Windows 8: in den Desktop booten

5. November 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ich wurde gefragt, ob es möglich sei, unter Windows 8 direkt in den Desktop zu booten – ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Tools. Ich fragte zwar, wieso man dies wollen würde, aber eine wirklich erhellende Antwort bekam ich nicht. Ich persönlich habe es gerne, dass ich direkt die neue Windows UI sehe – aber: jede Jeck is anders. Der Aufruf der Oberfläche findet für Windows im Registry-Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon statt.

Hier findet ihr den Schlüssel Shell, der bislang auf die explorer.exe verweist. Diesen sollte man, sofern man direkt in den Desktop booten will, abändern. Geschichten von Backup und Fummeleien in der Registry lasse ich einmal – ihr wisst selber, was zu tun ist, ansonsten lasst die Finger davon.

Zurück zum Schlüssel. Dieser muss geändert werden. Man setzt ihn von explorer.exe auf explorer.exe /select,explorer.exe. Das Komma in der Tat ohne Leerzeichen. Änderung bestätigen und beim nächsten Boot beobachten, wie der Rechner letzten Endes nicht auf der neuen Oberfläche landet, sondern dem klassischen Desktop. Warum auch immer man das will ;)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16757 Artikel geschrieben.


50 Kommentare

NeNeNe 5. November 2012 um 10:28 Uhr

Ich hab Win 8 in den letzten Tagen bei einigen installiert… die sind von der neues UI einfach begeistert. :-) Einer meinte: “Endlich brauch ich keine Brille mehr um in diesem keinen Startmenü was zu finden!”

christoph1986 5. November 2012 um 10:30 Uhr

Ich werde diese Woche umsteigen. Bin echt gespannt auf die Metro UI. Ein Windows Phone Gerät ist ebenfalls bestellt…

OlliMe 5. November 2012 um 10:36 Uhr

Habe Win8 auch drauf (als Update von Win7) und mir fehlt das Aero! :)
Kacheln seh ich fast nie, aber man muss ja auf dem Stand der Technik sein.

Sören Hentzschel 5. November 2012 um 10:43 Uhr

Ich kann mich gar nicht dran erinnern, wann ich zum letzten mal einen meiner Computer – abgesehen von nach der Installation von System-Updates – überhaupt gebootet habe… :D

Ulli 5. November 2012 um 10:50 Uhr

Zwei “Warum”´s kann ich direkt liefern.
1. Meine Freundin ;) Sie kommt überhaupt nicht mit den Kacheln zurecht und schimpft aufs bitterlichste über W8. Wobei es im Hintergrund ja schon sehr schöne Änderungen gibt.
2. Google Chrome: Ich habe es bislang nicht hinbekommen den >vollwertigen< Chrome an die Startseite zu heften. Die App-Version ist ja nicht zu gebrauchen.
Ach und drittens – Eine Oberfläche die ausschließlich für Touchinteraktion entwickelt und gedacht ist hat meiner Meinung nach nichts auf dem Desktoprechner zu suchen.

Bjoern 5. November 2012 um 10:55 Uhr

Ich habe seit 2 Tagen Win 8 Pro (64bit) im Einsatz. Zuerst war ich doch etwas verwirrt bei der neuen Oberfläche. Man gewöhnt sich aber schnell daran. Hat man dieNeuerungen erstmal intus mach W8 wirklich Spaß. Hatte auch zuerst überlegt direkt in den Desktop booten zu lassen, komme aber mittlerweile so ganz gut klar.

Stefan 5. November 2012 um 11:00 Uhr

Für mich ist ein Grund direkt in den Desktop zu buchen, dass dadurch erst alle Programme gestartet werden und ich daher schneller anfangen kann zu arbeiten. Wenn er erst in die neue Oberfläche geht und ich per Hand den Desktop auswählen muss startet er erst alle Programme die im Autostart sind.

Aber Danke für den Tip! Da werde ich wenn ich heute Abend Zeit habe mal ein kleines Tool dazu basteln ;)

bla 5. November 2012 um 11:03 Uhr

Ulli, Die Win8-Oberfläche wurde sicher nicht nur für Touchinteraktion entwickelt. Das ganze lässt sich meiner Meinung nach auch sehr gut mit der Maus bedienen.

