Pushbullet: Beantwortung von SMS via PC nun mit Android möglich

Pushbullet kann Benachrichtigungen Eures Smartphones auch auf dem PC anzeigen. Das Feature, das bisher nur für die Android-Version verfügbar ist, hat jetzt eine Neuerung erhalten, die vor allem SMS Vielnutzer freuen wird. Man kann nun auf SMS antworten, die über die eine SMS-App empfangen werden.

PB_SMS

Erhält man eine SMS, enthält das Benachrichtigungs-Pop-Up einen Reply-Button. Nach Texteingabe kann man per Enter die Nachricht direkt verschicken, ohne das Smartphone bemühen zu müssen. Benötigt wird hierfür die aktuelle Version der Android-App (14.8), sowie die Pushbullet Chrome-Erweiterung. Funktioniert nur für SMS-Apps, WhatsApp und Co können damit nicht beantwortet werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich werde nicht an die Technik glauben, bis zu dem Tag, an dem ich mit Pushbullet WhatsApp-Nachrichten in angenehmer Art und Weise beantworten- und versenden kann!

  2. Lol. Der letzte Satz spart hier bestimmt 5-6 Kommentare.

  3. Wenn dein Android-Gerät gerootet ist, kannst du auch heute schon auf WhatsApp-Nachrichten antworten.

    Abgesehen davon sehe ich hier facebook am Zuge, damit man endlich mal die Mediengrenze überschreitet.

  4. @Mithrandir:

    Wie geht das? Quelle, Anleitung? Mein Nexus ist gerootet (NX5E-CM11). Trotzdem sagt Pushbullet mir am Rechner (X10.10), dass ich nicht auf whatsapp Nachrichten antworten kann. Auch steht da, dass man sich an Whatsapp per E-Mail wenden soll, da die das andern müssten und nicht pushbullet (denke mal das liegt daran, das whatsapp keine offene API hat).

    Also nichts für ungut, aber ich glaube das geht nicht! Ansonsten wäre och der erste der sich vom Gegenteil überzeugen liesse!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.