aber den Mist von ARD nicht haben. Wenn ich das so lese hier wird dieser skill einen aufgezwungen obwohl man ihn nicht haben möchte. Warum?

  14. Hallo,
    konkret für HR3 kommt es mit „starte HR3“ noch immer von TuneIn, nur mit „starte HR3 von der Audiothek“ wird es von der Audiothek gestartet. Dies scheint aber nur die HR-Sendergruppe zu betreffen, andere ARD-Sender kommen bevorzugt von der Audiothek. Im Prinzip sicher nicht schlecht, denn TuneIn pflegt die Sender nicht immer sehr zeitnah.

  15. Hans-Jürgen Amtage says:

    Seit der Selbstaktivierung der ARD-Audiothek kann ich auf WDR2 das Regionalprogramm für OWL nicht mehr empfangen. Trotz entsprechender Ansage wird grundsätzlich das Kölner Regionalprogramm eingespielt. 🙁

  16. Erst mal ist die Zwangsinstallation nicht in Ordnung. Zudem läuft das offensichtlich nicht stabil. Bisher hat mich Alexa immer zuverlässig mit SWR3 über TuneIn geweckt. Nachdem ich den Wecker jetzt einen Tag auf eine frühere Zeit gestellt hatte, hat er am nächsten Tag einfach geschwiegen, obwohl er aktiviert war und auch die Weckzeiten anzeigte. Beim Nachschauen in der App ist mir dann aufgefallen, dass der Wecker auch auf ARD Audiothek umgestellt war. So was Unzuverlässiges kann ich nicht brauchen. Ganz zu schweigen vom Aufwand, wieder alles auf TuneIn zurückzustellen. Bitte rückgängig machen. Wir entscheiden selbst, was wir nutzen wollen. Kommt als Nächstes GEZ Zusatz für Alexa?

  17. Seit heute spielt alexa die Sender wohl wieder über tune in, hat das noch jemand bemerkt?

    • Und ich dachte schon, nur bei mir spinnt das System… Bin gerade umgezogen, habe meine Echo Dots neu eingerichtet (neues WLAN etc.) und wenn ich nun sage „Alexa, mach SWR3 an“, kommt als Antwort: „SWR3 auf TuneIn“… Und da habe ich leider gelegentlich Aussetzer, die ich gleich beschreibe, deshalb würde ich lieber wieder auf ARD Audiothek wechseln.
      Die Aussetzer laufen folgendermaßen ab: auf einmal mittendrin kurz Stille, dann geht es weiter, aber mit einem ca. 20-sekündigen Rücksprung. Sehr nervig, wenn eigentlich schon das nächste Lied lief und man jetzt wieder im Ende des letzten ist etc…

  18. Ich spiel Hr1 über Audiothek ab und da kommt es regelmäßig zu Aussetzern. Einmal bricht Alexa ab und schaltet sich ab oder es wird ein Textbeitrag in Dauerschleife gespielt. Beides nur lösbar, wenn man den Befehl neu ausspricht, was sehr sehr nervig ist.

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Jürgen Amtage Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.