Roman 5. November 2012 um 11:05 Uhr

@Ulli:
Das mit dem Chrome ist leider nur möglich, wenn er nicht als Standardbrowser definiert ist. Denn der Standardbrowser wird automatisch zum “Metro-Browser”. Für Tablets gut, aber für PCs schlecht gelöst von MS:

kjvision 5. November 2012 um 11:06 Uhr

@Ulli
google chrome oder egal was kannst du ganz einfach anheften indem du auf suche gehst dann das gewünschte Programm suchst, danach auf das Program mit rechte maustaste drauf gehst dann erscheint unten einige symbole darunter auch heften. simple

dischue 5. November 2012 um 11:10 Uhr

@Ulli:
nutze Chrome zwar nicht – aber geht das nicht wie mit vielen/allen(?) Programmen so:
in der Kachelansicht rechtsklick, unten rechts auf der Leiste “alle Apps” dort dann Chrome suchen (sollte da sein, alle bei mir installierten Progs finde ich jedenfalls…) rechtsklick auf Chrome und unten links “an Start-Menü anheften”
Sorry falls bekannt und ich hier so einfaches Zeug schreibe.
Zum anderen: ob das nur für Touch entwicklt, scheint mir fraglich – da findet sich schließlich alles, was man so braucht – ob Apps, Progs oder Systemsteuerung…

Dieter 5. November 2012 um 11:19 Uhr

Hat schon mal wer windows 8 auf dem mac unter parallels installiert? Ich kann mir da kein iso erstellen, nur sofort oder später vom Desktop installieren. Wenn ich es dann installiere, geht kein Netzwerk, weil angeblich kein Netzwerkadapter da wäre. Das gleiche mit dem Sound..

caschy 5. November 2012 um 11:21 Uhr

@Dieter, nutze Parallels. geht alles.

eXeler0n 5. November 2012 um 11:37 Uhr

Ich habe Windows 8 auf dem MacBook Pro am Laufen und bin begeistert. Vor allem, da Trackpad++ dort verdammt geile Treiber liefert, mit denen man Windows 8 sehr gut mit dem Trackpad steuern kann!

dischue 5. November 2012 um 11:39 Uhr

@Dieter: warum kannst Du kein iso erstellen? wie/wo hast Du das upgrade heruntergeladen? Von Mac habe ich keine Ahnung aber falls man unter XP oder ohne Upgrade-Assi eine ISO/eine DVD erstellen will hilft evtl. das:
http://dischue.de/2012/11/windows-8-installations-dvd-brennen-ohne-upgrade-assistent/

JeffR 5. November 2012 um 11:42 Uhr

Ein weiterer Grund, direkt den Desktop anzeigen zu lassen, sind “Kiosk”-Systeme, also letztlich automatisch ablaufende Programme jedweder Art.

kos 5. November 2012 um 11:58 Uhr

Ich finde die Kacheln prinzipiell auch gut, aber
1.hat jemand es geschafft den G-Kalender vollständig einzubinden (so das in den Livetiles alle Termin gezeigt werden)? Bei mir zeigt er nur einen Kalender an.
2. Gmail kann zwar in die Livetiles integriert werden, aber die Funktionalität geht flöten (z.B. Absender nicht Gmail)
3. Warum starten die Apps so lange? Länger als ein Programm?

meany 5. November 2012 um 11:59 Uhr

Beim Einloggen einfach nach Eintippen des Passworts die Eingabetaste gedrückt halten. Dann kommt auch sofort der Desktop.

Summi 5. November 2012 um 12:16 Uhr

Danke Cashy! Ich hatte schon bitter bereut das Update gemacht zu haben.
Mein Grund?
Ich krieg Augenkrebs von dieser UI! Wenn ich an meinen Rechner gehe, will ich ein schickes Hintergrundbild sehen ohne irgendwelchen Schnickschnack darauf. Metro ist einfach nur abgrundtief hässlich und unaufgeräumt.

toka19787 5. November 2012 um 12:24 Uhr

Ich habe seit gut einer Woche Windows 8 am Laufen und arbeite bisher fast ausschließlich mit dem Desktop, von daher macht dieser Regkey für mich Sinn.

Zwar finde ich die neue Oberfläche grundsätzlich gut und auch mit der Maus gut bedienbar , aber einen wirklichen Mehrwert bietet sie mir nicht, vor allem wenn man überwiegend mit normalen Desktop-Anwendungen und dem Explorer arbeitet.Die mitgelieferten Metro-Apps sind für mich entweder unbrauchbar (Mail, Kontate. Kalender) oder uninteressant (Nachrichten, Sport, Börse). Und anstatt der Foto- Video- und Musik-App verwende ich auch lieber meine gewohnten Desktop-Anwendungen (IrfanView, VLC Player), die ich mir an die Taskleiste anhefte.

