Vodafone-Netz: 50 GB Datenvolumen und Allnet-Flat für 14,99 Euro im Monat

Update: Noch am Wochenende buchbar. 50 GB Datenvolumen LTE mit bis zu 100 Mbit/s, EU-Roaming, Allnet-Flat, eSIM möglich und inklusive VoLTE & WiFi-Calling – das bietet derzeit mobilcom-debitel für 14,99 Euro im Monat an. Das Angebot selbst wird im Vodafone-Netz realisiert. Klingt natürlich erst einmal gar nicht so schlecht, falls man nicht eh irgendwo anders auf Prepaid-Pfaden wandert. Ebenso muss man bei solchen Angeboten auch im Auge behalten, wie es zukünftig aussieht.

Denn das Angebot von mobilcom-debitel gilt bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags im Tarif „green LTE 50 GB Aktion“. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate, die Kündigungsfrist beträgt 1 Monat. Wenn keine Kündigung erfolgt, läuft der Vertrag nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit unbefristet weiter und kann jederzeit mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden.

Der Anschlusspreis beträgt 19,99 Euro. Der monatliche Paketpreis beträgt in den ersten 24 Monaten 14,99 Euro durch eine automatische Gutschrift in Höhe von Euro 35,00. Ab dem 25. Monat beträgt der reguläre monatliche Paketpreis 49,99 Euro. Selbst freenet Funk wäre dann günstiger, da ist man unlimitiert bei 99 Cent pro Tag dabei – wobei das Netz das von O2 wäre.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Sorry, aber wer bitte braucht 50Gb im Monat mobil außer ich habe kein Internet zu Hause? Aber dann wären 50Gb wieder zu wenig. Reines Lockvogel Angebot und die 50€ nach Ablauf kommentiere ich gar nicht erst, sonst fällt der Beitrag der Zensur zum Opfer…… 🙂

    • Ich schaue z.B: im Sommer gerne Netflix & Co. am See. Außerdem verlege ich das Homeoffice gerne mal an schöne Ort mit gutem Netz. Mit 50 GB ist das alles schon recht knapp. Und schwupps brauchts einer …..

      • Thomas S. says:

        Netflix auf Handy oder Tablet? Das taugt doch nichts. Und im Urlaub sollte man eh nicht vor dem Bildschirm hocken.

        • Im Urlaub SOLLTE man vor dem Bildschirm hocken und entspannen, da man sonst keine Zeit dazu hat.

          • Das kann ja jeder machen wie er es am liebsten möchte. Ich persönlich käme nicht auf die Idee Netflix am Handy zu schauen, wenn ich einen See vor mir habe.

            • Ich glaube du unterschätzt wie viele jugendliche/junge Erwachsene VoD-Dienste mobil nutzen. Ich habe einige in meinem Bekanntenkreis die gar keinen TV haben und alles über Handy, Tablet oder Notebook schauen, dann natürlich auch mobil und nicht nur im WLAN.

      • 50GB bei Homeoffice ist nur knapp wenn man Videotelefonie benutzt. Für reines arbeiten über bspweise VPN und Citrix, braucht man bei weitem keine 50GB. Es kommt drauf an wie man seine IT Umgebung erstellt. Die Leute aus dem Homeoffice benötigen ein paar MB am Tag, da nichts ausser Maus/Tastatur in die eine und Bild in die andere Richtung übertragen wird. Wenn du am See Netflix schaust, brauchst es dir nur kurz offline verfügbar machen, statt dafür Datenvolumen rauszuhauen, was übrigens wesentlich sinnvoller ist da das Handy dann nicht die ganze Zeit übers Mobilfunkmodem streamt und eigtl viel zu heiß in der Sonne wird. Und Schwups benötigst du 10 GB im Monat. Da du eh nicht jeden Tag an irgend nem See rumhängst oder irgendwo anders arbeitest, benötigst du wahrscheinlich nicht mal die 10GB.

    • Immer diese Leute die Dinge nicht verstehen. Ich brauche zb 400GB, krass, oder?
      Es gibt genug Leute die viele Daten verbrauchen. Demnach finde ich 50GB für 15€ zwar ok, aber viel zu wenig GB. Das ist nun mal für Menschen wichtig die viel mit mit dem Handy / über das LTE Netz machen

      • Ja, die Nutzungszenarien sind halt unterschiedlich. In einem normalen Monat kratze ich bei meinem Internetanschluss Zuhause an den 1 TB, manchmal bin ich da auch darüber.

