5 Jahre Android-Entwicklung

Wisst ihr, was vor 5 Jahren war? Am 5. November 2007 gab Google bekannt, gemeinsam mit 33 anderen Mitgliedern der Open Handset Alliance ein Mobiltelefon-Betriebssystem namens Android zu entwickeln. Schon ein Jahr später kam das System auf den Markt und veränderte so ziemlich alles. Android ist mit „Schuld“ daran, dass unsere (Online-)Welt so ist, wie sie ist. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie es gekommen wäre, hätte Google nicht im Jahr 2005 das 2003 von Andy Rubin gegründete Unternehmen gekauft.

Mir will auf die Schnelle nichts einfallen, was dermaßen schnell gewachsen ist und den Menschen so massig Mehrwert bietet. Ich selber wurde Anfang 2009 vom Android-Virus infiziert, als ich mein erstes Gerät, das HTC Magic bekam. Tja – wie sieht es mit euch aus? Wann wurden die mitlesenden Android-Nutzer infiziert? Und übrigens: man munkelt, dass Google heute noch etwas aus dem Hut zaubert, um den Tag zu zelebrieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. Mein erstes Android war das gute alte T-Mobile G1 – es lebt noch immer, nur muss ich mir wohl mal einen neuen Akku dafür gönnen

  2. HTC Magic – Hach ja,,,, lag damals genauso jungfräulich vor mir auf’n Tisch 🙂
    Zwei Wochen später wollte die bessere Hälfte auch eins….

  3. Ich hätte nichts gegen App-Sale mit paar guten Apps um „5 Cent“ 😀

  4. 2010 HTC Desire

  5. Motorola Milestone. Das war schon ein großer Schritt von einem Sony-Ericsson P1i zu einem Milestone. Trotzdem kommt mir heute wegen der Erfahrungen mit der Updatepolitik der Amerikaner kein Motorola mehr ins Haus. Auch wenn ich eine echte Hardwaretastatur schon etwas vermisse…

  6. HTC Desire, 2010
    War ein nettes Gerät, abgesehen davon, dass ich täglich meinen App-Speicher leeren musste, weil es nur gut 100MB dafür zur Verfügung hatte..

  7. Mein erstes Android Gerät war ein Huawei Sonic, hatte ich mir erst vor paar Monaten bei mobilcom-debitel gekauft. Ich habe mich lange Zeit dagegen gewehrt, aber die Möglichkeit unterwegs EMails abzurufen und auch Kontostände zu überprüfen haben mich als nichtelefonierer dazu bewegt mir vor kurzem das bessere Humawei G300 zu kaufen, vorallem wegen des größeren Speichers für Apps.

  8. Hatte vor ca. 2 Jahren mein HTC HD2 mit Gingerbread geflasht da dagegen Windows Mobile 6.5 graumsam war =)
    Letztes Jahr nen Galaxy SII gekauft weil ich keine Lust mehr hatte aufs dauernde geflashe. Da TouchWiz jedoch auch grausam ist, flashe ich es mittlerweile auch regelmäßig mit CyanogenMod. Jedoch bin ich mittlerweile mit Android nicht mehr so zufrieden und die Tage kommt das iPhone5.
    Schauen wir mal wie es weiter geht.

  9. Bei mir war es auch das HTC Magic, das waren noch Zeiten damals. 🙂

  10. Eingestiegen mit dem Huawei Ideos x3 für 99 Euro am 1. September 2011 bei dem Discounter mit den vier Buchstaben, deren erster ein „L“ ist.

    Upgegraded im Januar 2012 auf ein gebraucht gekauftes Nexus S.

    Und das Nexus 4 ist schon auf der Wunschliste.

  11. Ich habe immer noch mein Motorola FlipOut, welches ich mir 2010 gekauft habe und weil ich mir kein neues leisten kann, muss es noch bis Ende 2013 halten, auch wenn die Apps für Android 2.1 langsam aber sicher immer weniger werden.

