Windows 8 Upgrade: auch aus der Release Preview möglich, maximal 5 Upgrade Offers pro Kunde

9. Juli 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Mittlerweile habe ich hier wohl schon so ziemlich alles geschrieben, was man wissen muss, um auf Windows 8 upgraden zu können. Käufer eines Neu-PCs bekommen das Upgrade für 14,99 Euro, alle anderen berappen 39,99 Euro. Wieso ich Euro schreibe und nicht Dollar, obwohl Microsoft bislang offiziell keinen Euro-Preis für die Vollversion von Windows 8 ausgegeben hat? Bislang war es immer so, dass bei den Software-Upgrades und Vollversionen die Umrechnung gleich blieb.

In Dollar kostet das Upgrade bei Kauf eines Neu-PCs 14,99 Dollar und auch der Euro-Preis liegt bei 14,99. Und so werden wir unser Upgrade auch für 39,99 Dollar kaufen können. Kommen wir nun aber mal langsam zum ersten Teil der Überschrift.

Mittlerweile ist bekannt, dass man aus folgenden Windows-Versionen aktualisieren kann: XP, Vista und 7. Bislang gibt es folgende Info: um Windows 8 Pro zu installieren, muss man eine Vorgängerlizenz unter der Haube haben. Keine Sorge, man muss den alten Kram nicht behalten, eine so genannte saubere Installation ist möglich.

Nun wurde in der Zwischenzeit seitens Microsoft bestätigt, dass auch eine bereits installierte Windows 8 Release Preview zum Upgrade für 39,99 Euro berechtigt. Wie Microsoft dann eine Vorgängerlizenz überprüfen will, ist mir nicht bekannt, vielleicht aufgrund Seriennummer und / oder Datenträger.

Hardcore-Benutzer müssen also keine Angst haben, ihr könntet theoretisch euren Windows-PC jetzt schon mit Windows 8 in der Release Preview einrichten, ohne dass ihr später wieder eine Vorgängerversion von Windows installieren müsst, um auf die finale Version von Windows 8 Pro aktualisieren zu können.

Aber: aus der Release Preview ist kein Upgrade mit Übernahme der Daten möglich, es verhält sich da wie bei Windows XP, eigene Dateien und Co können gesichert werden, Anwendungen und Einstellungen bleiben nicht erhalten.

Übrigens – und damit kommen wir zum zweiten Teil der Überschrift: das Windows 8-Upgrade Offer gilt nur für 5 Lizenzen bei Privatpersonen. Solltet ihr als eine Person also 7 Rechner aktualisieren wollen, so wird dieses nicht funktionieren. Aber wer hat schon als eine Person 5 Rechner, die er mit Windows 8 ausstatten will? Spartipp: Kauft sich jemand im Zeitraum 2. Juni 2012 bis 31. Januar 2013 einen neuen Windows 7-PC, dann ist er berechtigt, Windows 8 Pro für 14,99 Euro als Upgrade zu kaufen, kann dieses Windows 8 allerdings auf jedem anderen PC installieren, der laut Vorgaben berechtigt ist (also jeder Rechner mit XP, Vista oder 7)

Microsoft selber hat schon eine FAQ online gestellt, aus der man ziemlich viel herauslesen kann (zum Beispiel, dass man den Download nicht nur mit Kreditkarte, sondern auch mit PayPal bezahlen kann), alternativ hab ich hier ja schon einiges getippt:

Windows 8: Upgrade oder Neuinstallation?

Windows 8 Pro kostet als Upgrade 39,99 Dollar

Windows 8 Upgrade und Windows 8 Clean Install, das sind die Informationen

Microsoft bestätigt: Windows 8 Pro für 14,99 Euro bei Neukauf eines PCs

Windows 8 Versionsunterschiede



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22129 Artikel geschrieben.

21 Kommentare

Baschdi 9. Juli 2012 um 09:02 Uhr

Hat eigentlich Microsoft schon eine Aussage darüber getroffen, welche Lizenzkanäle upgradeberechtigt sind? Upgrade auf SB und Retail dürfte ja ohne weiteres möglich sein. Aber wie sieht es damit aus, sollte jemand – warum auch immer – ne MSDN-Lizenz fahren, auch wenn es sich bei dieser Lizenz laut MSDN um eine „Einzelhandel“, also Retail, Lizenz handelt?

caschy 9. Juli 2012 um 09:04 Uhr

Bekommst du das Upgrade nicht „so“, wenn du im MSDN bist?

