Dropbox Pro als Dollar-Zahler günstiger bekommen

27. August 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.08.35

Heute verkündete Dropbox, dass man die Pläne ändert. Statt kleiner Tarife gibt es nur noch den einen großen. 1 Terabyte für 99 Euro im Jahr, beziehungsweise 9,99 Euro im Monat. Das mag für die, die den Platz wollen, ein interessantes Angebot sein. Aber man könnte noch etwas mehr sparen. Denn man könnte auch unter falscher Flagge die Dropbox Pro-Seite besuchen, sprich einen Proxy benutzten, der in den USA steht.

Hierbei hätte man dann die Option, 99 Dollar im Jahr zu bezahlen. Knapp 76 Euro nach heutiger Umrechnung. Macht ihr natürlich auf eigene Gefahr, logo. Ich will hier niemanden anstiften. Ebenfalls ein bisschen günstiger und ohne Proxy-Hick Hack: der In-App Kauf, hier kosten dann drei Monate 23 Euro. Man bindet sich also kein Jahr, sondern nur etwas günstiger für drei Monate:

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 16.26.18


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.