ZDF produziert 4K-Dokumentation „Terra X: Geheimnis Wolfskind“

5. Februar 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Logo-ZDF-square

Das ZDF stellt seine erste Produktion in Ultra HD bzw. 4K vor und platziert sich dabei unter den deutschen Fernsehsendern in der Tat recht weit vorne. Denn das muss man dem ÖR lassen, auch wenn ich kein Fan des Beitragsmodells oder der Programmgestaltung bin – bei HD waren die öffentlich-rechtlichen Sender ebenfalls von Anfang an konsequenter dabei als das deutsche Privatfernsehen. Das könnte sich nun bei Ultra HD wiederholen, denn „Terra X: Geheimnis Wolfskind“ (nur ein Arbeitstitel) soll neben der hohen Bildauflösung auch noch eine Tonspur als 7.1 plus 4 bieten.

Was das ZDF als 3D-Tonqualität bezeichnet, soll zusätzlich Töne von oben für die Abmischung bedeuten. Dadurch soll man etwa Vögel aus den Baumwipfeln passend zwitschern hören. Das ZDF wird die Produktion als hochauflösenden 4K-Film, als VR-360°-Variante und mit allen Tonspuren zwischen Mai und September 2016 auf der Website terra-x.zdf.de zum Herunterladen bereitstellen. Um für diese Dokumentation neue Wege gehen zu können, hat der Sender mit dem  Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) aus Erlangen zusammengearbeitet, das einen Toningenieur mit auf die Reise zu den Dreharbeiten nach Indien schickt. Codiert werden soll die Abmischung als MPEG-H. Für die VR-Version mit 360° nutzt man hingegen die Fraunhofer-Technik Cingo, um auch auf regulären Kopfhörern den Klang möglichst einnehmend zu gestalten.

terra x screenshot

Wer von euch schon mal einen Vorgeschmack bekommen möchte, kann sich hier bereits einige 360°-Clips des ZDF bzw. der Sendung Terra X ansehen. Entscheidender als die VR-Spielereien, finde ich allerdings, dass das ZDF beginnt in Ultra HD zu produzieren. Das ganze dürfte ein Testballon sein, um zu sehen wie man selbst mit der Technik und dem Workflow arbeiten kann und wie es bei den Zuschauern ankommt. Wie gesagt handelte der ÖR damals bei HD ähnlich und versorgte die Zuschauer relativ früh und ausgiebig mit HD-Inhalten. Auch bei Ultra HD will sich das ZDF also offenbar nicht lumpen lassen.


Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 970 Artikel geschrieben.