Vine: Twitters Kurzvideodienst macht dicht

27. Oktober 2016 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: caschy

Artikel_vineIhr erinnert euch an Vine, den Kurzvideodienst von Twitter? Nein? Dann geht es euch wie vielen anderen. Deshalb wird man Vine den Saft abdrehen. In den nächsten Monaten wird man mit der Entwicklung der mobilen App aufhören, sie wird dann später nicht mehr funktionieren. Die Vine-Webseite und eure Videos sind erst einmal nicht betroffen, die könnt ihr weiterhin ansehen und auch herunterladen. Die Webseite will man nicht vom Netz sehen, „die Videos hätten es verdient, gesehen zu werden“. Hartgesottene Nutzer mit offenen Fragen sollten dem Vine-Account auf Twitter folgen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22940 Artikel geschrieben.