Wie man mich nerven kann

15. Dezember 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Ich habe zum Glück keine Nachbarn. Ich habe nur Menschen, die in zwei Häusern gegenüber wohnen. Wie datt so ist, nimmt man das Paket des gegenüber wohnenden Menschen an, wenn dieser nicht zuhause ist. Naja, eigentlich nehmen die ja immer unsere Pakete an – denn von denen gegenüber ist eh immer einer zuhause.

Mein persönlicher Freund hätte heute fast Prügel bezogen. Der klingelt, ranzt in die Sprechanlage, dass ein Paket für mich bei ihm liegen würde – welches ich mir abholen könne. Diese Prozedur kenne ich schon. Anstatt mir gleich das Paket an die Tür zu bringen. Nein, erst einmal bei mir klingeln – und dann den furunkolösen Pudel zum kacken in den Wald lassen… Heute habe ich zu seiner Frau gesagt: "Wenn ihr Mann schlau ist, würde er das Paket mit zu mir rüberbringen. Ja, da hat ’se gelacht. Ja, ich bin ein undankbares Arschloch. Aber dafür haben die Nachbarn letzte Woche nen Weihnachtsstern von meiner Perle bekommen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.