        Meine Eltern verbrauchen 5 GB pro Monat, wenn überhaupt bei ihrem Internetanschluss.

        Ist halt ein Äpfel und Birnen Vergleich da wir unterschiedliche Dinge tun.

    • Ich verbrauche monatlich über 300gb durch meine unlimited flat von o2….

    • In den letzten 17 Tagen sind bei mir 320GB, davon allein 268GB von Amazon Music, über das Mobile Netz gewandert.
      Bei dem schönen Wetter kann man eben viel draußen unterwegs sein.
      🙂

      • Du streamst also rund um die Uhr mit fast 200kbyte/s? Vorausgesetzt du schaffst es alle 3h bei der Frage ob sie noch hören, sofort ja zu sagen.

        • Nein, ich streame die Musik in Ultra-HD (Schnitt 3730 kbps) und eine derartige Frage habe ich noch nie bekommen.
          Ich glaube du verwechselst Amazon Musik mit Youtube.

    • Sicher, man kann sich immer irgendwie ein Szeanrio kreieren, natürlich gibt es solche Anwendungsfälle. Aber insgesamt ist das etwas, was ebenso sicher nicht für die Masse der Nutzer relevant ist. Zudem ist die intensive Nutzung des Smartphones und des Mobilfunknetzes nicht zwingend auch gleichbedeutend mit hohen Datenvolumen – aber es gibt ja immer Leute, die die Dinge nicht verstehen. 😉

    • Was ist an dem Angebot so schlimm? Der Preis für die 24 Monate ist gut und da man danach monatlich kündigen kann, passiert selbst dann nichts Schlimmes, wenn man den Wechsel zu einem günstigeren Angebot verpennt. Und es gibt durchaus Menschen die mit 50GB Mobil etwas anfangen können, auch wenn sich das einigen die glauben, dass sie das Maß aller Dinge nicht erschließen will.

    • Haben ist besser als brauchen.
      Ich habe nur 4GB Prepaid. Normalerweise reicht das. Diesen Monat habe ich aber etwas mehr verbraucht, sodass ich jetzt haushalten muss, damit es für nächste Woche noch reicht.
      Viel lieber wäre es mir, wenn ich mir über Datenvolumen keine Gedanken machen müsste.
      50 GB werden sich die wenigsten brauchen. Es wäre aber ein gutes Gefühl sie zu haben.

    • Also 8-10 GB bekomme ich in einem normalen Monat auch durch, ganz ohne Netflix am Handy oder solcher Scherze. Da ich einen entsprechenden Datenvertrag sowieso habe ziehe ich aber auch Updates, Karten offline Downloads usw. dann wenn diese gerade angeboten werden. Egal ob ich in einem WLAN bin oder nicht.

  2. Immer der Scheiss mit der exorbitanten Erhöhung nach 24 Monaten um womöglich einen geringen Prozentsatz Dusseliger abzugreifen die die Kündigung verpennen. Ich wäre bereit mehr zu zahlen schon an dem ersten Monat, wenn dadurch der Preis so bliebe. Hab keine Lust alle 2 Jahre den Provider zu wechseln, mit Portierung der Nummer.

    • Wenn man dazu keine Lust hat, muss man eben ggf. auch bereit sein, mehr zu bezahlen. Ich bin ja nun auch schon ein paar Tage dabei, und ein Wechsel des Mobilfunkanbieters alle 24 Monate ist nun wirklich das absolute Minimum und zudem seit ewigen Zeit üblich. Für mich jedenfalls ist das ein durchaus vertretbarer Aufwand.

      • Ich schrieb ja das ich bereit bin mehr zu zahlen. Insofern wo ist der Mehrwert?

        Und das du alle 24 Monate den Vertrag wechselst ist ja schon und gut aber ich brauche das nicht. Und ich glaube auch nicht, das ich damit in der Unterzahl bin um 3€ im Monat zu sparen. Zumal es dann ja auch fast auf den Punkt, ein neues brauchbares Angebot geben muss wenn man seine Nummer nicht iwo zwischenparken will.

        OK, mit der neuen Bestimmung, das sich Verträge nicht automatisch um 1 Jahr verlängern dürfen ist es leichter für dich geworden aber so lange ist das nun auch noch nicht her, als das man das schon immer problem und stresslos machen konnte.

        • Das war auch schon zuvor ohne Stress und Probleme möglich. Und auch ich „brauche“ das nicht. Aber es gibt so viele Dinge, die man macht oder auch machen muss, um etwas zu erreichen, auch wenn sie einem nicht gefallen.