Baschdi 9. Juli 2012 um 09:09 Uhr

Das schon, ja. Aber könnte ja sein, dass man auf ner Kiste 7 laufen hat, die man damals noch mit nem MSDN-Key versorgt hat, bis Microsoft ein neueres OS herausbringt, um Geld zu sparen. (ja, gibt so Menschen. Ich gehöre nicht dazu!)

caschy 9. Juli 2012 um 09:10 Uhr

Gute Frage, kann ich dir nicht beantworten. Ich behaupte einfach mal, dass es geht…was anderes kann ich mir nicht vorstellen.

vincent. 9. Juli 2012 um 09:34 Uhr

Weiß vielleicht jemand, ob man für das Upgrade von Vista auf Windows 8 nur die Seriennummer braucht, oder muss Vista auf dem PC auch installiert sein?

caschy 9. Juli 2012 um 09:39 Uhr

@Vincent: du hast die Texte nicht gelesen, sonst würdest du die Antwort kennen. Ja, muss man.

Niko 9. Juli 2012 um 10:07 Uhr

Hey Caschy, du schreibst „…dann ist er berechtigt, Windows 8 Pro für 14,99 Euro als Upgrade zu kaufen, kann dieses Windows 8 allerdings auf jedem anderen PC installieren…“. Kann ich das nicht wenn ich von Win7 auf Win8 upgrade?

caschy 9. Juli 2012 um 10:07 Uhr

Doch klar, doch bei Nichtkauf eines neuen PCs musst du ja 39,99 zahlen.

Nico 9. Juli 2012 um 10:15 Uhr

Sicher ist der Preis von Windows 8 günstig. Aber ich bin nachwievor sehr skeptisch gegenüber dem Betriebssystem. Der Mensch ist eben doch Gewohnheitstier und das Kacheldesign ist eben sehr gewöhnungsbedürftig.

Leifi_OS 9. Juli 2012 um 10:21 Uhr

Sind das nicht ganz entzückende Preise für ein Betriebssystem, das uns allen noch wunderbare Dienste leisten kann ???

Leifi_OS 9. Juli 2012 um 10:39 Uhr

… aber nur, wenn man a) im Besitz eines Tablets ist und b) in den nächsten Jahren keinen „oldschool“-Rechner vermisst.

Leifi_OS 9. Juli 2012 um 10:45 Uhr

… und c) mit diesem elendigen Gewische wirklich produktiv arbeiten kann.

Andre 9. Juli 2012 um 11:16 Uhr

Das ist ja alles gut und schön, aber… WANN?

Rainer 9. Juli 2012 um 11:20 Uhr

#MSDN oder Technet oder SBC-Abo … Sind alles Abos, damit wird also keine Lizenz erworben, sondern nur das Nutzungsrecht für die Dauer des Abos. Mit auslaufendem Abo bist Du verpflichtet alle Kopien zu löschen und die Produkte zu deinstallieren. (Das wird auch in Stichproben geprüft. MS prüft gerne ihre lieben Kunden …)
Zu den Update-Preisen will ich nichts sagen, aber mir ist das nicht mal die Mühe des Updates wert. Im produktiven Umfeld (ohne Bloggen als unproduktiv bezeichnen zu wollen) also in Firmen und Netzwerken interessiert sich keine Sau für Kacheln. Es sind derzeit noch mehr XP als WIN7 im Einsatz und werden bis heute auch ausgeliefert. Und die MS-Händler?? Die meisten meiner Kollegen sind einfach nur enttäuscht und suchen nach einer Alternative. Der Stern Microsoft entfernt sich jeden Tag weiter von der Realität. Eigener Pad „Surface“? Prellt die Hersteller! Eigener Vertrieb der Upgrades und Office an den Kunden? Prellt die Händler! Neue Anforderungen an neue Software? Prellt die Entwickler! Ein Stern in der Ferne wird immer kleiner…

caschy 9. Juli 2012 um 13:20 Uhr

@mainlevel: und steht etwas anderes in meinem Beitrag?

mainlevel 9. Juli 2012 um 14:15 Uhr

@caschy , Ups sorry da waren die Finger einfach wieder schneller als die Augen~Hirn Koordination 😉 hatte die Überschrift gesehen „Windows 8 Upgrade: auch aus der Release Preview möglich[…]“ das war aber auch eine gemeine Falle *g*. So ist das halt, wenn man denkt man hat einen Fehler bei jemand anderes gefunden, will man gleich der erste sein der diesen korrigiert, kann aber wie man an meinem Beispiel gut sieht auch ganz schnell nach hinten losgehen.

caschy 9. Juli 2012 um 14:17 Uhr

@Deswegen hatte ich das Thema hier extra aufgegriffen. 🙂 Aber dennoch danke!

Tobi 10. Juli 2012 um 07:57 Uhr

Kann man nun eigentlich zwischen Metro und des normalen Strtmenü’s „switchen“ ? 🙂




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.