Nvidia Shield Android TV erhält das Experience Upgrade 7.1

Vor einiger Zeit hatte ich bereits darüber berichtet, dass Nvidia mit seinem Shield Experience Upgrade 7.1 die Unterstützung für 120 Hz einführen wird. Außerdem ist aktuell eine gute Gelegenheit möglicherweise zur Shield Android TV zu greifen, weil Nvidia 40 Euro Rabatt auf das gute Stück gewährt. Passend dazu rüstet man die Streaming-Box nun außerdem eben ab sofort auf das Shield Experience Upgrade 7.1 auf.

Laut Nvidia handele es sich bei der neuen Firmware um das insgesamt 20. Upgrade für die Shield Android TV. Was ist neu? Laut Nvidia kommen folgende Features hinzu:

  • Sprachchat-Unterstützung im Spiel zur Kommunikation in GeForce-Now-Spielen wie „Fortnite“ – mit Headsets, die an die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse der Shield-Controller angeschlossen sind.
  • Verbesserte Tastatur- und Mausunterstützung in GeForce Now
  • Weichere, genauere Mausbewegungen
  • Tastenkürzel für die Tastatur
    Eigener Menüpunkt in der Nvidia-Games-App für Tastatur und Maus
  • Weitere zeitgleiche Veröffentlichungen auf Shield, darunter „Monster Hunter World“ und „F1 2018“ sowie die bevorstehende Veröffentlichung von „Shadow of the Tomb Raider“.
  • Nvidia Shield TV Companion App für Android-Handys und iPhone mit virtueller Tastatur und Maus, welche die Eingabe von Benutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwort einfach macht.
  • Die Rückkehr der NVIDIA Share-Funktionen (Streamen auf Twitch, Aufnahme und Screenshots)
  • 120Hz-Modi für unterstützte Fernseher und Monitore
  • Schnellmenü für Ausschalten, Neustart und Ruhezustand

Falls ihr die Release Notes auch nochmal bei Nvidia selbst nachlesen mögt: Hier sind sie veröffentlicht worden. Des Weiteren erinnert Nvidia daran, dass auch noch die Beta zu GeForce Now läuft. Über die Spieleauswahl könnt ihr euch hier belesen oder direkt an der Shield mal reinschauen. Caschy hatte sich ja mal die 2017er-Version der Kiste angeschaut, während ich selbst die Variante von 2015 sehr gerne privat nutze. Können wir hier im Blog also weiterhin sehr empfehlen, falls ihr eine Streaming-Box sucht, die etwas mehr auf dem Kasten hat, als nur Amazon Prime Video und Netflix zu öffnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. welchen Controller könnt ihr denn für die Shield empfehlen? Geht da der Xbox One Controller? Mein Originaler ist leider defekt (Akku), es sollte also einer sein bei dem man den Akku zumindest wechseln kann 🙂

    • Jau, mein Akku ist auch im Eimer. Das selbe gilt übrigens auch für die Remote. Die kann man auch nur noch am Kabel betreiben. Ist nun beides knapp drei Jahre alt und damit raus aus der Gewährleistung. Ärgerlich. Vielleicht sollte ich es mal auf Kulanz versuchen….

      • Das mit der remote hatte ich auch. Versuch sie mal komplett zurück zusetzen. Danach sollte es wieder ohne Kabel gehen.
        Der Verlust der Verbindung kann passieren wenn der Akku komplett leer ist. Anschließend geht es nur noch mit Kabel.

      • Ich dachte auch, dass meine Remote wegen Tiefentladung hinüber wäre (lag 1,5 Jahre hinter dem Schrank und wir haben sie dann nur zufällig gefunden – eben ein Nachteil der schicken flachen Bauform, dass die Fernbedienung schnell wo dazwischen rutscht.) Habe sie dann aber 48 Stunden an das Ladegerät gesteckt gelassen, und dann ging es wieder. Vielleicht auch einmal probieren.

  2. Spricht Nvidia tatsächlich selbst vom 20. Upgrade, nicht Update?
    Nebenbei/davon ab finde ich die Pflege die das Teil bekommt großartig. Wenn es mal eine wirklich neue gibt, werde ich ziemlich sicher dabei sein…

  3. Google Assistant?? Wieder nicht dabei auf Deutsch. War eines meiner Hauptgründe damals mir die Kiste ins Wohnzimmer zu stellen. Jetzt gebe ich die Hoffnung aber langsam auf.

  4. Was genau kann eigentlich alles dieses Nvidia Teil?

    Mich nervt es eigentlich zig Geräte zu haben (FireTV/Chromecast Audio/Steam Box). Kann ich alles (bis auf Audio) damit ersetzen?

    • Kommt darauf an, was Du machst. Plex geht, Kodi geht, Amazon Video geht, Netflix geht, etc. Audio kann man auch abspielen, wenn das ganze an einen AVR angeschlossen ist. Spielen geht auch, aber ob es eine Steam Box ersetzt, weiß ich nicht.

      • Persektivisch kann es auch die SteamBox ersetzen via Steam in Home Streaming bzw auch via Paperspace und / oder Parsec. Nvidia Now arbeitet auch daran das Steam Konto einzubinden.

    • Kann eigentlich alle streamen. Grossteil/Viele Websiten streams können via Plugin in Kodi direkt am TV abgespielt werden. ShieldTV beinhaltet auch Google Cast wo somit Chromecast in Bild oder Ton wie für Spotify übertragen werden kann.
      Das einzige was sie nicht kann ist HDR in der Youtube App weil hier exklusiv der Google Codec VP9.2 verwendet wird was die Box hardwaremässig nicht kann. HDR geht aber mit den Apps wie Prime Video oder Netflix weil diese einen besseren/anderen HEVC Codec verwenden.