  12. Bei mir war es erst das Galaxy S was mich mit Android infiziert hatte. Vorher habe ich, zum ersten mal ein Nokia gekauft (5800) … zum ersten und letzten mal 😉

  13. Momentan noch „I“ Nutzer, aber für das Vertragende im Januar ist ein Nexus 4 oder ein Note 2 geplant, da bin ich noch unentschlossen. Auf jeden Fall ein Gerät mit 4.2

  14. Mein htc desire, gekauft im April 2010 für 480 Euro… Eigentlich ein gutes Gerät, doch mich ärgerte schnell, dass das damals als topphone gehandelte Handy nur ein Update auf android 2.2 bekam, danach passierte nichts mehr, nicht mal gingerbread. Da war für mich klar, dass mir nur noch ein Nexus ins Haus kommt. Im Mai 2012 kaufte ich mir dann nach langem Zögern das Galaxy Nexus für Schlappe 350€. Zu Beginn hatte ich noch Angst, es könnte zu groß sein, bin ich schon lange überglücklich damit. Wobei mich jetzt schon wiede das Nexus 4 reizt. Alleine aus dem Hintergrund heraus, dass ich dann die Filme ausvdem playstore Kabels auf den Tv beamen kann. Das wird mit dem GN wohl nicht gehen, da es noch kein miracast unterstützt…

  15. Günni Biersack says:

    Angefangen mit dem Desire.. es wurde aber schnell klar, dass das SGS 2 ins Haus kommt , da einfach dieser mikrige kleine APP Speicher genervt hat .. nexus 7 ist seit kurzem da und das nexus 4 wird sicherlich auch meins :))

  16. Mein erste Kontakt war das erste Asus Eeepad Transformer .
    Ich finde Android immer noch gut,
    sehe aber eine im Moment schwierige Phase für Tablet-Nutzer.
    Da die Zahlmoral der Androidnutzer aus verschiedenen Gründen
    (offenes System -> Raubkopien, eher jugendliche Nutzer -> wenig Geld, nur Kreditkarte in Deutschland)
    wohl nicht besonders ist, haben die Appentwickler Schwierigkeiten
    ihren Aufwand entgolten zu bekommen.
    Viele App’s landen auf Android-Tablet’s nur als Werbe-Billigversion,
    ohne richtig angepasst zu werden, selbst bei Google-Apps ist dieses zu sehen.
    Selbst wenn ich App’s kaufen wollte, die möchte,
    die werden in der Regel für das Apple-System entwickelt.

    Diese Wahrnehmung gilt natürlich für Tablet’s,
    bei Handy’s mag das anders sein.

  17. Ich war spät dran…..errst mit dem HTC Desire (das ich noch immer nutze ^^) kam Android ins Haus.

  18. Das Milestone war mein erstes. Ursprünglich wollte ich das Hero von HTC anschaffen. Hab mich dann aber überredet noch 2 Monate zu warten und ein Gerät mit Hardwaretastatur zu erstehen. Inzwischen natürlich völlig outdated aber nach mehreren Jahren mit Windows Mobile war das Ding eine wirkliche Offenbarung.

  19. Ich bin von Android noch nicht infiziert worden; hab‘ ich etwas verpaßt ?
    Ich fühle mich mit meinem 199,-Euro-WinPhone ziemlich wohl
    und bin gespannt auf hilfreiche WinPhone-7.5-Hinweise.
    Dankeschön.

  20. Am anfang stand das HTC Magic dann Milestone dann Desire dann Desire HD dann note und bald wahrscheinlich das Nexus 4 wegen den Updates…

  21. EIn HTC Hero…ach ja das waren noch Zeiten^^ 2 Monate nach dem ich es in den Händen gehalten hatte, war auch schon das erste Custom Rom von Villain drauf 🙂

  22. Der Ostfriese says:

    Bin mit Samsung Galaxy 551 mit Android 2.2 Eingestiegen, später kam Asus Transformer hinzu, mit 3.0 angefangen und ist jetzt bei 4.0.3 stehen geblieben. Vor ein halbes Jahr kam Galaxy Nexus als Ersatz für Galaxy 551.