        • Wenn du bereit bist mehr zu zahlen und nicht bereit bist nach 24 Monaten zu wechseln, dann ist eine Daten Flatrate für dich aktuell die einzige Option. Im VF Netz glaube ab 70 € . Alle Tarife die über 24Monate hinaus im Preis gleich bleiben haben maximal 25GB.

          Es gibt also keinen Grund sich hier aufzuregen xD

      • Und gerade bei den üblichen Verdächtigen wie hier, ist ein Vertragswechsel innerhalb des Unternehmens ja auch immer mit Arbeit verbunden wenn es überhaupt geht. Zieht dann die Nummer zum selben Carrier, hab’s da auch oft Probleme das das nicht intern möglich ist oder mit langer Ausfallzeit verbunden.

        Also ganz so routiniert und einfach wie du es schilderst, ist es bei Gott nicht gewesen.

        • Wenn der alte und der neue Anbieter identisch sind, war das noch nie „einfach so“ möglich, aber auch nicht so dramatisch aufwändig. Allerdings habe ich auch nie die Situation gehabt, um jeden Preis beim bisherigen Anbieter bleiben zu wollen. Aber wenn man meint, das soll so sein, geht das auch, dann muss man eben etwas mehr Aufwand betreiben. Aber wenn man etwas will, muss man eben auch was dafür tun – so ist das nun mal im Leben.

          • Und nochmal in aller Gänze für dich, ich bin ja bereit mehr zu zahlen, wenn der Preis gleich bleibt. Stand ja auch Eingangs schon bevor du immer wieder dran vorbei gerauscht bist. Und ich denke es gibt einen nicht kleinen Teil an Nutzern die ebenfalls den Aufwand nicht betreiben wollen wegen 3€ Ersparnis permanent den Vertrag zu wechseln. Aber es mangelt wie gesagt an den Angeboten. Die Mischkalkulation sollte in 2 Jahren eh ad Acta gelegt sein, da der Einkaufspreis für den Traffic dann eh wieder ne ganze Ecke gefallen ist. Also wird man quasi gezwungen entweder sich von Retention zulabern zu lassen oder einen neuen Vertrag einzugehen, womöglich bei einem anderen Anbieter. Und das kann einfach auch nicht der Sinn sein für den Anbieter, daher verstehe ich nicht warum das so gehandhabt wird. Ganz egal ob du bereit bist alle 2 Jahre, dich um was neues zu kümmern.

    • Mittlerweile hat man aber zumindest den Vorteil, dass die Mitnahme der Rufnummer nichts mehr kostet. Mich nervt es auch, aber der Wechsel ist mittlerweile wirklich einfach. Und ab Mitte des Jahres muss auch jeder Anbieter einen Kübdigenbutton haben, also die Nerverei nit der Hotline (die es bei Mobilcom, o2 etc gibt) ist auch vorbei.

    • Sieh es positiv, die Leute welche nicht in der Lage sind Verträge rechtzeitig zu kündigen finanzieren uns günstige Tarife.

      • Der läuft doch ab automatischer Verlängerung eh nur noch monatlich weiter bzw. kann dann monatlich gekündigt werden. Da gibts doch dieses neue Gesetz für, was auch für Fitnessbuden etc gilt um sowas zu vermeiden.

  3. Im Prinzip ein nettes Angebot – aber Mobilcom? …….nee, wirklich nicht

    • ganz richtig. hätte auch keinen bock mehr darauf, im vodafonenetz geringer priorisiert zu werden als die „richtigen“ vodafonekunden.

  4. Bei Mobilcom muss man nach wie vor aufpassen. Bei Hotlinekontakt jeden Satz mit Nein beantworten, ansonsten buchen einem sofort irgendwelche Abos auf (sind auch schwer zu verstehen, hatte bisher nie Muttersprachler dran). Diese sind umständlich über einen versteckten Eintrag im Kundenmenu zu kündigen.

    Die Hotline muss man als iPhone Nutzer anrufen, damit visual voicemail freigeschaltet wird, die läuft nicht automatisch.

    Die Rechnung ist unübersichtlich, das geht besser.

    Hat man aber alle Abos gekündigt und mal seinen eigentlichen Preis in der Rechnung stehen, ist es wie bei jedem anderen Anbieter auch und rein netzabhängig.