Mike 5. November 2012 um 12:33 Uhr

Habe es auf meinem alten Netbook laufen. Dort merkt man schon einen Performance Unterschied zu Windows 7. Tja nur kann ich dort keine Apps benutzen, da die Auflösung zu gering ist. Was mich auch nicht wirklich stört, da ich daran eh kein Interesse hab. Ich sehe keinen Nutzen in den Apps, die mir größtenteils nur eine Website anders formatiert anzeigen. Und deshalb kann der bitte gleich zum Desktop booten.
Was mich aber eigentlich mehr stört, sind diese hot corners. Einfach nur nervig und unnötig.
Wenn Windows 8 nicht gefühlt etwas runder auf dem Netbook laufen, würde ich es nicht einsetzen. Auf meinem Desktop ist es jedenfalls keine Überlegung wert.

Josef Türk jun. 5. November 2012 um 12:56 Uhr

Danke für die Info, danach werde ich sicher noch gefragt werden .-)

bob 5. November 2012 um 12:57 Uhr

es ist eh irgendwie sinnlos im UI die app auszuwählen und dann auf den desktop geschmissen zu werden. dann doch lieber das klassische menü

Ernstl 5. November 2012 um 14:00 Uhr

Hmmm… also ich bin auch für Desktop und klassisches Startmenü. TouchUI- und Fullscreen-Apps passen meiner Meinung nach nicht mit produktivem Arbeiten um PC zusammen.

Zum Einen habe Ich mir keinen großen FullHD-Monitor gekauft, damit selbst kleinste Apps auf mehr Fläche aufgeblasen werden können. Sondern dafür, um mehrere Fenster parallel im Blick haben zu können. Mit Ausnahme von Spielen kommt es selten vor, dass ich nur eine Anwendung zu einer Zeit nutze. Normal hat man z.B. Eclipse oder Word offen, parallel dazu mehrere Browserfenster mit API-Dokus und sonstigem Inhalt, mindestens mal ein Explorerfenster, Taschenrechner….. etc.

Zum Anderen ist der Informationsgehalt auf dem Desktop deutlich größer: Diverse Programme zeigen mir im Systray ihren Status an (Emailempfang, verbundene Geräte, Lautstärkeregler etc.). Auf dem Desktop liegen verschiedene Widgets z.B. für Notizen. Programme liegen z.B. im Startmenü auf kleiner Fläche sinnvoll gruppiert mit Unterordnern vor und müssen nicht auf riesigen Buttons quer über den ganzen Bildschirm gefunden werden…..

Für Tablets super, aber nicht für den PC. Der PC ist für mich immer noch das Multitasking-Arbeitstier. Das Tablet mehr für Surfen, Mailen und Notieren (mit dem Note 10.1 :) ).

Thomas 5. November 2012 um 14:02 Uhr

Ich hab Win8 als zweites OS derzeit auf meinem Notebook installiert, werde es aber in den nächsten Tagen wieder löschen und weiterhin bei Win7 bleiben. Ich kann mich mit der MetroUI absolut nicht anfreunden und solange es keinen Möglichkeit gibt, diese komplett und vollständig abzuschalten, sehe ich keinen Grund, Win8 zu nutzen, zumal ich auf dem Firmen-Rechner auch Win7 nutze und dort mit Sicherheit in den nächsten Jahre kein Win8 drauf kommt.

Zudem funktioniert ein Teil meiner Notebook-Hardware derzeit nicht unter Win8.

Walter 5. November 2012 um 14:22 Uhr

“warum auch immer man das will” <- weil die Metro-UI zum arbeiten am PC ohne Touchscreen einfach absolut schwachsinnig ist. Ich wüsste nicht eine "App" die ich mir da installieren sollte, und vorallem wieso. Ich hab nen PC ohne Touch, ich will damit arbeiten, nicht rumalbern. Für Tablet mag die neue UI sicherlich lustig sein, aber für einen PC an dem man arbeitet absolut nicht zu gebrauchen.

Freakyno1 5. November 2012 um 15:50 Uhr

Benutzt doch Classic Shell :
http://classicshell.sourceforge.net/

Boot in den Desk, Startmenu und keine hot corner mehr.
Alles mit der final ultimate in der VM getestet.
Mehr braucht es nicht. ;-)

Walter 5. November 2012 um 16:18 Uhr

ist btw. kein wirklich schöner “fix”. das muss irgendwie besser gehen…

Mike 5. November 2012 um 16:39 Uhr

@Freakyno1 danke für den Hinweis. Damit ist es wirklich recht brauchbar. Aber eigentlich schlimm, dass man grundlegende OS Funktionen nachrüsten muss.