    Der nächste Smartphone wird ebensfall ein Nexus

  23. Ich habe mir, nachdem ich mein N97 in die ewigen Jagdgründe geschickt habe, 2010 „übergangsweise“ ein Samsung Galaxy Ace gekauft, weil ich mit Windows Phone noch warten wollte bis eine vernünftige Navi-App erscheint. Tja, das hat eindeutig zu lange gedauert. Galaxy Ace->Nexus S->Galaxy Nexus->Nexus 4 (to come)…

  24. „Ich möchte mir nicht ausmalen, wie es gekommen wäre, hätte Google nicht im Jahr 2005 das 2003 von Andy Rubin gegründete Unternehmen gekauft.“

    Dann hätte Apple ein Monopol und iOS wäre nicht so wie wir es kennen (weil Konkurrenz den Markt belebt). Und ob UMTS heute noch Luxus gewesen wäre, wissen wir nicht. Ich denke, dass die Verbreitung auch von Android an einer guten Netzabdeckung und bezahlbaren Preisen „Schuld“ ist.

    „Mir will auf die Schnelle nichts einfallen, was dermaßen schnell gewachsen ist und den Menschen so massig Mehrwert bietet.“
    iOS

    (dass ich als bekennender Apple-Ablehner auf den Apfel verweisen muss ist schon ziemlich kurrios 😀 )

  25. Ich komm immer noch gut ohne Android klar 😉

    Vor allem weil ich hauptsächlich mit Business Geräten zu tun hab und nur noch ein Firmenhandy nutze. Dafür ist Android eben weniger geeignet. War lange Zeit mit diversen BlackBerry Geräten sehr zufrieden und werde jetzt nach kurzer Nutzung eines iPhones auf ein Windows Phone wechseln … In der Firma ist Android für mich einfach keine Option – zu viele Sicherheitslücken (je nach Version) und zu viele verschiedene Geräte mit zig verschiedenen Softwareständen. Da liegt der Vorteil bei Apple – und wohl auch bei Windows Phone, soweit ich mich erinnere sind da auch für alle (Windows Phone 8-)Geräte die Updates für mindestens 2 oder 3 Jahre von Microsoft zugesagt. Das wäre auch akzeptabel… Solange es bei Android Geräten ein Glücksspiel bleibt ob man noch aktuelle Updates bekommt, solange rühr ich Android nicht an.

  26. 2010 HTC Desire, dann One S. Fühlt sich aber an wie eine Ewigkeit. Kann mich fast schon nicht mehr erinnern was ich vorher genutzt habe. Nur dass ich immer ein Handy so nutzen wollte wie es heute geht. Wobei ich gut auch mit iOS und Windows Phone klar komme und nutze.

  27. HTC Hero -> LG Optimus Speed P990 *würg* -> HTC Sensation -> Samsung Galaxy Nexus -> ? (vielleicht LG Nexus 4)

  28. Bin 2010 mit dem HTC Desire bei Android eingestiegen. Anfangs sehr zufrieden, später nervte der geringe Speicher. Ein Jahr später bin ich auf das Galaxy S2 umgestiegen womit vollauf zufrieden war. Zur Zeit nutze ich das S3. Denke das nächste Gerät wird ein Smartphone der Nexus Reihe.

