1Password 8 für Android kann getestet werden

Seit Mitte April gibt’s den Passwortmanager 1Password 8 als Betaversion für die Plattform iOS. Nun haben die Entwickler bekannt gegeben, dass nun auch Anwender mit Android als Betriebssystemen auf ihren Smartphones am Test teilnehmen können. Jeder Aspekt von 1Password 8 für Android wurde neu gestaltet, um eine auf allen Plattformen gleiche Nutzererfahrung anzubieten. Unter anderem neu: Eine personalisierte Registerkarte „Home“. Da kann man beispielsweise Tags ganz nach oben schieben oder aber auch das Archiv ausblenden. Ebenfalls habe man den Watchtower nun komplett eingebaut. Watchtower informiert Nutzer über Passwortverstöße und andere Sicherheitsprobleme mit den Elementen, die sie in 1Password gespeichert haben.

Durch die Verwendung der gleichen Grundlage, die auch 1Password für Mac, Windows und Linux antreibt, konnte man viele der Details und Funktionen der Desktop-App auf die Smartphones bringen. Liegt natürlich auch daran, dass die neue Version von 1Password auf ein einheitliches Backend zurückgreift.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Werde ich mir Mal ansehen, vielen Dank.
    Nutze zur Zeit Enpass und Dashlane.

  2. Bitwarden ist super. Kann ich jedem empfehlen.

  3. Ist 1password denn empfehlenswert? Ich fahre mit der reinen Google Lösung an sich gut, da ich nur Chromebook und Pixel nutze. Die Integration mit bspw. Bitwarden fand ich weniger gut.

    • Also ich bin sehr zufrieden. In jeder App oder in jedem Browser-Eingabefeld kann ich auf das 1PW Symbol klicken und die Daten werden eingefügt. Ansonsten kann man mit einem klick auch ein Suchfenster öffnen und seine 1 PW Daten durchsuchen. Das macht den digitalen Alltag so viel angenehmer.

    • Ich nutze es und bin ganz zufrieden. Habe die Alternativen allerdings nicht probiert. Dagegen spräche für mich nur der relativ hohe Preis (35$/Jahr) und dass die Einbindung in Safari manchmal nicht funkioniert und ich den Browser neustarten muss.

  4. Muss man dann nach Release wieder auf die normale App umstellen oder kann man dann zukünftig die early Access Variante weiter nutzen?

    • Erfahrungsgemäß werden die Early Access Versionen irgendwann zur normalen Version umgestellt.

      • Entweder das oder man kann im Play Store ganz einfach den Beta Channel wieder verlassen, sollte das darüber ablaufen. Dann erhält man zukünftig nur noch normale Updates.

        Im schlimmsten Fall muss man die App neu installieren. Da 1Password aber mittlerweile eh eine reine Cloud-Anwendung ist und keine lokalen Vaults mehr hat, sollte es kein Problem sein die Daten neu zu laden.

  5. Wieso zahlen? Bitwarden ist top. Kann ich weiterempfehlen: Kostenlos, mit Familienfreigabe (wenn gewünscht). Einzig was in der kostenlosen Version nicht dabei ist, ist die doppelte Kennwort- und Leak-Prüfung. Einfach anschauen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.