WordPress 3.5 veröffentlicht: Was ist neu?

11. Dezember 2012 Kategorie: WordPress, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Alle Blogger unter euch werden sich freuen! Heute haben die Entwickler des beliebtesten Blog-Systems WordPress die neue Version 3.5 veröffentlicht. Ursprünglich war das Update auf den 05.12. angesetzt, dies musste allerdings wegen eines kritischen Bugs verschoben werden, teilte Andrew Nacin auf Twitter mit. Das Update sollte euch wie gewohnt im Dashboard angezeigt werden, kann aber auch manuell eingespielt werden. Wie immer gilt natürlich vorher: Vollständiges Backup aller Dateien und der Datenbank anlegen!

Wordpress 3.5

Schauen wir uns einmal kurz die wesentlichen Neuerungen dieser Version an. Als erstes fällt die überarbeitete Mediathek auf, welches ich als größte sichtbare Änderung bezeichnen würde.

Wordpress 3.5 Mediathek

In der Mediathek könnt ihr nun euer Bild auswählen und bekommt auf der rechten Seite die Möglichkeit weitere Eigenschaften zum Bild einzupflegen. Wählt ihr mehrere Bilder aus, könnt ihr sehr leicht eine Galerie erstellen. Finde ich benutzerfreundlicher und gefällt mir gut.

Die nächste Änderung wird alle erfreuen, die mit hohen Auflösungen unterwegs sind, WordPress ist jetzt auf Retina-Displays (aber auch Nexus 10 & Co) optimiert und alle Icons sind jetzt auch in hoher Auflösung aufbereitet.

Retina WordPress

Was durchaus kontrovers diskutiert wurde, ist der Wegfall der Blogroll. Ihr müsst euch allerdings keine Sorgen machen, bei einem Update geht diese nicht verloren, sondern eure Links aus dem Linkmanager bleiben aktiviert. Ab 3.6 werden diese allerdings voraussichtlich wegfallen, weshalb ihr euch um Alternativen Gedanken machen müsst. Es gibt ein offizielles Plugin welches als Ersatz für den Linkmanager installiert werden kann.

Ebenfalls gibt es wieder ein neues Standard-Theme der Twenty-Reihe namens Twenty Twelve. Dies ist nun auch für mobile Geräte optimiert, dank Responsive Design und sollte durch die Retina – Unterstützung nun überall ein ordentliches Erscheinungsbild abgeben.

Twenty Twelve WordPress 3.5

Schlussendlich gibt es noch einige Funktionen, die unter der Haube vorgenommen wurden. So wurden einige Einstellungen aus der WordPress Oberfläche entfernt, die XML-RPC Schnittstelle standardmäßig aktiviert und Unterstützung für Screen-Reader hinzugefügt und einiges mehr, die ihr in den Release Notes im Einzelnen nachlesen könnt.

Insgesamt ein gelungenes Release. Persönlich würde ich mit dem Update vielleicht noch die ersten Tage warten, ob noch irgendwelche Fehler auftauchen. Falls ihr direkt updatet vergesst das Backup nicht. 😉



Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.

26 Kommentare

Amr Labadi 11. Dezember 2012 um 18:27 Uhr

Hört sich richtig gut an. Probier ich mal die nächsten Tage 😉 Hoffe Das nichts beim Update schief läuft.

Georg 11. Dezember 2012 um 18:31 Uhr

Schade das die Blogroll komplett wegfällt. Wieso eigentlich, man könnte sie ja auch einfach per default deaktiviert haben? Ich hoffe mal das WP sich nicht bei den kommerziellen „Blogs“ der großen Verlage anbiedern will, bei denen Links zu Quellen oder Konkurrenzseiten verpönt sind. 😉 Das schlichte Standarddesign ist dafür sehr schick. 🙂

dischue 11. Dezember 2012 um 18:33 Uhr

Wieder was zu tun, wird’s über die Feiertage nicht so langweilig 😉
Und da ich mich nicht wirklich auskenne, darf ich bei mir wieder alle möglichen persönlichen Änderungen von Hand reinbasteln…..

Malibu 11. Dezember 2012 um 18:55 Uhr

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass es mit WP 3.5 einfacher sein soll ein CMS (anstatt eines herkömmlichen Blogs) zu erstellen.
Ich habe mit WP aber gar keine Erfahrung, kann mir dazu jemand was sagen?

Dominik 11. Dezember 2012 um 19:04 Uhr

@Malibu
Es ist schon immer möglich gewesen mit WordPress ein CMS zu erstellen. Schwierig ist das noch nie gewesen. In 3.5 wurde diesbezüglich nichts „einfacher“ gemacht worden.

Gernot 11. Dezember 2012 um 19:15 Uhr

Als Joomlaphiler denke ich stark darüber nach, meine zukünftigen Webseiten nur noch mit WP zu erstellen. Bin ganz neidisch auf die einfache Wartung und das einfache/ausgereifte Benutzerrechtmanagement.

