Ubuntu Touch für Phones bekommt zentrale neue Funktionen Ende Mai

9. Mai 2013 Kategorie: Hardware, Linux, Mobile, geschrieben von: Gastautor

Als nach der großen Ankündigung von Ubuntu Touch endlich die ersten installierbaren Versionen von Canonical bereitgestellt worden sind, waren einige doch etwas enttäuscht, auch wenn diese klar als Entwickler-Version gekennzeichnet war.


Sehr viele Apps waren lediglich zu Präsentationszwecken angezeigt und nicht funktional, außerdem gab es keine Unterstützung für 3G, was die Nutzbarkeit schon sehr stark einschränkte. Rick Spencer hat nun in einem Blogpost die Meldung bekannt gegeben, dass man bis Ende Mai Ubuntu Touch alle wesentlichen Funktionen für ein Smartphone bereitstellen will.

Unter anderem zählt er dazu:

  • Telefonie vollständig nutzbar
  • SMS-Versand
  • 3G-Unterstützung
  • WIFI
  • Umstellen zwischen WIFI und 3G-Verbindung
  • Näherungssensor um den Bildschirm zu verdunkeln
  • Kontakte importieren, hinzufügen und ändern
  • Bei einem Update bleiben die Benutzerdaten erhalten

Dies sei derzeit sehr wichtig, da die Entwickler und Mitarbeiter bei Canonical ihre eigenen Produkte dann auch im täglichen Einsatz nutzen sollen, um die zentralen Probleme und fehlenden Funktionen schneller mitzubekommen. Die erste offizielle Version 1.0 plant man derzeit für Oktober, so äußerte sich zumindest Community Manager Jono Bacon in seinem Blog.

Es ist in jedem Fall ein guter und richtiger Schritt, auch wenn man noch viel Arbeit mit Ubuntu Touch haben wird. So fehlen noch viele Apps bzw. zentrale Funktionen, z.B. eine Möglichkeit neue Apps zu finden und auf dem Gerät zu installieren. Canonical investiert viel Geld und Zeit in die weitere Entwicklung, es wird allerdings zeitlich eng, bis man eventuell mal tatsächlich Hardware mit Ubuntu Touch geliefert bekommt. Schließlich werden Google und Apple sicherlich einige Neuerungen bei ihren System präsentieren und die restliche Konkurrenz mit alternativen Smartphone-Betriebssystem schläft auch nicht. [via]


Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1427 Artikel geschrieben.