  29. Im März 2011 mit dem Milestone 2 den Sprung in die Androidwelt genommen, vorher 2 Jahre nen HTC Touch Pro mit WM 6.1 bzw. 6.5 benutzt…

    Man sieht, ich brauch ne richtige Tastatur…also nutze ich mittlerweile das Droid 4 dank Hashcode mit Android 4.1.2 🙂

  30. Hab damals direkt mit dem G1 angefangen. liegt immernoch bei mir rum und funktioniert

  31. Wishu Kaiser says:

    19.05.2009 ^^ Da habe ich mir damals das HTC Magic im Vodafone-Vertrag geholt. August 2010 folgte das HTC Desire und Dezember 2011 das Galaxy Nexus. In wenigen Tagen dann das Nexus 4.

    Die Abstände scheinen kürzer zu werden >_<

  32. hatte immer nokia (n95, n96, n97), die waren damals klasse und bin dann beim iphone picken geblieben! würde aber gern mal ein android ausprobieren! soll ich dann ein s3 nehmen oder wie viele schreiben ein nexus 4?

  33. Hatte und habe immer noch das G1 im einsatz was optisch immer noch ausschaut wie am ersten tag. Dank Custom Roms ist es auch heute noch nutzbar und dank der recht mageren hardware installiert man automatisch nur das was man wirklich an apps braucht. Ich möchte android dank der „Bastel“ features nicht mehr missen.

  34. Caschy, da hast Du mich aber heiss gemacht.
    Vielleicht gibts ja heute schon die neuen Geräte zu bestellen.

  35. Hatte mir damals ein HTC Hero gekauft. War auch vollkommen zufrieden, bis das iPhone 4 raus kam. Seit dem bin ich bei iOS bzw. meinem iPhone 4. Ein neues kann ich mir momentan nicht leisten, zu mal es, wenn es ein neues sein soll, auch ein High-End Gerät sein soll. Aber noch ist das iPhone 4 für mich ausreichen. Mal sehn was iOS 7 bringt. Wenn sich wieder „nichts“ verändert, dann sag ich ciao zu iOS und komme zurück zu Android.

  36. 2011 mit dem HTC Desire. Jahrelang Nokia die Treue gehalten.
    Dann war ich auf der Suche nach einen besseren Kalender und
    hatte die Möglichkeit das Desire im MM auszuprobieren.
    Und dann war es um mich geschehen.
    Allerdings mochte ich das Android 2.1 nicht so wirklich und habe nach ca. 8 Wochen
    Android 2.3 aufgespielt.
    Letztes Jahr dann CM7 drauf und mit ap2SD keine Speicherprobleme gehabt.
    Jetzt vor etwa 2 Monaten das Sandvold ICS drauf und das Desire läuft, mit einer 16GB/Class 6 Karte, super schnell.
    Letzte Woche habe ich mir durch Vertragsverlängerung das Desire X geholt.
    Meine Argumente;
    – Gleiche Displaygröße
    – Bessere Prozessor und
    – größerer interner Speicher.

    Wird sicher nicht mehr lange dauern und ich habe Root auf dem Teil.
    Bastel halt gerne…
    Android mag ich sehr.

  37. Ich hatte Android bei meinem Einstieg in die Smartphonewelt irgendwie gar nicht auf dem Schirm und so wurde mein erstes Smartphone auch ein Windows-Mobile Gerät, nämlich das HTC Diamond 2 … als ich ich dann allerdings so n paar Monate später auf Android aufmerksam wurde, ärgerte ich mich etwas, hielt es aber noch etwas mit meinem WinMo-Gerät aus, bis ich mir dann später das NexusOne holte, das immer noch mein Hauptgerät ist, aber bald durch das Nexus 4 abgelöst wird.

  38. Mein erster Androide war das erste Samsung Galaxy im Juli 2009. Mit Android 1.5. Leider wurde es von Samsung nie auch nur mit einem einzigen Update versorgt, was meinen Spaß etwas getrübt hat. Außerdem steckte das OS in den Kinderschuhen und war in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Smoothness eine einzige Katastrophe – keine wirkliche Konkurrenz zum iPhone damals. 2010 bin ich dann frustriert auf ein iPhone umgestiegen. Seitdem hat sich viel getan bei Android, es ist konkurrenzfähig geworden und spätestens mit dem günstigen Nexus4 auch massenkompatibel.