Marc 5. November 2012 um 17:17 Uhr

Nachdem ich Win8 in einer VirtualBox getestet habe, muss ich eindeutig sagen: Ohne mich! MetroUI sieht – nett gesagt – scheiße aus und ich wüsste nicht, wieso ich auf einem PC mit 26″-Monitor einen solchen Platzfresser (im Bezug auf die Menge der Daten, welche ich anzeigen kann) nutzen sollte.
Ich werde also garantiert nicht auf Windows 8 updaten. (Ich nutze Windows eh nur noch, um ab und an mal ne Runde GTA zu zocken. Ansonsten setze ich mittlerweile voll und ganz auf ArchLinux!)

Lars 5. November 2012 um 19:15 Uhr

Eigentlich macht es natürlich Sinn beim Start das Startmenü vorgesetzt zubekommen, statt den leeren Desktop.
Aber wenn ich mich einlogge, dann kommt ein kleines Fenster von TrueCrypt, wo ich mein Passwort eingeben muss um meine verschlüsselten Container/Partitionen zu mounten, und dieses wird vom Startmenü verdeckt. Dadurch muss ich am Anfang immer in den Desktop wechseln.

Mike 5. November 2012 um 19:52 Uhr

W8 ist grauselig…bin zurück auf W7

marcel 5. November 2012 um 20:21 Uhr

wenn sich nun auch noch das startmenü mit bordmitteln aktivieren ließe, wärs perfekt. pokki ist nicht so der hit

lorenzmeyer 5. November 2012 um 21:04 Uhr

….. das macht sich sehr gut zum desktop

http://startisback.com/

Schmoeding 5. November 2012 um 21:46 Uhr

Wer nicht selbst in der Registry fummeln will, kann dieses Tool nehmen:
http://www.joshcellsoftwares.com/2012/01/StartOnDesktop.html

xeomueller 6. November 2012 um 10:21 Uhr

@ marcel @ lorenzmeyer

Ich würde eher zum kostenlosen Open Source Tool Classic Shell greifen: http://classicshell.sourceforge.net/ hatte Cashy auchs chon vorgestellt

@ Schmoeding

Toller Tipp! Danke

Machma 6. November 2012 um 12:19 Uhr

Die Tatsache, dass es selbst für das Tablet-orientierte WinRT noch teilweise notwendig ist, in den Desktop zu schalten, ist für mich zurzeit noch Beweis genug, dass Metro noch nicht zu Ende gedacht wurde und “Work in Progress” ist.

Hajo 6. November 2012 um 12:54 Uhr

Hallo!

Ich habe das so wie beschrieben eingebaut. Es funktioniert auch so weit so gut. Es öffnet sich dann aber noch der Windows Explorer mit. Kann man das noch abstellen? Also das man nur den Desktop sieht, ohne geöffnetes Explorer Fenster?

Grüße

jarod1701 9. November 2012 um 09:18 Uhr

Nach der Anmeldung unmittelbar nach einem Neustart wird das Metro-Menü kurz angezeigt. Wenn ich mich danach nur neu anmelde, bleibt das Menü auf dem Schirm. In beiden Fällen wird zudem leider auch noch ein Explorer-Fenster gestartet.

castello06 11. November 2012 um 10:32 Uhr

Habe nun Windows 8 seit Ende August und bin immer noch begeistert. Bei der Kacheloberfläche habe ich sofort alle Programme, die ich evtl. mal benutzen möchte, im Blich, ohne daß ich mich über den Startbutton durchwühlen muß.

Michael 11. November 2012 um 22:14 Uhr

Typisch Microsoft, warum kann ich nicht wählen, was ich will, ohne per Du mit der Registry zu sein? Ist doch eigentlich schick, zwei vollständige UIs zu liefern.

orakel1965 16. Januar 2013 um 10:16 Uhr

@jarod1701
versuch mal explorer.exe /t
der schalter sollte es minimieren

Gero Spitzner 21. Januar 2013 um 05:03 Uhr

Bildschirm blieb nach Neustart schwarz! Habe schon geflucht, daß ich mir wohl möglich das Win8 zerschossen habe. Gott sei Dank, daß Win 8 den Eintrag nach mehreren Startversuchen selbst wieder zurückgesetzt hat…
Habe übrigens den Wert mit Copy/Paste eingetragen nicht abgetippt (um Tippfehler zu vermeiden)!

Jochen 14. Februar 2013 um 15:17 Uhr

Ich habe das Startmenü mit einem VBS-Script ausgeblendet:
http://www.windows-8-futter.de/metro-startmenue-unterdruecken.html

Trotzdem suche ich noch eine bessere und schnellere Lösung.

pick43 28. März 2013 um 14:03 Uhr

An Raffi. Ich habe den explorer.exe so abgeändert das WIN8 in einem anderen Fenster startet. Nun habe ich aber WIN8 komplett verloren. Wie kann ich das ganze rückgängig machen ich komme nicht mehr in regedit


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.