1Password und Fastmail: Flott maskierte Mail-Adressen erstellen

Die Macher des Passwortmanagers 1Password haben noch einmal ihre Partnerschaft mit Fastmail prominenter angesprochen. Und sofern man Kunde des kostenpflichtigen Mail-Dienstes Fastmail ist – und zudem auch noch 1Password-Anwender – dann gibt’s da was ganz Nettes. Denn man kann 1Password mit Fastmail verzahnen und zukünftig, wenn man sich irgendwo anmelden will oder muss, einen Anonymisierungsservice nutzen.

Fastmail selbst unterstützt im kleinen 3-Dollar-Paket schon 600 Aliase, bei der 1Password-Integration namens Masked Mail werden zufällig generierte Adressen genutzt, sodass der Absender eure echte Adresse nicht kennt. Nutzer können die Aliase direkt in der 1Password-App erstellen, d. h. Sie können auf das Tool auf allen Plattformen zugreifen, auf denen der Passwortmanager verfügbar ist. Eine maskierte Mail landet ganz normal weitergeleitet im Haupt-Postfach.

Das klappt unabhängig von 1Password für Mac- und iOS-Nutzer übrigens auch, das beschrieb ich ja neulich erst hier im Blog: iOS 15 und iPad OS 15: So funktioniert „E-Mail-Adresse verbergen“ und macOS Monterey: So funktioniert „E-Mail-Adresse verbergen“. Des Weiteren gibt’s bei Apple ja auch noch Einloggen mit Apple. Viele Dienste bieten mittlerweile ähnliche Möglichkeiten an, das flotte und bequeme Generieren aus einem Passwortmanager kann da für die Nutzer schon ein Sahnehäubchen der Bequemlichkeit sein.

Und falls ihr das nicht braucht: Auch Gmail bietet euch quasi unendliche Adressen, allerdings sind diese nicht zu verwalten, des Weiteren könnte man so schnell auf die „normale“ Mail-Adresse schließen. Beispiele gefällig? Deine Mailadresse ist MaxMustermann@googlemail.com. Dann bist du auch unter MaxMustermann@gmail.com erreichbar.

Wie noch? Max.Mustermann, M.axMustermann und so weiter und sofort, der Punkt ist variabel zu verschieben.

Noch mehr? MaxMustermann+Twitter@gmail.com, MaxMustermann+Facebook@gmail.com. Man kann ein Pluszeichen hinter die eigentliche Adresse setzten und irgendeinen Humbug dahinter schreiben. Kommt alles an. Muss man allerdings immer ausprobieren, viele Dienste sehen das Pluszeichen als zu blockende Variable. Da funktioniert es einfach nicht.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−73,04 EUR 805,96 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Auf so etwas habe ich schon länger gewartet, allerdings hatte ich gehofft, dass man sich bei 1Password einen Dienst sucht, der auch ein kostenloses Konto anbietet :-), wie z. B. AnonAddy (http://anonaddy.com/) oder SimpleLogin (http://simplelogin.io/). Bei 3 € im Monat (bzw. 2,50 € bei jährlicher Zahlung) ist das schon fast soviel wie ich für 1Password bezahle und dort habe ich gefühlt mehr Nutzen als bei Fastmail. Ich werde mir mal einen 30-Tage Testkonto einrichten und es ausprobieren.

    Benutzer alter Yahoo-Konten können einmal nachgucken ob sie unter „Einstellungen“ -> „E-Mail Accounts“ noch den Punkt „Wegwerf-E-Mail-Adresse“ haben. Dort kann man sich bis zu 500 (!) zusätzliche E-Mail Adressen einrichten, die völlig unabhängig von der eigentlichen Yahoo-Adresse sind.

    • Hatte ich auch und mir dann einfach ein preiswertes Webspace-Paket mit Domain geholt. Da hat man dann gleich noch sub-Domain dein.

      Ich nutze das so

      *@shops.meinedomain.de ist auf die E-Mail-Adresse shops@meine Domain als CatchAll gemapt.

      So kommen alle E-Mails an und jeder Shop bekommt seine E-Mail, ohne daß ich sie noch anlegen muss
      Bei eBay registriert, einfach ebay@shops.meinedomain.de als angegeben, fertig

      Kommt Mal irgendwo Spam an, setze ich die E-Mail auf die Blockliste, fertig

  2. „Nutzer können die Aliase direkt in der 1Password-App erstellen“ Wo genau in 1Password kann ich denn das erstellen? Ich benutzer die Desktop-Version 7? Kann mir jemand einen Tipp geben? Vielen Dank!

  3. Finde ich cool, aber noch nicht Grund genug um den Password-Dienst zu wechseln. Aber die Idee gefällt mir echt gut. Würde die ganze Trashmail-Zeug unnötig machen, wenn ich die Mailadresse, dann auch wieder abschalten kann.

  4. Super Sache, aber warum nur mit diesem (einen) Anbieter???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.