      Achso im gegensatz zu den Amazon FireTV Produkten kann die Shield auch Google Play Movis oder Google Play Music.
      Die einzige App die es zum FireTV nicht gibt ist Waipu.tv. Ansonsten sind alle gängigen Streaming Apps möglich.
      Paar weitere Details in Tabelle
      https://www.cnx-software.com/2015/10/01/nvidia-shield-android-tv-vs-apple-tv-vs-roku-3-vs-fire-tv-vs-nexus-player-video-capabilities-and-features-comparison/

      • Du meinst, die es zum FireTV gibt und nicht zum Shield TV ist Waipu.tv. und das ich der Grund warum ich sie auch wieder zurück geschickt habe. Hätte sie schon gerne behalten.

    • Es gibt Steam selbst eine App, mit der SteamLink und somit ist ein Streamen von Spielen vom PC kein Problem. 😉

  5. Wie sieht es eigentlich mit den Spielen für aus. Wie gut laufen die ?
    Auswahl. Kann mal jemand berichten ?

  6. Nvidia Shield ist wirklich gut, und der Upgrade-Support ist exzellent. Im Frühjahr 2015 wurde mit Android 5.0 ausgeliefert und jetzt sind wir bei Android 8.0 (oder hat das neueste Update 8.1?). Das ganze war immer sehr zuverlässig (allerdings habe ich es nie als Spielekonsole verwendet, sondern nur dafür, meinen alten Fernseher „smart“ zu machen). Ich hoffe noch auf weiteren Support. Außerdem hoffe ich, dass es irgendwann eine echte neue Version gibt (die 2017er Version hat ja nicht wirklich etwas geändert), und das Produkt nicht eingestellt wird.

    • Habe gerade aktualisiert, Android-Version ist immer noch 8.0, mit Sicherheitspatchlevel 1. Juni 2018.

    • Es gibt keine 8.1 Version von Android TV. Ist also aktuell. Naja, wofür ne neue Shield? Das Teil hat mehr als genug Power übrig. Kodi, Plex, RetroArch, Netflix. Meine Shield ist unterfordert. Meiner Meinung nach reicht es vollkommen wenn die Software weiterhin kontinuierlich aktualisiert wird.

      • Aktuell hat sie nur definziete bei HDR10+, Dolby Vision und HDR in Youtube App dank Googles eigener VP9.2 Codec.
        Von einer neuen Erwarte ich dass sie Hardwaremässig der neue Zukunftige Codec AV1 Hardware mässig kann.

  7. @André Westphal: Die neue Shield Remote App funktioniert nun auch wunderbar und ist im PlayStore erhältlich: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.nvidia.shield.remote&rdid=com.nvidia.shield.remote

  8. Die Shield oder den AppleTV kaufen? Das interne Android von meinem Sony TV macht mich langsam wahnsinnig.
    In erster Linie geht’s mir ums Video Streaming.
    Apple TV kann bei vielen Serien in Amazon nur Stereo wenn ich das richtig gelesen habe, wie sieht das beim Shield aus?
    Gibt’s auf der Shield eine Alternative zu iTunes um legal recht günstig 4k HDR Filme zu kaufen/leihen? Amazon Auswahl an Filmen in 4k ist ja leider ziemlich überschaubar und Google macht soweit ich weiß kein HDR auf der Shield?
    Geht Vudu über VPN?

  9. Für Amazon und Netflix finde ich den Fire TV 3 am besten, da a) von Prime Video teilweise direkt auf Netflix Inhalte verlinkt wird und b), dass man auch noch günstig für EUR 3,99 /Monat Amazon Music Unlimited für Echo / FireTV dazu buchen kann.

    Die App „Amazon Music“ fehlt auch noch auf der Shield.

    Stromverbrauch im Standby ist auch hoch bei der Shield (5 Watt?), wobei man die Pro Version auch bequem herunterfahren kann und mit einem Sensorschalter einschalten kann.

    Bei der nicht Pro fehlt meines Wissens der Schalter.

    Apple TV ist im Standby nicht zu toppen, wenn ich mich recht entsinne, liegt der Verbrauch nur bei 0,5 Watt. Apple TV in Verbindung mit Sonos ist auch interessant, da man mit Alexa abgespeckt via Sprachsteuerung beispielsweise den Film anhalten kann und b) den Ton auch über Airplay am Sonos wiedergeben kann.

    • also meine ShieldTV kommt im Standby auf maximal 3,1 mit Shield Experience 7.1. Mit 7.0 gabs Lags und es lief mit 6. Bis Shield Experience 6.3 lag der Wert aber bei 2,4W

      Kurz gesagt die Shield frisst nicht mehr Strom als die FireTV2 Box

  10. Mit aktueller Firmware und Beta mal Standby nachgemessen:

    Shield Pro: 4- 5W, Fire TV 3: 1W, Apple TV 4k: 0-1 W

    Hab natürlich kein Profimessgerät und die Shield hat auch noch eine 500 GB Festplatte verbaut.

  11. Sorry für die Unterbrechung.
    Musste gerade meine neue Shield aufgrund von Kopplungsproblemen mit der Fernbedienung zurücksetzen.
    Ich könnte schwören, dass zuvor in den Kanälen auch Serien von Amazon Prime Video angezeigt wurden. Irr ich mich oder wo finde ich die Einstellung um das wieder zurück zu bekommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.