TV-App ON AIR für Android verlässt Betaphase

21. Februar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Als Betaversion fand man die TV-App ON AIR schon lange für Android vor, nach einer exklusiven zweiwöchigen Phase, in der die App nur im Amazon App Store zu haben war, wird sie ab heute  (circa 11:00 Uhr) auch bei Google Play zu haben sein. ON AIR, die mobile Fernsehzeitung des Berliner Start-up-Unternehmens stanwood, hat in der  Beta-Phase seiner Android-Version circa 100.000 Downloads im Google Play Store hinter sich gebracht. ON AIR für Android-Smartphones und -Tablets ist kostenlos zu haben, die App finanziert sich über Werbung.

On Air

ON AIR für Android informiert über das TV-Programm von über 200 Sendern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf den Detailseiten finden die Nutzer Programminfos, Fotos und Trailer zu jeder Sendung. Direkt aus der App können sie Sendungen bewerten, bei Facebook und Twitter posten oder mit Freunden teilen. Ebenfalls nicht ganz unwichtig: eine Erinnerungsfunktion, die man sich zu Sendungen setzen kann. Ich werde mir die App auf jeden Fall später mal anschauen, da ich bis jetzt noch nie wirklich glücklich mit den diversen Angeboten war.

Download @
Google Play
Entwickler: stanwood
Preis: Kostenlos

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16493 Artikel geschrieben.


22 Kommentare

Alex 21. Februar 2013 um 09:28 Uhr

Ich bin ein großer Fan dieser App. Natürlich hat sie ihre Macken, aber hier fand ich die nicht so gravierend, wie bei anderen Apps dieser Machart. Man kann sich übrigens auch optional per Google oder Facebook anmelden und dann werden die Einstellungen über die Geräte synchronisiert. Sehr nett, wer Tablet und Smartphone zu Hause nutzt.

Michael B. 21. Februar 2013 um 09:40 Uhr

Ich nutze sehr viel Apps daher ist diese Seite sehr interessant, super Seite.

Simon 21. Februar 2013 um 09:58 Uhr

mensch mensch, das liest sich hier wie eine kurz umgeschriebene pressemitteilung und wenn ich mir die originalmeldung angucke, dann ist sie das auch…

Xalloc 21. Februar 2013 um 09:59 Uhr

Ich nutze jetzt auch Prime Guide, bin zufrieden damit. ON AIR werde ich mir aber auch mal wieder angucken, ist schon eine Weile her.

Martin 21. Februar 2013 um 10:14 Uhr

Nutze die App schon lange. Im laufe der Zeit wurde sie immer besser.
Für mich ist sie top. Würde sie zu den Besten zählen.

Sepp 21. Februar 2013 um 10:48 Uhr

Hatte eine Zeit lang auch ON AIR und Prime Guide parallel installiert. Irgendwann ist ON AIR aber dem Aufräummonster zum Opfer gefallen. Bin mit Prime Guide zufrieden.

Tommy 21. Februar 2013 um 10:53 Uhr

“Fand ich anfangs auch gut….bis Prime Guide kam”

Die beiden Apps ähneln sich wie ein Ei dem anderem. Mit einem Unterschied: On Air hält für fast alle Sendungen detailierte Informationen vor, Prime Guide vergleichsweise wenige. Warum ich trotzdem On Air nutze hat einen trivialen Grund: Jedes Mal, wenn ich auf meinem Nexus versuche, die Einstellungen zu öffnen, stürzt On Air ab – deswegen: Tonne.

mo 21. Februar 2013 um 11:08 Uhr

benutze on air auch seit Monaten..

ich find besonders den Link bei jedem Film zu imdb sehr gut und nutze den immer wieder.

doctor 21. Februar 2013 um 11:11 Uhr

Auch bei mir inzw. durch Prime Guide abgelöst. Kein Grund vorhanden zurückzuwechseln.

Matze_B 21. Februar 2013 um 11:28 Uhr

Nutze ich auch seit einiger Zeit, die Auswahl an Sendern ist 1A! Wirkt zwar an einigen Stellen noch ein wenig Beta, aber das stört kaum. Kann man empfehlen.

Robert 21. Februar 2013 um 12:25 Uhr

Ich kann einige Kommentare nicht nachvollziehen. Ich nutze die App seit der ersten Stunde und sie hat mächtig zugelegt. Wenn ihr euch für das beta Programm registriert hätten müsstest ihr nicht mehr der Version aus dem Store rumkrepeln.. Zudem sind die Entwickler offen für Neues uns Bugs werden in windeseile gelöst.. Klar geht findet man viele Alternativen aber bei welche sind die Entwickler so nah am User?

deephouseconnectionmaddin 21. Februar 2013 um 12:56 Uhr

schaue mir das auch gleich mal an, wobei ich gespannt bin ob es meinen geliebten “tv-browser” auf dem pc beaten kann

Jakobus 21. Februar 2013 um 13:09 Uhr

Abgelöst durch Prime Guide auf Handy & Tablet!
-> Stabil
-> Viel schneller
-> Umfangreiche Infos zu fast allen Sendungen
-> Optisch – finde ich – schöner (angepasst unterschiedlich auf Handy und Tablet)

Flo 21. Februar 2013 um 13:14 Uhr

Kurios: Ich kann die App in “meinem Land” nicht installieren… Hab ich was verpasst? Hab zwar meine Spracheinstellungen auf Englisch, aber selbst mit Deutsch gehts nicht O.o http://www.abload.de/image.php?img=onairrjiih.png

Flo 21. Februar 2013 um 13:17 Uhr

Ahhhh! Lag an ProxMate ;)

Olaf 21. Februar 2013 um 13:39 Uhr

Ich verstehe den Hype um Prime Guide nicht. Sieht sicher nett aus, aber:
- viel zu oft ohne Informationen zur Sendung
- keine Genresuche
- nicht immer gut lesbar

Da macht On Air zumindest beim ersten Punkt mehr.

Thalon 21. Februar 2013 um 13:46 Uhr

Ich habe wegen der vielen Empfehlungen gerade Prime Guide installiert auf meinem S2 und verstehe nicht wie auch nur bei irgendeinem dadurch On Air abgelöst werden konnte…!?
Werde es am Tablet auch installieren, vom Handy fliegt es umgehend wieder durch optische Fehlleistung

Alex 21. Februar 2013 um 13:49 Uhr

Das bei PrimeGuide der 20:15Uhr-Knopp fehlt ist für mich schonmal ein K.O.-Kriterium.

max 21. Februar 2013 um 16:03 Uhr

Benutze on Air von Anfang an! Top App!!!

HalloAndroid 22. Februar 2013 um 10:31 Uhr

Hab ich auch schon eine Weile, mal sehen vielleicht können die restlichen Bugs noch gefixt werden…

icancompute 24. Februar 2013 um 11:01 Uhr

Mir reicht die Telekom-App mit der man auch die Aufnahmefunktion des Mediareceivers steuern kann. Mit der kann man sich auch das TV Programm anzeigen lassen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.