  39. Letzten Mittwoch 😀 mein erstes Android Smartphone (galaxy S3). war bis dahin auschließlich apple nutzer (iphone 4, ipad 2, ipod 3G).

    ich muss sagen, als android noch bei 2.3…..(gingerbread) war, hat es mir noch nicht gefallen. das lief mir alles zu unrund. kann ich beim galaxy S plus von meiner schwester sehen. das laggt einfach. da läuft mein Ipod touch 3 mit 600mhz flüssiger als das s plus mit 1,4 Ghz.

    4.1 jellybean in kombination mit nem ordentlichen prozessor (quadcore 1.4 Ghz) steckt aber jedes I-device in die tasche. da laggt gar nix. vom benutzen her wirkt es sogar flüssiger/effizienter als iOS.

  40. Gefühlte Ewigkeiten her – damals mit dem HTC Hero und umgestiegen nach einer kurzen Phase geistiger Verwirrung vom iPhone3 😉

  41. HTC Desire, seit 2010 bis heute in Gebrauch. Gut, der interne Speicher nervt ziemlich, aber das Ding hält und funktioniert bis heute einwandfrei. Mal sehen, ob und wann ich mir noch ein Smartphone kaufe… 😉

  42. Oktober 2010 – Galaxy Tab 7 😉

  43. Dezember 2010, HTC Desire HD. War mir nicht sicher, ob ich überhaupt ein Smartphone brauche und heute kann ich es mir kaum noch wegdenken.

  44. Das G1 hatte ich im Januar 2009 schon in der Hand, aber es war mir noch zu sehr „Entwickler-Beta“. Die folgenden Geräte waren schon etwas besser, überzeugten mich aber auch nicht recht. Das Milestone war’s dann. Tolles Gerät, wenn da nicht die Update-Politik und der gesperrte Bootloader gewesen wären…
    Weitere Historie: alle Nexus-Handys (bis aufs N4), ein Moto Defy (als Zweithandy für Festivals u.ä.), außerdem ein TF101 und ein N7.

  45. HTC Magic 😀 oh je war das schlecht (rückblickend)

  46. Ich werde am Jahresende auf Android umsteigen – wenn das ASUS Padfone 2 erscheint. Es bieter mir einfach mehr und von Apple kommt schon lange keine wirkliche Innovation mehr. Das iOS ist an sich ein gutes System, nur kann Apple mehr daraus machen: Widgets, was Android schon hat – um sich selber seinen Homescreen zu gestalten. Auch am Smartphone selber könnte man einiges ändern. 4 Zoll sind einfach ein wenig zu klein – auch da könnte man den Sprung auf 4,3 Zoll wagen, der Markt will es doch auch.

  47. Damals mit dem ersten Android – das HTC unter T-.Mobile-Branding G1 – angefangen und mittlerweile beim Nexus gelandet. 🙂

  48. Anfang 2011 war ich noch mit meinem Moto Razr V3 zufrieden. Dann hat Caschy hier das Defy vorgestellt, ich habe es gekauft und war begeistert. Es läuft immer noch wunderbar mit CyanogenMod als Zweitgerät. Seit April 2012 bin ich mit dem Galaxy Nexus und seit kurzem auch noch mit dem Nexus7 unterwegs. Einmal Nexus, immer Nexus. 🙂

  49. Meine Einstiegsdroge in die Android-Welt war das Samsung Galaxy. Mittlerweile habe ich es zu treuen Händen meiner Freundin weiter gegeben. Und darauf läuft mittlerweile Jelly Bean (Android 4.1), und muss sich dadurch nicht vor anderen Smartphones verstecken 😉

  50. Ich erst relativ spät. Dieses Jahr war es erst soweit, aber auch nicht direkt gewollt.

    Hab das alte Smartphone von meinem Bruder bekommen, was erst dazu führte, dass ich bei meinem Anbieter eine Internet-Flat dazubuchte. Es war ein Palm Pre, eigentlich soweit ganz okay (jetzt, wo ich Android habe, ist das natürlich nicht vergleichbar!), nur waren die mechanischen Tasten etwas mitgenommen, speziell die Leertaste.