    Würde ich wieder zu Mobilcom gehen? Wahrscheinlich nicht, zumal das als Bestandskunde sowieso unklug wäre, weil man innerhalb Mobilcom seine Nummer nicht portieren kann.

    Also nur was für zwei Jahre sparen und dann weiterziehen.

  5. Moin, kann mir jemand sagen warum das Angebot nicht direkt über die Mobilcom debitel zu finde ist? Ich habe es nur über die PC- Welt gefunden. Danke und Grüße Stefan

  6. Cloudworks says:

    Da fehlt im Text des Artikels zweimal was:
    „Das Angebot selbst wird im -Netz realisiert.“ und
    „pro Tag dabei – wobei das Netz das von wäre.“

  7. Naja die GB Zahl ist schon schön zu haben aber ich werde wohl nie wieder auf einen 24 Monate Vertrag wechseln. Zumal es ja gleichwertige Flexiabos gibt, welche man monatliche kündigen kann. Ich bleibe bei Congstar und dem Black Friday Deal 😀

  8. Was nützt mir das Volumen von 50 GB, wenn das Netz unter aller Sau ist und nicht über das Volumen verfügen kann. Die Bundesrepublik besteht nicht nur aus Zentren und Metropolen sondern auch aus dem „flachen Land“, wie man so schön zu sagen pflegt. Aber, es wird sicherlich wieder einige erwischen, die auf solche Angebote und Tricks herein fallen. Mitleid habe ich mit solchen unüberlegten und gierigen Volk überhaupt nicht. Ich lach mir höchstens nen Ast.

  9. 1969henni says:

    Moin, es ist das Netz von Vodafone. Hast du da so schlechte Erfahrungen?

    • Also ich bin seit fast 2 Jahren auch Kunde bei Vodafone und am Anfang war das Netz okay. Mittlerweile empfinde ich das Netz aber ziemlich schlecht. Es ist an sich nicht langsam, wenn es mal läuft, aber es dauert teilweise ewig, bis mal was geladen wird usw. Zusätzlich ist noch eine Firmen E-SIM im Handy mit Telekom und da ist das Netz definitiv besser.
      Bei der letzten Zugfahrt quer durch Deutschland war sogar o2 am stabilsten, hat mich überrascht 😀

  10. Ich habe im Schnitt 500-700gb Verbrauch, Rekord lag mal bei knapp nem terabyte.
    50gb xD hahaha…
    Aber was auch schön ist das unnütze eu roaming Gesetz.
    48gb bei poppelphone und Schluss….
    Weltreise ist somit gestorben, danke.

  11. Mir wird schon schlecht, wenn ich nur den Namen lese oder höre. Aus persönlicher Erfahrung sieht MD mich nie (und das meine ich so) wieder. Auch nicht, wenn sie mir einen Vertrag schenken würden. Danke, nein. Der Laden ist einfach nur unseriös. Näher gehe ich aber nicht darauf ein, sonst reg ich mich nur wieder auf. Das Thema ist abgeschlossen. Aufgrund dieser Erfahrung nutze ich nur noch die monatlich, maximal vierteljährlich kündbaren Verträge, zumeist von einem der Drillisch Anbieter. Reicht mir, absolut stressfrei und sind öfters im Angebot. Vodafone würde ich ohnehin nicht empfehlen, aber der schlechte Empfang, wo O2 top ist, kann regionale Gründe haben und hat keinen Einfluss auf meine Meinung zu MD.

    • Kingshill says:

      Ich hatte bisher keine Erfahrung mit denen und habe den Vertrag abgeschlossen. Heute habe ich den Widerruf per Einschreiben abgeschickt. Rufnummermitnahme innerhalb des Vodafonenetzes: geht nicht. Konto Verfügbarkeit erst nach Start des Vertrags. Rufnummermitnahme: erst nach Start des Vertrags beauftragbar und dann dauert es 2 Wochen. Hotline: versteht mich fast nie. Service-email: gibt es nicht. Servicefax: geht nicht.
      Klar, irgendwie müssen die sparen. Ich kann mir das aber auch ersparen. Ich wollte ja nicht auf euch

  12. Noch eine Null hinten dran, dann past es

    • Och nee. 149,90 wäre nun wirklich zu teuer. 🙂
      So jetzt mal ohne Spaß. Die Provider können das inklusiv Datenvolumen problemlos verdreifachen und würden trotzdem nicht am Hungertuch nagen.
      Aber dann könnte man nicht mehr so gut abzocken.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.