Windows 10 Maps-App bringt viele Verbesserungen für Windows Insider

18. März 2016 Kategorie: Windows, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_windowsKürzlich wurde die Einstellung von Here Maps für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Der Kartendienst war unter Windows Phone 8 / 8.1 noch als Standarddienst vorhanden, für Windows 10 gab es eine App. Ist nicht mehr, Microsoft muss selbst dafür sorgen, dass Nutzer eine App zur Navigation nutzen können. Gibt es mit der Windows 10 Maps-App und diese hat mit dem neuen Update der Insider Preview auch zufälligerweise neue Funktionen erhalten. In der Karten-App können nun mehrere Suchen übereinander gelegt werden, für etwaige Planungen mit mehreren Suchen sehr praktisch. Alternativ kann man sich die verschiedenen Suchen auch in einzelnen Tabs anzeigen lassen.

windows_maps_01

Neu ist auch die Positionierung der Suche, sowohl in der Desktop-Version als auch in der mobilen Variante. Auf dem Desktop ist die Suche von links nach oben gewandert, auf dem Smartphone von oben nach unten. Das entstand übrigens aus Nutzerfeedback heraus. Wobei Microsoft durchaus auch selber hätte drauf kommen können, dass ein mit einem Daumen bedienbares Gerät unten leichter zu bedienen ist als oben.

windows_maps_02

Die Liste der kleineren Änderungen ist indes lang, die zahlreichen Kleinigkeiten sorgen für eine insgesamt rundere Nutzung, die in manchen Bereichen auch logischer erscheint. So werden zum Beispiel Labels direkt auf einer Karte angezeigt, man muss nicht mehr in der Legende nach der passenden Ziffer suchen, verbessert wurde zudem die Anzeige „in der Nähe“.

Suchergebnisse, Informationen zum Ort und die Routenführung lassen sich minimieren, sodass der Nutzer mehr von der Karte sieht, ohne die Informationen komplett zu verwerfen. 3D-Städte wurden mit einer Suche versehen, diese kann man auf diese Weise einfach aufrufen, muss nicht mehr durch die ganze Liste scrollen, um die passende Stadt zu finden. Favoriten sind in der neuen Version auch offline verfügbar. Zusammen mit der Offline-Funktion für Karten lässt sich Maps so noch besser ohne Internetverbindung nutzen.

windows_maps_03

Hat der Nutzer Cortana aktiviert, erfolgt die Sprachausgabe in Cortanas Stimme – sogar in Deutschland. Auch wurde die Navigation via öffentlicher Verkehrsmittel verbessert, hier werden nun genauere Informationen angezeigt. Zu guter Letzt gibt es auch noch kleinere UI-Änderungen in der Navigationsansicht, die von zahlreichen Nutzern gewünscht wurde.

(Quelle: Windows Blog)

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7185 Artikel geschrieben.