    Das Handy drehte immer mehr am Rad, hab mir dann so 1-2 später das Samsung Y zugelegt, da ich keine Unsummen für ein Handy bzw Smartphone ausgeben wollte. Bin soweit auch zufrieden.

    Hätte ich das Handy zuvor nicht geschenkt bekommen, hätte ich vermutlich bis vor kurzem noch mein altes Nokia-Dingens. In meinem Freundeskreis haben Smartphones erst die letzten Monate Einzug gefunden, daher hätt ich wohl davor überhaupt nicht dran gedacht.

  51. Ich bin erst dieses Jahr im März zu Android gekommen. Ich suchte einen Nachfolger für mein Nokia 5800 und ein Kumpel hatte Samsung Galaxy S Plus. Also hab ich mir sein Telefon angesehen, ein paar Videos geschaut und dann sehr günstig auch ein SGS+ erstehen können. Bin voll mit Telefon und Gingerbread 2.3.6 zufrieden so das ich mir noch ein Galaxy Tab 2 10.1 (4.0.4) dahzu geholt habe. Android an sich ist einfach traumhaft, die Geräte ebenso und mein Nokia 5800 ist gefühlt schon so lange her das es fast nicht mehr wahr ist. Ok, nicht ganz, es liegt ja noch hier. 😉

  52. 2010 HTC Nexus One – hat heute meine Frau (und ist glücklich damit!)

  53. Ich hatte mir im Mai 2010 das HTC HD2 zugelegt und war zu dem Zeitpunkt von Windows Phone überzeugt. Im Dezember 2010 gab es ein Android Froyo ROM für das HD2, welches man von SD-Karte starten konnte. Ich hatte das ausprobiert, weil man ja über SD-Karte kein Risiko wegen ROM flashen eingegangen ist. Was soll ich sagen, nachdem ich Android gestartet und eingerichtet hatte, hab ich das erste Mal nach 5 oder 6 Tagen wieder in Windows Phone zurück gebootet… seit dem habe ich regelmässig die SD-Card Versionen upgedatet, bis irgendwann ein ROM zum flaschen verfügbar war. Von da an habe ich geflasht, jede Version. Mittlerweile läuft auf meinem guten alten HD2 Jellybean und das 4.2 Update wird geflasht, sobald es verfügbar ist – was beim HD2 recht schnell der Fall ist.

  54. Septemer ’10 – HTC Desire (mit keinem Gerät musste ich mich so viel rumärgern wie mit dem Teil – Reboot Problematik).

    Aus irgend welchen Gründen bin ich aber bei Android geblieben – jetzt bin ich glücklicher Besitzer eines Galaxy Nexus 🙂

  55. Zu Beginn der Android Zeit hatte ich mir noch ein iPhone 3G geholt, da Android damals noch sehr in den Kinderschuhen steckte und nicht wirklich „fertig“ war. Dann kam ca. 1 Jahr später der Umstieg auf Android mit dem HTC Desire. Wieder etwa 1,5 Jahr später bin ich auf das Galaxy Nexus umgestiegen.

    Von diesem habe ich mich nach 10 Monaten wieder getrennt und habe nun ein iPhone 4S. Hauptgründe war die Tatsache, dass ich mich auch nach 10 Monaten immer noch nicht an die (viel zu große und unhandliche) Größe des Galaxy Nexus gewöhnen konnte. Dazu kam dann auch noch der Aspekt, dass ich doch im Laufe der Zeit einige Apps vermisst habe die es nur für iOS gab. Und ich bereue den Umstieg auf keinen Fall, ganz besonders im Hinblick darauf, dass die Apps für iOS sehr oft schlicht deutlich besser und stimmiger umgesetzt sind als unter Android.