Bätschman 11. Dezember 2012 um 19:30 Uhr

Die Galerie-Fkt. finde ich besonders gut. Mal schauen wie diese umgesetzt wird und dann im Frontend aussieht.

@Malibu: Ich selber verwende WordPress als CMS. Einfach das passende Theme (PicoCMS) besorgen und fertig. Hat zwar wenig Einstellmöglichkeiten und man muss sowohl im PHP wie auch im CSS Änderung vornehmen, aber das geht sogar ohne Erfahrung. Mehr Details auch gerne über E-Mails.

Sam 11. Dezember 2012 um 19:35 Uhr

Freu mich schon drauf, werde aber wie immer eine Woche warten und wie im letzten Absatz schon geschrieben die ersten kritischen Bugs beheben lassen.

gerriet 11. Dezember 2012 um 19:58 Uhr

ich finde das mit der gallerie sehr intressant. bin von haus drupaler und werds auch, einige features sind schon einem cms nahe. fuer mich bleibt wp aber ein blosystem.

sorry, das ich klein schreibe, aber mit einem finger auf einem tablet ist grade leicht 🙂

Ray 11. Dezember 2012 um 20:43 Uhr

Meine kleine Corporate Website läuft auf WordPress-Basis. Das hat einerseits den Vorteil, dass sogar Programmierdeppen wie ich immer auf dem Laufenden sein können. Andererseits kann man davon ausgehen, dass es so ziemlich jede Standard-Anwendung, die möglich ist, als WP-App gibt oder geben wird. Das Responsive Design ist da z.B. ein wichtiges Thema.

Gernot 11. Dezember 2012 um 20:46 Uhr

Welches Theme-Framework für WordPress könnt ihr empfehlen?

Dennis Vitt 12. Dezember 2012 um 03:27 Uhr

Flupp.. Backup gemacht, Update eingespielt, Flupp, Design zerstört weil nicht aktuelleste Version.. Musste auf twentytwelve umsteigen und des grade bei nem Gewinnspiel =(.. Probiert es lieber lokal aus, wenn ihr updated..

Nick 12. Dezember 2012 um 08:48 Uhr

@gernot

du kannst dir ja mal xtreme anschauen, es ist ein sehr mächtiges tool und in zukunft werden da auch ein paar neue themes nachgeschoben 🙂
http://marketpress.de/products/themes/

Officemann 12. Dezember 2012 um 08:56 Uhr

Wie ich hier lese, sollte man das neue WordPress echt mal probieren. Ich fand die Änderungen in der nahen Vergangenheit immer nicht zwingend notwendig bzw. spannend. ICh hoffe die Sache mit den robots.txt wird mal besser gehändelt.

Stefan 12. Dezember 2012 um 09:45 Uhr

Update funktionierte bei uns ohne Probleme…

die Optik im Backend im allgemeinen finde ich sehr angenehm mit 3.5.
Die Mediathek war schon lange fällig und wurde wie ich finde jetzt toll umgesetzt.

Mit der Blogroll so wie Sie ware konnte ich bisher eh kaum etwas anfangen. Ich bin eher auf der Suche nach einem Plugin für richtige Linklisten, dort sollten auch unsere Leser URLs vorschlagen können… Kennt evtl. jemand so etwas ?

Urs 13. Dezember 2012 um 22:16 Uhr

Mit WordPress 3.5 gibt es massenhaft Probleme: http://chamaeleonmedia.ch/?p=98

Bärbel Loy 14. Dezember 2012 um 14:15 Uhr

Bin auch schon total gespannt auf die neue Version. Jedoch werde ich auch noch ein paar Tage warten. Vielleicht tun sich ja doch noch ein paar kritische Bugs auf. Habe kein Bock mich damit herumzuärgern. Der Grund dafür, warum das Blogroll zukünftig wegfallen soll- würde mich aber schon mal interessieren. Viele Blogs nutzen dieses.

Alexander 14. Dezember 2012 um 22:38 Uhr

Ich habe gerade das Update gezogen, alles läuft prima.

Jens 20. Dezember 2012 um 11:11 Uhr

Ich habe nach dem Update auf 3.5 nun plötzlich die Fehlermeldung „http Fehler“, wenn ich ein Bild uploaden möchte. Vorher lief alles problemlos. Schade, dass manche Updates den schönen Adminbereich so verschlimmbessern. Neuer ist nicht immer gleich toller…

DOKU 30. Dezember 2012 um 19:04 Uhr

Super Artikel und super WordPress Update. Bin höchstzufrieden damit. Das Update lief auch ohne Probleme.

weissdorn 9. April 2013 um 16:16 Uhr

Mit WordPress 3.5 kann man ein Paar gute Dinge macen, voriwgend was das Design und die medien betrifft, so könnte ich mit ferien-ferienhaus-bretagne-urlaub.de in kurzer Zeit einen PR2 bekommen und ausserdem schöne Videos und Flashgalerien einfügen. Ich finde schon ein gutes Werkzeug meistens in Suchmaschinenoptimierung.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.