Alle Cloud-Dienste unter einer Haube: Jolidrive nimmt Anlauf auf Android

Erinnert sich noch jemand an Jolidrive? Den Dienst Jolidrive gibt es schon seit einer Weile, haben wir damals direkt von Beginn an einmal hier vorgestellt.  Das Ziel der Entwickler ist nach wie vor gleich geblieben: Eine Oberfläche für so gut wie alle bekannten Cloud-Dienste anzubieten. Mit dabei ist alles was Rang und Namen hat. So finden wir unter anderem Dropbox, SkyDrive, Google Drive, aber auch Instagram, Picasa, Facebook oder Vimeo, YouTube und Soundcloud. Neben der Web-Variante gibt es auch eine iOS-App, die alle Cloud-Dienste bündeln will.

Jolidrive

Die relativ nischige App dürfte etwas für Cloud-Enthusiasten sein, die alle Dienste nutzen und diese unter einer Oberfläche bündeln wollen. Nun betritt auch die erste Android-Version in einer Alpha-Variante die Bühne, sodass auch bald auf dieser Plattform der Zugriff auf die verbundenen Dienste möglich sein dürfte. Erst einmal ist in der Android-Variante der Zugriff auf den Bereich Audio möglich, Soundcloud, Rdio und exfm lassen sich hier einbinden. Einmal via Web autorisierte Dienste landen dann automatisch in der App und müssen nicht erneut auf eurem Android-Gerät eingerichtet werden. Um die Version zu testen müsst ihr Mitglied der Jolicloud-Community auf Google+ werden, danach ist die Installation der Jolidrive-App für Android machbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Gibt es einen Dienst, der Dinge wie Joli drive bietet nur mit Integration auf der Festplatte. Eine Art offline Joli drive, Dropbox aus verschiedenen Anbietern, das die Dateien automatisch zum richtigen Anbieter hoch lädt ohne dass ich Dropbox, google drive und skydrive Anwendungen geöffnet haben muss. Für Windows versteht sich. Oder aber eine Art webdav Integration dürfte reichen.

  2. @Paul Hein
    Sofern du Windows-Hintergrunddienste von Dropbox & Co installiert hast, erscheinen die Ordner doch ganz normal im Dateisystem, d.h. jede Freeware zur autmatischen Datei- und/oder Ordersynchronisation oder -verschieberei tut es?

    • Es ist nunmal etwas unpraktisch, wenn bei jedem Start 5 verschiedene Programme oder mehr starten. Ein Programm dass diese vereint, wäre ein großer mehrwert für mich. Zumal man so an vielen Stellen den kostenlosen Space nutzen könnte.

  3. Nun, du kannst Jolicloud.com ja im Browser nutzen, als Webseite.
    Allerdings geht dann eben nichts mittels Datei-Tools mehr, was ich ja in Verbindung mit den Windows-eigenen „Bibliotheken“, Vorschau im Explorer und Tastaturnavigation deutlich effizienter finde als Mausklicks und Warten auf die Webseite.

  4. Dieses Joli OS sieht ganz interessant aus, hat sich da jemand schon mal mit beschäftigt?

  5. Ich vor Ewigkeiten, aber is nix…..