    Habe aber aus der Android Welt immer noch ein Nexus 7 Tablet im Einsatz.

  56. Noch immer das Magic. Maximal unterstütztes System: Android: 2.2.. Flüssig ist wirklich was anderes 😀 (trotz mini Custom-Rom)

  57. Sofort nach dem ersten Featurephone war klar: eine Androide muss her. Ist dann letztendlich das SGSII geworden – und mein nächstes wird auch ein Android. Außer ich gewinne das neue Lumia 🙂 In dem Fall würd ich mein Augenmerk Nokia und Windows 8 widmen.

  58. Mein erster Androide war das Nexoc Pad 7 – billig, nach heutigen Maßstäben unbrauchbar, es lief auch „nur“ mit Android 1.6. Jetzt stolzer Besitzer eines HTC TouchPro2 (mit Custom ROM versteht sich) und eines Viewsonic Viewpad 7e, beides sehr nette Geräte wenn man nicht immer dem allerallerneuesten Trend hinterrennt.

  59. Ich habe mir im November 2010 nach einem Jahr Windows Mobile 5 auf dem Xda Neo (HTC Prophet) mit dem Samsung Galaxy 3 GT-I5800 ein günstiges Android Phone gekauft da mir bei meinem Windows Mobile Phone neben UMTS auch aktuelle Apps und eine Finger-bedienbare Touch GUI fehlte und ca. das erste Jahr hat das Phone auch immer gute Dienste geleistet (anfangs mit Android 2.1 später mit 2.2) nach einem Jahr wurde es mit aktuellen Apps trotz CustemRom mit OC … aber immer langsamer und nun nach zwei Jahren ist es bei hoffnungslos überlastet, so das ich es wohl bald gegen eine Nexus 4 16GB ersetzen werde.

  60. Android bezeichnest du als Mehrwert? Ein Smartphone kann man nicht essen!

  61. Mein erstes Android-Phone war ebenfalls das HTC Magic, allerdings in weiß!

  62. Angefangen hat bei mir der Wahnsinn mit dem Samsung Galaxy GT7500, damals mit Funktionen beworben die es nie gab und das nach nur 3 Monaten kein Softwareupdate mehr bekam, gerade mal noch auf 1.6, das wars. Wurde ohne Probleme umgetauscht vom Anbieter und ich bekam ein Milestone, meine Waffe fürsBüro, selbst heute noch durch die Qwertz Tastatur.

    Dann kam das Galaxy S I9000 ins Haus, dann ein Jahr darauf das Galaxy S2 I9100 und nun hab ich ein Galaxy S3 I9300.

    Seit dem Milestone bin ich am flashen von Custom Roms und Custom FWs. Ich schreibe selber Kerneloptimierungen und experimentiere tonnenweise mit CFWs rum, aktuell rennt auf meinenm S2 ein RootBox und ein Omega Rom (Siyah Dual Boot Kernel) und auf meinem S3 ein Omega v32 und ein Omega 4.1 Kang Source (Siyah Daul Boot Kernel). Früher war ich ein Miui Fan, aber die AOKP (Kang Project) Roms sind einfach aktuell am besten meiner Meinung nach. Auf meinem S1 rennt JB als CM10, wobei ich auf ein AOKP Milestone 1 (Auch JB) umstellen werde. ^^

    Ich liebe einfach Android wegen sovielen Dingen, die in iOS niemals kann. Mein S1 zum Beispiel ist ein Miniwebserver mit Apache, MySQL und PHP. *hust* Mein S2 ist mein Navi und meine QAutofreisprecheinrichtung und mein S3 ist mein Alltagsgerät, während ich das Milestone fürs Büro nutz wegen der Qwertz Tastatur. ^^

    Auf weitere 5 Jahre und weiteren Wachstum. ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.